Control: Spieler auf PS4 erhalten deutlich mehr Extras und Auswahl als auf Xbox One

Die verschiedenen Versionen von Control auf PlayStation 4 bieten deutlich mehr Extras und Auswahl an als auf Xbox One.

Derzeit sind einige Spieler über die Vermarktungspolitik von Control verärgert. So erhalten Spieler auf PlayStation 4 beim Kauf der digitalen oder Retail Versionen deutlich mehr Extras als Spieler auf der Xbox One.

Die digitale Standard Edition auf Xbox One hat beispielsweise gar keine Extras, wohingegen die Version auf PlayStation 4 gleich fünf davon hat. Ähnlich verhält es sich bei der Retail Exklusive. Darüber hinaus fehlt eine Digital Deluxe Edition auf Xbox One sogar komplett und ist nur auf PlayStation 4 erhältlich.

Nachfolgend zwei Grafiken, die ganz deutlich zeigen, welche Plattform die eindeutig größere Auswahl hat. Inwiefern Entwickler Remedy hier neben Publisher 505 Games zu dieser Entscheidung beigetragen hat, kann natürlich nicht gesagt werden.

PlayStation 4

Xbox One

111 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. -SIC- 55855 XP Nachwuchsadmin 7+ | 12.04.2019 - 16:28 Uhr

    Leider gehören solche Deals heutzutage dazu. Spiele entwickeln ist teuer, viele Spieler wollen aber nur noch möglichst wenig Geld für viel Spiele ausgeben.
    Remedy ist sicher nicht zu Sony gegangen und hat gefragt, ob die bock auf exklusiven Kram haben. Aber wenn man ein gutes Angebot bekommt und dadurch Kosten decken kann oder das nächste Projekt starten kann sollte man es vielleicht tun.
    Natürlich macht das allgemein keinen guten Eindruck, aber ich hoffe, die die sich beschweren sind nicht selben, die auch im Auslandstore kaufen oder mit Guthaben von irgendwelchen Seiten.

    5
  2. snickstick 150085 XP God-at-Arms Bronze | 12.04.2019 - 16:36 Uhr

    Remedy ist doch eh nach dem vermurkjsten verkaufszahlen von QuantumBreak zu Sony gekrochen. Und Sony seitig sieht man ganz gut das man den schlechten Umgang mit den Gamern und die Miese Hardwar mit viel Geld gutreden kann. Sony kauft diese Exclusiven Dinger nur weil sonst die Gamer merken würden was die für ne Steinzeitmöhre haben.

    Für mich macht so eine Politik große lust dazu das Game einfach liegen zu lassen. Sollen die doch mit den Söny reich und erfolgreich werden, meine Xbox-Moneten kriegen die nicht.

    6
  3. Eminenz 0 XP Neuling | 12.04.2019 - 16:39 Uhr

    Na dann wird’s halt nicht, bzw Seconds hand gekauft.
    Wer nicht will, der hat schon.
    Falls das Spiel überhaupt was taugt.

    Hat $ony halt Mal wieder die Brieftasche geöffnet.
    Juckt mich nicht.

    Aber wehe MS macht sowas, dann gibt’s direkt nen shitstorm.

    8
    • -SIC- 55855 XP Nachwuchsadmin 7+ | 12.04.2019 - 16:58 Uhr

      Ja es ist schon auffällig. Wenn es irgendwelche Exklusivitäten für die Xbox gibt, ist Microsoft wieder der Teufel mit der dicken Brieftasche.
      Auf der anderen Seite neigen Xbox Spieler wohl eher dazu den Entwickler so vertäufeln.

      0
    • Amortis 15275 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 13.04.2019 - 00:19 Uhr

      Endlich ein Kommentar der aussagt was ich denke.

      In 2 Monaten bekommt man es überall gebraucht für 30€ nachgeschmissen, dann wird zugeschlagen.

      0
  4. LehmianFloor 0 XP Neuling | 12.04.2019 - 17:11 Uhr

    5 kleine digitale Extras? Wow. Dafür kann man auf der Xbox die Untertitel auslassen, weil keine Boing 747 im TV Regal startet. So kann man es auch sehen!
    Bleibe Positiv!

    4
  5. Taomatrix 4415 XP Beginner Level 2 | 12.04.2019 - 17:14 Uhr

    Naja Remedy hat sich hinterher beschwert nicht genug Support von MS bekommen zu haben.
    Was ich bei den Produktionskosten des Spiels nicht nachvollziehen kann.
    Meiner Meinung nach würde das Spiel von der Presse eher schlecht bewertet.
    Achso Microsoft hätte damals mehr Anzeigen bei der korrupten Mainstream Gamer Presse schalten müssen 😂
    Ich persönlich finde es ja schon unverschämt das komplette Konzept nochmal zu verkaufen, obwohl es mit Microsoft Kohle finanziert wurde.
    Glaubt jemand ernsthaft Remedy hätte QB mit Serie selbst finanziert.
    Das war eine Auftragsarbeit für MS und die Bosse sind dabei ganz sicher nicht ärmer geworden. Selbst wenn nur 1 Kopie verkauft wurde hat Remedy davon fürstlich gelebt.
    Was sie halt nervt ist das der Geldsegen von Microsoft nun Geschichte ist.

    0
  6. alesstunechi 30055 XP Bobby Car Bewunderer | 12.04.2019 - 17:18 Uhr

    Typischer Move von Sony. Da Control in direktem Vergleich zu Quantum Break stehen wird, wollte man zumindest eine kleine „Exklusivität“ an dem Titel beanspruchen.

    1
  7. Thegambler 89505 XP Untouchable Star 4 | 12.04.2019 - 17:33 Uhr

    Und einmal mehr zeigen sich die dreckigen Seiten des Gamingbusiness. Natürlich sind da jetzt beide Seiten dafür verantwortlich (Remedy/Sony). Die einen bereichern sich auf billige Art in dem sie quasi Null Inhalt teuer verkaufen und die anderen ziehen ihr arrogantes Standard Programm durch, mit dem sie schon die ganze Generation fahren.

    Der Verlierer ist dennoch der Kunde, denn die Softwarehersteller lernen dadurch, dass es sich auszahlt digitale Sachen bei der Produktion zurückzuhalten und exklusiv an andere zu verkaufen.

    Und wenn man einmal auf den Geschmack kommt… Wie ging noch mal die Geschichte mit dem Zauberlehrling?

    1
  8. Archimedes 163820 XP First Star Silber | 12.04.2019 - 17:37 Uhr

    Ich finde es echt schade dass es solche deals gibt. Wenn man auf der Xbox dafür wenigstens ein paar Euro weniger bezahlen würde. Aber so?
    Wenigstens bekommen wir auf der Xbox die bessere Grafik geboten. Aber dennoch. Muss ich mir noch überlegen ob es dann ein DayOne kauf gibt

    2

Hinterlasse eine Antwort