Dead Island 2: Zerbrechliche Nahkampfwaffen verteidigt

Adam Duckett erklärt, dass es in Dead Island 2 zerbrechliche Waffen geben wird und verteidigt diese Entscheidung des Studios.

In einem Interview mit VG247 sprach Adam Duckett über das neue Dead Island 2, das im Februar 2023 erscheinen soll. Dabei gab er bekannt, dass die Nahkampfwaffen im Spiel zerbrechen können.

Adam verglich es damit, dass man in der Realität bei Fernkampfwaffen Munition bräuchte und deshalb sollten Nahkampfwaffen seiner Meinung nach degradiert werden. Durch das Zerbrechen von Waffen sind Spieler auch gezwungen, alle Kampfgeräte auszuprobieren. Somit hätten Spiele mit zerbrechlichen Waffen auch ihre Vorteile und so verteidigte er gleich diese Entscheidung der Entwickler für Dead Island 2.

„Ich denke, Waffenhaltbarkeit passt zu unserem Ton“, sagte Art Director Adam Olson. „Es ist ein Spiel, das immer weitergeht, ein Spiel, das übertrieben ist – aber wir wollen in der Realität bleiben. Mit einem Fuß in der Realität zu stehen – und Waffen zu haben, die brechen – hilft uns, andere Teile des Spiels in diese Over-the-Top-Mentalität zu treiben.“

Die Entwickler von Dead Island 2 erzählten, dass eine Nahkampfwaffe, die in den Händen auseinanderfällt, eine visuelle Erfahrung sei. Diese Degradierung der Waffen in den Händen wird dabei stufenweise passieren und optisch erkennbar sein.

„Es gibt nichts Schöneres, als ein Katana zu zerbrechen, den Griff in der Hand zu halten und dann den Rest der Klinge im Schädel eines Zombies stecken zu sehen“, erklärt er.

„Man kann das HUD ganz einfach ausschalten und sehen, wie die Waffe vor einem zerfällt, in verschiedenen Stadien. So können die Spieler ihre Waffe betrachten und denken ‚hm, die sieht ein bisschen roh aus‘ und wissen, dass sie sie auswechseln müssen.“

„Das ist etwas, das wir mit diesem Spiel wirklich erreichen wollten; wir wollen, dass man das HUD ausschalten kann und alles weiß, was vor sich geht“, fügt Olson hinzu. „Wir wollen, dass man die Gesundheit des Gegners erkennen kann, wie beschädigt er ist, wie beschädigt die eigene Waffe ist, wie lange man schon im Kampf ist… einfach indem man sich umschaut. Wir wollen, dass alles für Sie offensichtlich ist, mit oder ohne UI.“

Dead Island 2 erscheint am 3. Februar 2023 und diesmal findet die Zombieapokalypse in Los Angeles statt.

Was sagt ihr zu zerbrechlichen Waffen? Findet ihr die Entscheidung der Entwickler gut oder eher schlecht?

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


39 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Homunculus 143990 XP Master-at-Arms Silber | 30.09.2022 - 13:45 Uhr

    Hasse sowas und total stumpfes Argument gegenüber Schußwaffen. Schußwaffen funktionieren halt auf Distanz und machen meist mehr Schaden. Natürlich braucht man dafür begrenzte Munition. Sonst wäre es OP.

    Handwaffen sollten einfach weniger Schaden machen und man begibt sich damit nah an ein Ziel und kassiert vielleicht Schaden. Das noch zu nerfen mit zerbrechlichen Waffen ist bescheuert.

    Find es lächerlich, wenn Schwerter wie in Botw nach ein paar Schlägen zerbrechen. Genau wie Eisenstangen oder andere schwere Sachen.
    Zebrechlich sollten Waffen nur sein, wenn auch das reale Gegenstück zerbrechlich ist wie z.B. Holzlatten.

    3
    • Thor21 71885 XP Tastenakrobat Level 1 | 30.09.2022 - 14:48 Uhr

      Ja genau, die Munition einfach stärker limitieren damit die Schusswaffen nicht overpowered sind und die Gamer Nahkampfwaffen aus diesem Grund komplett ignorieren.

      Ich finde die Erklärung des Herstellers Schwachsinnig. Es geht ja auch anders!

      P.s eine Feuerwehr-axt bricht so gut wie gar nicht. Da sind wir dann sicher nicht bei Realismus..

      3
    • Thor21 71885 XP Tastenakrobat Level 1 | 30.09.2022 - 16:47 Uhr

      Und im Endeffekt wird das nur deshalb gemacht um Gamer Crafting Mechaniken aufzuzwingen. Crafting sollte bitte immer Optional bleiben.

      Halte nichts von Zwang.

      1
  2. ZombieGott79 42040 XP Hooligan Krauler | 30.09.2022 - 14:20 Uhr

    Finde es kommt drauf an wie es zum Spiel Erlebnis passt. Wenn die Waffen nach 1 bis 3 Schläge hinüber sind find ich es Persönlich nicht so Pralle.

    0
  3. oohappyday 1820 XP Beginner Level 1 | 30.09.2022 - 15:33 Uhr

    Eigentlich für mich ein Grund das Spiel nicht zu kaufen. Sowas nervt mich in Spielen richtig und macht das Game echt Anstrengend.

    Eigentlich hatte ich das Game auf dem Schirm und wollte es mir eigentlich auch kaufen.

    tja….

    3
  4. Tim Timebump 5300 XP Beginner Level 3 | 30.09.2022 - 15:40 Uhr

    Ist halt wie im real Life! Hab schon oft gegen Zombies gekämpft und ständig gingen meine Nahkampfwaffen kaputt…. grade neulich wieder mit ner Bierdose passiert. War schade um das ganze Bier. Alles verschüttet.

    1
  5. Lord Hektor 87460 XP Untouchable Star 3 | 30.09.2022 - 16:41 Uhr

    Dann bleibt es wenigstens interessant. So muss man sich immer neue Waffen suchen und nutzt alles ein bisschen.

    0
  6. Artigkeitsbaer 22855 XP Nasenbohrer Level 2 | 30.09.2022 - 16:58 Uhr

    Dann will ich aber auch zb das wenn ich große mobs bekämpfe und ich mit ner stange blocke das die verbiegt 😀

    0
  7. Hey Iceman 506560 XP Xboxdynasty MVP Silber | 30.09.2022 - 17:12 Uhr

    Da bin ich gespannt wie lange sie haltbar sind,nicht das sie bei jeden 3. Zombie in den Händen zerbröckeln 😆

    0
  8. Mordus Kull 57545 XP Nachwuchsadmin 8+ | 30.09.2022 - 21:44 Uhr

    Wenn es gut ausbalanciert ist, find ich es ok…bin schon gespannt wie es werden wird…

    0
  9. Icebraker 15010 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 04.10.2022 - 11:18 Uhr

    man hätte auch machen können, dass die Waffen stumpf werden nach gewisser Anzahl an schlägen. Um sie dann in der Basis zu schleifen. Das hätte vollkommend gereicht und wäre immer noch nah an der Realität.
    Aber hey ein Katana Zerbricht auch so schnell ;D
    Man überlege sich den Hintergrund.. dass ein Katana von einen Meister der Schwertkunst gefertigt worden ist , der dies seit mehreren Jahrzehnten macht. Nun ja scheint wohl nichts in der Zeit gelernt zu haben xD

    0

Hinterlasse eine Antwort