NBA 2K21: Grafik-Analyse zu Next-Gen-Versionen

Eine neue Grafik-Analyse zu NBA 2K21 geht auf die Besonderheiten der Next-Gen-Konsolen ein.

Das Basketball-Spiel NBA 2K21 ist Bestandteil einer Sport-Spiel-Marke, die es über die letzten Jahre hinweg stets geschafft hat neue Maßstäbe hinsichtlich des Gameplays, der Inszenierung und der Implementierung von Glücksspielmechanismen zu setzen.

Seit dem 12. November 2020 ist das Spiel auch für alle Next-Gen-Konsolen wie die Xbox Series X|S und PlayStation 5 verfügbar.

Click here to display content from YouTube

Visuelle Aufwertung: NBA 2K21 nutzt nun höher aufgelöste Texturen für die Spieler, eine angepasste Beleuchtung samt einer erweiterten Schattendarstellung und verbesserte Skin-Shader wodurch jede Figur deutlich natürlicher wirkt und ihrem realen Vorbild ähnlicher wird. Körperliche Anstrengungen machen sich nun deutlicher in Form von Schweiß-Bildung bemerkbar.

Die Spielflächen wirken aufgrund der verbesserten Darstellung von Materialien sowie deren Ausleuchtung und der erweiterten Reflexionen nun auch realistischer.

Die Versionen für Xbox Series X, Xbox Series S und PlayStation 5 sind grafisch identisch und unterschieden sich ausschließlich in der dargestellten Auflösung.

  • Xbox Series X und PlayStation 5
    • Native 4K-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde
  • Xbox Series S
    • Native 1080p-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde

Wiederholungen von Spielszenen werden auf allen neuen Konsolen in nur 30 Bildern pro Sekunde dargestellt.

Alle Next-Gen-Konsolen bieten beim eigentlichen Spielgeschehen eine felsenfeste Darstellung von 60 Bildern pro Sekunde mit einer kleinen Besonderheit. Sobald man Einstellungen an der Kamera vornimmt und zum Beispiel eine andere Perspektive wählt, schwankt die Bildrate auf der Xbox Series X und der Xbox Series S zwischen 55 und 60 Bildern pro Sekunde. Ob es sich hierbei um mangelnde Optimierung, GPU-Limitierungen oder um einen Bug handelt, ist derzeit unklar.

Benutzerführung: Die Menüführung wurde komplett überarbeitet und der Teamauswahl-Bildschirm ist nun deutlich dynamischer wodurch Charaktere viel schneller geladen werden können.

Ladezeiten: Auf Xbox Series X|S und PlayStation 5 existieren dank der verbauten SSDs so gut wie keine Ladezeiten mehr, während es auf Last-Gen-Konsolen, wie der PlayStation 4 Pro, noch ca. 28 Sekunden dauert, um vom Menü in ein Spiel zu springen.

40 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. melomelv 12640 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 08.12.2020 - 09:29 Uhr

    Wo ich das böse und grimmige Gesicht sehe… Ich hätte mal wieder Bock auf ein schönes FIGHT NIGHT

    0

Hinterlasse eine Antwort