CD Projekt Red: Aktienkurs um 29 Prozent gefallen

Der Aktienkurs des polnischen Entwicklerstudios CD Projekt Red ist um 29 % gesunken.

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red hat am 10. Dezember 2020 endlich Cyberpunk 2077 veröffentlicht, welches sich für viele Jahre in der Entwicklung befunden hat. Zwar wurde die PC-Version mit seinen Testwertungen von verschiedenen Magazinen und einem gebündelten Metacritic-Wert von 90 Punkten sehr gut bewertet, doch bei den Konsolenumsetzungen sieht das alles ganz anders aus und das gefällt den Anlegern wohl überhaupt nicht.

Der Aktienkurs des Unternehmens ist vom 04. Dezember 2020 bis zum 11. Dezember 2020 um 29 %, von 443 Polnische Zloty auf 313,9 Polnische Zloty, gefallen. Schuld gibt man den nicht ganz erreichten sehr hohen Erwartungen, unter denen das Projekt zu leiden hatte und dem Auftauchen von Meldungen noch vor Erscheinen, die über den angeschlagenen Zustand der Last-Gen-Versionen Auskunft gegeben haben. Man ist sich einig, dass der teilweise desolate Zustand der Konsolen-Versionen eine Schneise der Verwüstung hinterlässt, die schnellstmöglich vom Entwickler in Form von Patches behoben werden muss.

Meldungen über Verkaufserfolge konnten den Kurs dabei nur geringfügig stabilisieren.

86 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. antonrumata 3800 XP Beginner Level 2 | 14.12.2020 - 17:28 Uhr

    Der Absturz ist vollkommen überzogen und nur von kurzer Dauer. CD Projekt Reds in der Vergangenheit gezeigt Geduld und Liebe bei der Pflege ihrer Spiele wird sich durchsetzen.

    0

Hinterlasse eine Antwort