Cyberpunk 2077: Entwickler seit Wochen von Arbeitsstationen ausgesperrt

Wegen des Hackerangriffs sind Entwickler von Cyberpunk 2077 seit Wochen von ihren Arbeitsstationen ausgesperrt.

CD Projekt RED wurde vor ein paar Wochen das Opfer eines Hackerangriffs, bei dem Quellcodes zu Spielen des Entwicklers sowie wichtige Daten gestohlen wurden.

Wenige Tage später gelang es den Cyber-Kriminellen sogar den Source Code der hauseigenen Engine zu verkaufen.

Durch den Angriff verzögert sich nun auch die Veröffentlichung des nächsten großen Updates für Cyberpunk 2077.

Ein Grund für die Verzögerung soll die Tatsache sein, dass viele der Mitarbeiter seit über zwei Wochen keinen Zugriff mehr auf ihre Arbeitsstationen haben, wie Bloomberg berichtet.

Die Mitarbeiter können demnach nicht auf das private Netzwerk des Unternehmens zugreifen, um ihre Arbeit zu erledigen. Wegen der Corona-Pandemie arbeiten viele ohnehin von zu Hause aus.

Hinzu kommt noch, dass die Hacker viele persönliche Informationen der Mitarbeiter in die Finger bekommen haben könnten, was eine zusätzliche Belastung ist. So müssen etwa Daten für Dokumente bei den zuständigen Stellen als gestohlen gemeldet werden.

Die Mitarbeiter wurden weiterhin aufgefordert, ihre Computer an die IT-Abteilung zu schicken, damit diese gegen Malware und andere schädliche Programme geprüft werden können.

61 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Wallow 13485 XP Leetspeak | 25.02.2021 - 14:31 Uhr

    Irgendwie glaube ich das nicht. Wenn wir das in der Firma haben können wir alles platmachen was IT ist und anschließend spielen wir das von den Backup Servern neu auf. Wir sind keine so große Firma weswegen ich glaube das es bei CDPR noch besser laufen müsste als bei uns.

    0
    • SanVio70 91840 XP Posting Machine Level 1 | 25.02.2021 - 16:14 Uhr

      So wird das sicherlich dort auch sein. Allerdings ist diese Firma erpresst worden und sicherlich will man wissen, wie der Zugriff auf die Daten passieren konnte.

      0
    • Max Cady 4340 XP Beginner Level 2 | 25.02.2021 - 18:58 Uhr

      Ich finde die ganze Angelegenheit auch etwas dubios.

      Da sitzen schließlich etliche Leute vom Fach und können angeblich das Problem nicht selbst lösen!

      Wer weiß schon was da so alles im Hintergrund abläuft und ob diverse Personen/ Führungskräfte sich einen Vorteil aus der Situation verschaffen wollen.

      Vielleicht gibt es bereits Verhandlungen bezüglich eines Verkaufs von CD-Red und bis dahin kürzt man Gehälter aufgrund des Hacks und Kurzarbeit.

      Alles Mutmaßungen – aber vieles ist möglich.
      Mit Ehrlichkeit haben die Verantwortlichen bei CD-RED die letzten Monate jedenfalls nicht geglänzt und das Vertrauen ist erstmal dahin.

      1
    • BlackyRay 3880 XP Beginner Level 2 | 26.02.2021 - 19:24 Uhr

      Kommt drauf an wo das loose Ende war. Wenn genau der Pfad sie sich die Entwickler in ihr Netzwerk einloggen die Schwachstelle ist muss erst Mal ne Alternative her. Eine Woche vor cdpr würde die it Firma welche mehrere Steuerkanzleien betreut auch Opfer eines solchen Angriffs…..

      Man rechnet dort auch noch mit Spätfolgen trotz dessen dass inzwischen alle wieder Arbeiten können.

      0
  2. DrDrDevil 155165 XP God-at-Arms Gold | 25.02.2021 - 14:38 Uhr

    Wenn man einmal fällt tritt jeder nach und nichts funktioniert.. tut mir echt leid für die Jungs und Mädels bei CD

    2
  3. Sonnendeck 36105 XP Bobby Car Raser | 25.02.2021 - 16:31 Uhr

    LOL es tut mir leid entweder sind da nur Dilettanten am Werk oder die Lügen wie gedruckt, was soll der it technik Vorort besser erledigen als Remote im Hintergrund ? Wir sind nicht mehr im Jahr 1998.

    0
    • BlackyRay 3880 XP Beginner Level 2 | 26.02.2021 - 19:24 Uhr

      Naja ohne Zugriff aufs Netzwerk kannst du überhaupt gar nichts machen. Du hast doch nicht die assets Zuhause auf deinem eigenen Rechner….

      0
  4. andyaner 68135 XP Romper Domper Stomper | 25.02.2021 - 17:22 Uhr

    Die normalen Mitarbeiter bei CD PR tun mir echt leid, aber das kauf ich denen irgendwie nicht ab…das funktioniert doch heute alles mit Backups u der gleichen…man macht alles platt u spielt es neu auf…!!!?!!! Aber ich hoffe wenn es wirklich der Fall ist, das sie bald in die Normalität zurückkehren können.

    0
    • [email protected]@- 1340 XP Beginner Level 1 | 25.02.2021 - 18:35 Uhr

      Was bringt ein Backup wenn du nicht weißt welche Daten kompromittiert sind und wann es passiert ist?
      Dann machst du alles platt und spielst ein Backup ein welches wieder eine eine Backdoor enthält.
      Große Unternehmen brauchen Wochen, teils Monate um ihre Systeme zu säubern und wieder eine gesicherte Systemlandschaft aufzusetzen.

      0
      • andyaner 68135 XP Romper Domper Stomper | 25.02.2021 - 18:58 Uhr

        Aber bei einem digitalen Diebstahl hinterlässt man Spuren, wenn sie auch winzig sind, hat man die lokalisiert u den Zeitpunkt festgestellt, kann man vor diesem Zeitpunkt doch rein theoretisch alles wieder aufspielen. Bin auch keine Experte, sind nur meine Mutmaßungen…
        Aufjedenfall ist es für die Jungs u Mädels ätzend…u für uns Gamer auch ein Stück, da wir länger warten müssen…hoffentlich bekommt man das in den Griff!

        0
  5. Destructor 2870 XP Beginner Level 2 | 25.02.2021 - 18:40 Uhr

    Ich frage mich ja immer noch wer die Daten wohl gekauft hat
    Ob CD Projekt nun doch auf ein Angebot der Hacker zurückgekommen sind ?

    0

Hinterlasse eine Antwort