Xbox Series X: Spiele müssen dank Smart Delivery nicht erneut heruntergeladen werden

Für die Xbox Series X müssen optimierte Spiele nicht erneut heruntergeladen werden, wie Microsoft jetzt bestätigt hat.

Mit der Xbox Series X hat Microsoft auch Smart Delivery eingeführt. Das Smart Delivery Label bedeutet, dass ihr das Spiel nur ein einziges Mal auf der Xbox One kaufen und nahtlos an der Xbox Series X weiterspielen könnt. Umgekehrt funktioniert es genauso, falls ihr ein Spiel auf der Xbox Series X kauft und dann bei einem Freund spielt, der noch auf der Last-Gen rumgammelt, dann könnt ihr auch eure Smart Delivery-Spiele nutzen.

Alle Spiele mit „Smart Delivery“ können somit auf der Xbox Series X, Series S und der Xbox One-Gerätefamilie gespielt werden und müssen nur ein einziges Mal gekauft werden. Die Speicherstände synchronisieren sich über die Cloud automatisch.

Des Weiteren werden zahlreiche Spiele für die Xbox Series X optimiert und wer schon die Xbox One-Version auf der Festplatte hat, muss für die optimierte Fassung nicht das ganze Spiel komplett erneut herunterladen, sondern nur das Upgrade für die Xbox Series X-Optimierungen laden. Somit nehmen die Next-Gen-Spiele zwar mehr Speicherplatz ein, liefern dafür aber auch einiges mehr an Grafik-Power.

Beispiel: Falls ihr also beispielsweise Watch Dogs Legion am 29. Oktober 2020 für eure Xbox One kauft und anfangt zu spielen, um dann ab dem 10. November 2020 auf der Xbox Series X oder Series S weiterzuspielen, funktioniert es wie folgt.

Ihr kauft das Game und spielt Watch Dogs Legion ab dem 29. Oktober 2020 auf der Xbox One. Dann wird am 10. November 2020 die Xbox Series X oder Series S pünktlich zu euch nach Hause geliefert. Diese schließt ihr an, verbindet euch mit dem Internet, meldet euren Gamertag an und macht das System-Update, wenn nötig.

Jetzt möchtet ihr die Xbox One-Version von Watch Dogs Legion von eurer Xbox One-Konsole schnellstmöglich auf die interne Festplatte der Xbox Series X oder S kopieren. Dazu solltet ihr eine externe Festplatte (bestenfalls eine SSD) an die Xbox One anschließen und darauf eure „Smart Delivery“-Spiele kopieren, bzw. direkt dort installieren. Hier gibt es eine Liste aller Spiele, die zum Launch optimiert sein werden.

Wer keine externe Festplatte hat, der kann auch USB-Sticks oder die Netzwerkübertragung der Konsole innerhalb des Heimnetzwerks nutzen, um so Spiele von einer Konsole auf die andere zu kopieren. Dies funktioniert auch via WLAN.

Im Anschluss schließt ihr euren externen Speicher an die Xbox Series X (oder Series S) an einen freien USB-Port der Konsole an und verschiebt alle Spiele, die ihr auf der neuen Konsole mit allen Optimierungen spielen wollt auf die interne Festplatte. Im Anschluss wechselt ihr zu „Meine Spiele & Apps“ startet das Spiel und ladet nur noch das Optimierungs-Upgrade herunter.

Danach geht es dann mit der Next-Gen-Version des Spiels weiter. Dank der automatischen Cloud-Synchronisation wird euer Speicherstand für jedes Spiel aktuell gehalten und ihr könnt nahtlos am letzten Speicherpunkt weitermachen.

Wir hoffen, dass euch diese kleine Erklärung veranschaulichen konnte, wie ihr am besten von der Xbox One zur Xbox Series X wechselt, ohne dabei noch einmal lange Downloadzeiten in Kauf nehmen zu müssen.

54 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort