Xbox Series S: Extrem leistungsfähige Maschine, laut Brett Bibby von Unity Engine

Laut Brett Bibby von Unity Engine ist die Xbox Series S eine extrem leistungsfähige Maschine, die sich darauf konzentriert, eine ähnliche Erfahrung bei einer niedrigeren Auflösung zu liefern.

Die Einführung einer Konsole der neuen Generation zu einem Preis von nur 299 Dollar war ein beeindruckender Schritt von Microsoft, aber obwohl es wahrscheinlich ihre Verkäufe in den kommenden Jahren erheblich steigern wird, waren viele besorgt über die niedrigeren Spezifikationen der Konsole und die Kluft in der Leistung zwischen ihr und dem Flaggschiff Xbox Series X.

Chief Product Officer Brett Bibby von Unity Engine und Solo-Entwickler des Xbox Series X/S-Launch-Titels The Falconeer Tomas Sala sind der Meinung, dass die Xbox Series S mehr als fähig ist, sich für die Gesamtheit dieser Konsolengeneration zu behaupten.

„Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Mehrheit der Menschen keinen Bildschirm mit 4K120 hat, also gibt es ein Publikum, für das die S konzipiert ist“, sagte Bibby. „Vielleicht brauchen sie einige der Details, die die X erreichen kann, gar nicht. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass die S eine extrem leistungsfähige Maschine ist, da diese Hardware-Unterschiede darauf ausgerichtet sind, ein ähnliches Erlebnis bei einer niedrigeren Auflösung zu bieten.“

Bibby fuhr fort und betonte, dass die Xbox Series S fast alle Merkmale aufweist, die ihr leistungsfähigeres Gegenstück ausmachen, von der Unterstützung für Raytracing über eine SSD bis hin zu einer weitgehend ähnlichen CPU.

„Das ist ein wirklich intelligenter Ansatz, das Gerät verfügt über Raytracing, eine SSD, nominell die gleiche CPU wie eine Series X“, sagte er. „Das Einzige, was ihr fehlt, ist die Leistung, um mit 4K zu laufen – was einfach nicht immer benötigt wird. Der Schlafzimmerfernseher eines Teenager-Spielers wird wahrscheinlich kein 4K-Wallhanger-Biest sein, so dass er für solche Situationen hervorragend geeignet ist. Ich würde erwarten, dass die Xbox Series S ein echtes Unterscheidungsmerkmal dieser Generation sein wird.“

Der Falconeer-Entwickler Sala wies derweil darauf hin, dass dank Funktionen wie Smart Delivery die Leistungslücke zwischen der Xbox Series S und X für die Entwickler leicht zu schließen ist. Er fügte jedoch hinzu, dass es bei dieser Generation mehr um Gameplay-Innovationen als um visuelle Sprünge gehen werde, und dass es in dieser Hinsicht an der Hardware der Xbox Series S nicht mangele.

„Mit Smart Delivery hat das Xbox-Team sichergestellt, dass Spiele unabhängig von der Plattform, auf der sie gespielt werden, optimiert werden können“, so Sala. „Dies gibt den Entwicklern die Möglichkeit, ihre Veröffentlichungen sowohl auf die Series S als auch auf die Series X zuzuschneiden, ohne dass sie für einen der beiden Spieler Kompromisse eingehen müssen. Ich denke, es wird auch darauf ankommen, wie das Spielerlebnis gestaltet werden soll. Immer mehr geht es nicht mehr um fotorealistische Grafiken, sondern um innovative, unglaubliche, flüssige und fesselnde Erlebnisse, die insgesamt die Zahl der rein realistischen Erlebnisse übertreffen werden. Am Ende des Tages ist der Inhalt König und die Konsole mit den besten Spielen wird sich durchsetzen.“

Es ist noch nicht allzu lange her, dass der Xbox-Systemarchitekt Andrew Goossen auch über den empfundenen Mangel an Leistung der Xbox Series S sprach und sagte, dass die Konsole die nächste Generation nicht aufhält, sondern vielmehr voranbringt.

41 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Rapza624 85540 XP Untouchable Star 3 | 21.11.2020 - 12:14 Uhr

    Das Problem der Series S ist eher, dass die Entwickler vielleicht nicht immer genügend Zeit in die Optimierung stecken wollen. Bei AC Valhalla sieht man es ja leider. Auf der Series S gibt es keine 60 fps. Das ist schon ein Grund für mich, lieber 200 Euro mehr auszugeben.

    1
  2. Dr. Fred Edison 14265 XP Leetspeak | 21.11.2020 - 12:24 Uhr

    Mich persönlich stört nur der zu geringe Speicher. Leistung, Optik und Größe finde ich aber in Ordnung.

    3
    • DerSailor 4880 XP Beginner Level 2 | 21.11.2020 - 12:32 Uhr

      Der Speicher ist aber bei der Series X genau so knapp. Ob ich da jetzt 3 Spiele mehr oder weniger drauf bekomme, im Endeffekt muss man den Speicher bei beiden Konsolen sowieso erweitern. Ich habe mir das neue COD gekauft. 135GB. Dann habe ich Forza 7 aus dem Gamepass, Sea of thieves, Red Dead Redemption 2 und schwupdiwup, sind bereits 80% der Series X Platte voll.
      Meine ganzen anderen Spiele lagern auf einer normalen Externen Festplatte.

      0
  3. Frosch1968 17380 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 21.11.2020 - 12:38 Uhr

    Ich hab mir auch das „kleine Biest“ gekauft und bin super zufrieden !

    3
    • StoneBanks420 75810 XP Tastenakrobat Level 3 | 21.11.2020 - 12:40 Uhr

      Ich habe auch die Series S mir gegönnt für unsere LAN-Partys bei nem Kumpel.

      Die S ist einfach perfekt dafür 😎👍

      Speicherkarte rein und abgehts 🤓

      1
      • Expansion 1660 XP Beginner Level 1 | 21.11.2020 - 12:59 Uhr

        Wenn man die One X hat, lohnt es sich diese durch die S zu ersetzen? Mittelfristig? Oder lieber die One X behalten? Ich habe die One X und die XSX.

        1
        • StoneBanks420 75810 XP Tastenakrobat Level 3 | 21.11.2020 - 13:04 Uhr

          Meine One X steht jetzt im Wohnzimmer bei uns, daher habe ich die Series s gekauft.

          Wenn ich die One X noch nutzen könnte für LAN usw hätte ich mir keine S gekauft, aber meine Frau rückt die jetzt auch nicht mehr raus ??‍♂️?

          1
        • Sallgood Man 21040 XP Nasenbohrer Level 1 | 21.11.2020 - 13:05 Uhr

          Ich hab’s so gemacht: One X und One S durch die Series X und Series S ersetzt.
          Ich bin total happy damit. Beide Systeme laufen perfekt und für Coop runden sowie Gelegenheitsdaddelei meiner Frau reicht die S im Wohnzimmer absolut. Den Unterschied der CPU und allem im Vergleich zur One-Familie merkt man extrem! Es ist nicht alles Auflösung im Game 😉

          1
  4. Rittmeister 2280 XP Beginner Level 1 | 21.11.2020 - 13:14 Uhr

    Bin absolut zufrieden mit der Series S. Habe Speicher mit der expansion card erweitert. Jetzt hab ich knapp 1,3 TB. Das reicht. Am Montag kommt die Zweite fuers Schlafzimmer. Meine One S muss doch raus.

    2
  5. Ghostyrix 26160 XP Nasenbohrer Level 3 | 21.11.2020 - 13:33 Uhr

    Das einzige was mir bei der kleinen Box fehlt, ist ein Laufwerk. Ansonsten wäre sie perfekt?

    0
  6. schmusekader 14940 XP Leetspeak | 21.11.2020 - 14:23 Uhr

    Na das ist doch eine tolle News.

    Die Series S ist wahrlich ein Biest und trotzdem stärker als die One X. Auch wenn die One X wenigstens noch nativ 4K schaffte, trotzdem die S skaliert es in 4K wie gesagt sehr gut.

    0
  7. Mario van Son 1580 XP Beginner Level 1 | 21.11.2020 - 14:28 Uhr

    Ist die Xbox nicht wie ein PC? Auch da schaffen es die Entwickler doch auf die Mindestanforderungen und High End zu switches. Dürfte doch bei den beiden genauso sein? Oder irre ich mich da? Zumal bei PC noch mehrere Hersteller und verschiedene Lösungen Karten zu beachten sind.

    1
    • Karamuto 62390 XP Stomper | 21.11.2020 - 15:24 Uhr

      Da spiele ohnehin auf dem PC entwickelt werden ist das vollkommen richtig. Die Nintendo Switch hält schließlich auch niemanden zurück ?

      1
      • Mario van Son 1580 XP Beginner Level 1 | 21.11.2020 - 18:38 Uhr

        Also alles Geblubber :(. Sollen sich endlich mal Mühe geben und aufhören zu blubbern. Jeder wird an seinen Taten gemessen. Naja Wer weiß was da noch alles für Geld fließt, um gewisse Dinge im Graben zu lassen leider that’s Business

        0
        • Karamuto 62390 XP Stomper | 21.11.2020 - 20:01 Uhr

          Jep alles mit geblubber gibt auch jetzt noch Leute die mir schlechteren Rechnern als eine PS4 Pro rum rennen… Bremsen die nun auch was aus? Glaube nicht, ganz einfach weil die meisten AAA Games eigentlich ganz gut skalierbar sind.

          Das Problem was die Xboxn gerade haben ist einfach das RDNA2 vollkommen neu ist und erstmal genutzt werden muss.

          0
          • Mario van Son 1580 XP Beginner Level 1 | 21.11.2020 - 20:30 Uhr

            Gut damit kenn ich mich nicht aus 🙂 aber es ist schön zu wissen, dass ich nicht hinterm Mond lebe 🙂 aber ich meine auch neue Sachen müssten schon vorher für Entwickler zugänglich sein Android ist ja auch nicht von heute auf morgen gekommen

            0
        • deRoemer 90470 XP Posting Machine Level 1 | 22.11.2020 - 07:46 Uhr

          Ja, nur sind es die Leute die mit Unwissenheit oder gefährlichen Halbwissen glänzen und BLUBBERN – nicht die Entwickler. Sieht man ja hier in den Kommentaren (leider) auch oft..

          0
          • Mario van Son 1580 XP Beginner Level 1 | 22.11.2020 - 10:04 Uhr

            Naja es wird halt dass wiedergegeben was man hört bzw. liest. Und nehmen wir Ubisoft als Beispiel mit Valhalla, da wurde gesagt dass nur auf xbox series 4k/60fps wäre und nach dem Check fiel auf dass die x auch nicht ständig die 60fps erreicht. Genau hier beginnen die Spekulationen und Unsicherheiten. Für mich sind das auch Blubberer. Aber wie schon gesagt ich kenne mich mit der Technik nicht aus, aber sowas kommt bei mir immer mit einen bösen Beigeschmack daher, denn es werden Sachen versprochen die nicht zu halten sind… zumindest vorerst.

            0
  8. FabiX 2740 XP Beginner Level 2 | 21.11.2020 - 14:31 Uhr

    Ja, die wenigsten Menschen haben einen 4k/120 TV. Bzw. einer mit HDMI 2.1.

    Aber das Ding ist doch, dass 4k/120 in Zukunft keine Rolle für die jetzigen Konsolen spielen wird.
    Und einen 4k/60 hat doch wirklich fast jeder, der in den letzten 4-5 Jahren einen neuen TV gekauft hat. Wer einen noch älteren hat, wird in absehbarer Zeit neu kaufen.

    Die Series S hat sicher ihre Zielgruppe, aber das mit 4k/120 Hardware zu begründen, ist etwas hanebüchen…

    0
  9. Phonic 101735 XP Profi User | 21.11.2020 - 15:41 Uhr

    Bin gespannt wenn die beiden mal mit NextGen Games befeuert werden

    0

Hinterlasse eine Antwort