E3 2019: Michael Pachter: Sonys Verantwortliche sind Dummköpfe wenn sie auf die Show verzichten

Michael Pachter hat noch einmal klare Worte gegenüber Sony und dessen Absage zur E3 2019 gefunden.

Michael Pachter hat sich schon einmal negativ gegenüber Sony und dessen Entscheidung, nicht bei der E3 2019 teilzunehmen, geäußert. Doch diesmal fand er in einem Gespräch mit Gamingbolt deutlichere Worte und sprach davon, dass nur Dummköpfe sich gegen die E3 2019 Show entscheiden würden. 

Im Gespräch mit GamingBolt sagte Pachter, dass die fehlende E3 2019 von Sony eine schlechte Entscheidung ihrerseits ist, dass sie aber eher früher als später wieder auf der E3 sein werden.  

„Ich glaube, es ist ein Einzelfall“, sagte er. „Ich denke, sie haben eine schlechte Entscheidung getroffen. Ich denke, sie haben irgendwie intern bestimmt, dass das Geld nicht gut angelegt sei – und sie liegen falsch. Ich weiß nicht, was sie für die E3 ausgeben, aber selbst wenn es 15 Millionen Dollar sind, bekommen sie 15 Millionen Dollar Werbung zurück. Also denke ich, dass sie dumm sind, die Show zu umgehen. Und sie werden zurückkommen.“ 

Pachter kritisierte auch Sonys E3 2018-Konferenz – die trotz großartiger Auftritte von Spielen wie Ghost of Tsushima und The Last of Us Part 2 sowie Ankündigungen von Titel wie Resident Evil 2 und Nioh 2 wegen ihrer bizarren und irreführenden Vorführung scharf kritisiert wurde. 

„Sie hatten diesen dummen Durchgang, den niemand verstand, und es machte einfach keinen Spaß. Und ich denke, sie haben wahrscheinlich Tonnen dafür ausgegeben“, sagte er. „Und es sind sehr viele Leute, die nicht erkennen, dass sie etwas falsch gemacht haben, also nehmen sie einfach ihre Erkenntnis und gehen nach Hause, weil es nicht gut funktioniert hat.“ 

Auf die Frage, warum Sony seiner Meinung nach auch 2018 die PlayStation Experience übersprungen hat, antwortete Pachter, dass es eine Kombination aus dem Fehlen neuer Spiele und der Vorbereitung auf die nächste Generation sei. 

„Wieder keine Spiele“, sagte er. „Also denke ich, dass es alles mit der Vorbereitung auf die Konsole der nächsten Generation zu tun hat. Sie werden wahrscheinlich die Next-Gen-Konsole im Frühjahr 2020 ankündigen und ihre eigene Veranstaltung haben – vielleicht werden sie es PSX nennen. Vielleicht gibt es im Dezember 2019 einen PSX, und dann kündigen sie ihre Next-Gen-Konsole an.“ 

Während Sony weiterhin harsche Kritik für das Fernbleiben der E3 2019 einstecken muss, haben Microsoft und Xbox im Namen von Phil Spencer schon verkündet, dass sie bei der Messe in Los Angeles dabei sein werden.

37 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Conker1970 44320 XP Hooligan Schubser | 02.01.2019 - 09:43 Uhr

    Nintendo und XBOX glaube ich werden sehr viel bringen diesen E3 darum freue ich mich.
    Es wie bei die PS2 Sony wieder sehr arrogant und wie ist die PS3 dann gestartet.
    Mir ist egal sehr zufrieden mit die Xbox 1 X und bin zum ersten mal seit langen sehr zufrieden was Microsoft vor hat. Kann kaum warten auf was ihre neue Studios für Spiele bringen werden!

    1
  2. xXGexgo73Xx 0 XP Neuling | 02.01.2019 - 09:46 Uhr

    Kritik weil jemand, oder in diesem Fall ein Unternehmen, einer Messe fern bleibt. Wäre ja genauso wenn ich diesen Monat mal nicht ins Kino gehe, aber die letzten Jahre jedem Monat schon, und ich dann Kritik erhalte vom Kinobetreiber wo ich denn nur war. Erstaunlich das Sony Playstation ständig Kritik erntet, über die Schwächen einer Spielkonsole, die angeblich niemand braucht und auch niemanden interessieren würde. Dann frage ich mich, wenn es niemanden interessiert warum es bisher über 500 Millionen Verkäufe gibt seit der ersten Generation, aber dass interniert wahrscheinlich auch niemanden. In welcher Welt leben diese Leute wenn ständig zynische, sich selbst widersprechen Bemerkungen, gefeiert werden, die vollkommen sinnlos sind. (siehe: interessiert eh keinen)

    0
  3. Xenobyte 20870 XP Nasenbohrer Level 1 | 02.01.2019 - 09:46 Uhr

    Ich schätze mit dem fernbleiben der E³ von Sony, will man MS aus der Reserve locken und ihnen die Präsentation ihrer neuen Konsole schmackhaft machen. Sony ist so hinter fo****, siehe damals bei Nintendo. Vermutlich wird dann wieder kopiert was das zeug und die Zeit noch her gibt. Hoffentlich fällt MS nicht auf diese billige Nummer rein und präsentiert ihre Konsole später, dann fange ich laut an zu lachen und Sony wird blöd gucken 😀

    Auch gehe ich davon aus das TLOUII und Death Stranding erst kurz vor PS5 erscheinen um beide Konsolen abzudecken, am liebsten würden man vermutlich direkt auf PS5 starten aber um ihr treuen Zombies auf der PS4 ncht zu verärgern.

    Da steckt jezt mehr Wahrheit drinne als in den letzten 10 Pachter News 🙂

    3
    • xXGexgo73Xx 0 XP Neuling | 02.01.2019 - 09:56 Uhr

      Reine Spekulation, ich will Sony Playstation hier nicht in Schutz nehmen, oder Mutmaßungen in die Welt hinausschreien. Aber dieses ich Liebe Microsoft und hasse Sony Playstation und deren Zombies, und werde dies auch mit allen mir gegebene subjektiven Mitteln präsentieren, geht mir nur noch auf die Nerven. (und was werde ich erhalten an Kommentare? zynische, sarkastische Kommentare ohne Sinn, und ohne sachliche Argumente. Hauptsache der Zyniker und Sarkast erreicht in seiner scheinheiligen Welt, dass es einem anderen schlecht geht) Was soll der ganze Scheiß man.

      7
      • Timschges22 0 XP Neuling | 02.01.2019 - 10:10 Uhr

        Der Konsolenkrieg ist meiner Meinung nach sowieso komplett unnötig. Man wird schon seine Gründe haben, sich eine Konsole auszusuchen.

        Und die wo einfach sinnlos haten oder einfach „XBOX ist halt einfach scheiße“ sagen ohne irgendwelche Gründe, die haben das Prinzip einfach nicht verstanden.

        Und mal anders gesagt:
        Selbst wenn Nintendo nicht konkurrieren möchte fördern viele Nintendo dazu auf 4K zu unterstützen. Im Konsolenkrieg geht es aber ausschließlich um Sony und Microsoft.

        Ich möchte das jetzt nicht hinaufbeschwören, aber das ist für mich irgendwie nicht ganz verständlich…

        0
        • xXGexgo73Xx 0 XP Neuling | 02.01.2019 - 10:20 Uhr

          Da Nintendo bis zur WiiU und 3DS so gut wie nur exklusive Titel hatte, ist eine Konkurrenz so gut wie ausgeschlossen, Nintendo war ne Zweitkonsole, egal ob da nun ne PS4 oder ne XBOX ONE schon daheim stand. Zur Konkurrenz wird es erst, wenn sämtliche Spiele auf ner Nintendo Konsole spielbar sind, die es auch auf beiden Konsolen von PS4 und XBOX ONE gibt, oder eben auf der NEX-Gen. Und wenn dann auch noch die Nintendoeigenenspiele auf der Nintendokonsole weiterhin entwicklet werden, wie Zelda, Mario, Pokemon u.s.w., die Konsole Leistungsstark genug ist, dann wird die Konkurenz nicht ausbleiben. Auf der Nintendo-Switch laufen ja jetzt auch schon einige Titel die es auf anderen Plattformen gibt, nur dass diese Spiele schon älter sind.

          0
  4. datalus 0 XP Neuling | 02.01.2019 - 10:03 Uhr

    Ich sehe es ähnlich wie Pachter. Mag sein, dass er oft polarisiert, aber mit dieser Aussage findet er sicherlich viel Zustimmung.

    Der Verzicht auf die E3 sollte der letzte Schritt sein, wenn es finanziell nicht möglich ist. Das ist bei Sony derzeit nicht der Fall, die aber schon einige schwierige Jahre hatten, aber jetzt im Aufwind sind.

    Als Xbox- und Nintendo-Fan ist es mir egal, ob Sony auf der E3 ist. So bekommen Xbox und Nintendo mehr Aufmerksamkeit.

    0
  5. Eminenz 0 XP Neuling | 02.01.2019 - 10:07 Uhr

    Also prinzipiell ist es mir sowas von schei…egal was sony macht, gut finde das wegbleiben aber nicht.

    Kein guter Service für die Fans, wobei die das natürlich alle gut finden und Unterstützen wenn man mal die Kommentare auf den Sony Seite liest. Was auch sonst 😉

    Hat für mich trotzdem einen Faden Beigeschmack. Ist so ob BMW nicht auf die IAA geht.

    Aber wie gesagt: geht mir am a…. Vorbei.

    0
  6. Morgoth91 83415 XP Untouchable Star 2 | 02.01.2019 - 10:10 Uhr

    Er präsentiert seine Einschätzung mal wieder mit harschen Worten und bekommt so sehr leicht Aufmerksamkeit. Wobei das alles sehr Oberflächlich ist und keine tiefe Analyse. Wie weit man „Werbung zurück“ bekommt kann gar nicht wissenschaftlich bewiesen werden oder ob das Fehlen bei der E3 irgendwelche negativen Auswirkungen hat. Es wirkt auch nicht so als ob er dazu Simulationen gemacht hätte sondern nur seine Gedanken laut sagt.
    Der Mann liegt auch oft falsch besonders wenn es um kontroverse Aussagen geht wie, dass die PS3, Wii und Xbox 360 die letzten Konsolen Generationen sind. Wenn sein Ziel war seinen Namen wider in die Schlagzeilen zu bringen hat er es mal wider geschafft, inhaltlich ist es aber extrem schwach als Analyse der Situation.

    1
  7. JahJah192 45275 XP Hooligan Treter | 02.01.2019 - 10:28 Uhr

    ich bin da einfach mal sehr gespannt auf das Jahr, mal schauen was kommt, ob die PS5 angekündigt wird und was Sony da jetzt geplant hat…wir werdens schon erfahren.
    Deren E3 Show letztes Jahr war eh ermüdend da kann easy drauf verzichtet werden, viel Spannender finde ich MS ob da schon was von den neuen Studios kommt.

    0
  8. Illidan Sturmgrimm 14940 XP Leetspeak | 02.01.2019 - 12:23 Uhr

    Der Typ ist für mich mehr komiker… hatte er nicht auch gesagt VR wäre die zukunft. XD ich meine der 2. Größte publisher EA ist auch nicht auf der E3 vertreten sondern kocht seine eigene suppe und Nintendo war jahrelang auch nicht auf einer com. Wer weiß ob nicht doch was von Sony kommt? Mal Schauen wann ubi als größter publisher ihr eigenes ding macht o:

    0

Hinterlasse eine Antwort