Red Dead Redemption 2: Spieler mit Wirtschaft im Online Modus unzufrieden

Die Wirtschaft im Online Modus von Red Dead Redemption 2 gefällt den Spieler gar nicht.

Seit vergangener Woche können Käufer auch Online den Wilden Westen mit Red Dead Online erleben. Der Online Modus für Red Dead Redemption 2 ist zunächst als Beta gestartet und kommt bei Spielern grundsätzlich gut an. Doch mit der Wirtschaft im Spiel sind viele ganz und gar nicht zufrieden.

Denn im Online Modus sind manche Gegenstände um ein Vielfaches teurer als in der Kampagne. So kostet etwa eine Pistole in der Kampagne 250 Dollar, online mit 1.000 Dollar gleich viermal so viel. Gleichzeitig verdient man in Missionen meist nur lausige 2 bis 3 Dollar. Da wird man schnell zum eintönigen Grinden eingeladen.

In Red Dead Online gibt es zudem zwei Währungen: Dollar und Goldbarren. Letzteres ist die Premium-Währung, die, ähnlich wie die Shark Cards in GTA Online, gegen echtes Geld gekauft werden können. Derzeit können die Goldbarren noch nicht erworben werden, nach Schätzungen eines Reddit-Users müsste man aber um die acht Stunden Grinden, um sich einen einzigen Barren zu verdienen.

Mit den Goldbarren lassen sich künftig kosmetische Gegenstände kaufen oder Dinge frühzeitig freischalten, die sonst erst ab einem bestimmten Level freigeschaltet werden. Beispielsweise wird ab Level 65 die Schnellreise im Lager freigeschaltet. Ihr könnt sie aber auch mit 112 Goldbarren sofort freischalten, was knapp 900 Stunden Zeit beanspruchen würde, sofern ihr euch alle Barren selbst verdienen wollt.

Rockstar Games scheint bei Red Dead Online direkt Vollgas bei den Mikrotransaktionen zu geben und setzt die Preise von Anfang an sehr hoch an. Das könnte Spieler dazu veranlassen echtes Geld für Goldbarren auszugeben, sobald sie verfügbar sind.

Der Entwickler hat jetzt noch Zeit Änderungen bezüglich der Ökonomie des Spiels vorzunehmen. Ebenso haben Spieler jetzt noch die Gelegenheit, ihr Feedback dementsprechend abzugeben, ehe Red Dead Online vollständig veröffentlicht wird.

54 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. dek3247 47615 XP Hooligan Bezwinger | 03.12.2018 - 19:49 Uhr

    DAs Problem ist dass das ANgebot in RDR2 kleiner ist. Es gibt halt nicht die Waffenvielfalt wir in GTA. Ich war nicht überrascht über die Preise. Mich stören dafür andere Dinge die aber wohl in einer Beta normal sind und hoffentlich noch geändert werden.

    0
  2. Tobias BTSV 66230 XP Romper Domper Stomper | 03.12.2018 - 19:56 Uhr

    Spiele auch nur Offline. Es macht mir kein Spaß, Online immer besser sein als der andere. Das hat für mich nichts mehr mit Entspannung zu tun. Deswegen spiele ich Spiele zum abschalten. Aber Online? Nee, danke. Habe Gold, aber nur wegen den Gold Spielen und Angeboten. Das reicht mir. Gebe fürs Online spielen nicht auch noch echt Geld aus. Aber dieser Modus wird viel Geld bringen, genauso wie bei GTA V. Also Abnehmer gibt es immer. Aber das kann jeder für sich entscheiden. Reine Online Spiele kaufe ich eh nicht.

    1
  3. DayWalkerCB 1340 XP Beginner Level 1 | 03.12.2018 - 20:10 Uhr

    Also das mit den Preisen sollte uns Rockstar aber wirklich mal erklären, wieso 1000 Dollar online ausgeben und offline nur 250.

    0
  4. Impact2k 1380 XP Beginner Level 1 | 03.12.2018 - 20:14 Uhr

    Ohje, hoffe das Pegelt sich alles noch ein. Habe den Online Modus bisher noch nicht ausprobiert.

    0
  5. Archimedes 173180 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 2 | 03.12.2018 - 20:15 Uhr

    Viel mehr als die Preise nerven mich die vielen Trolle die einfach nur in den Städten sitzen und warten um einen abzuknallen. Gerade wenn man Solo unterwegs nervt es wirklich. Da hab ich mir mehr Strafe für die Trolle erhofft.

    0
  6. [email protected] 48295 XP Hooligan Bezwinger | 03.12.2018 - 20:27 Uhr

    Hab online noch nicht rein geschaut. Bin zu meiner Schande ja noch nicht mal mit dem singleplayer durch:-) Zeit ist echt ein kostbares Gut.

    1
  7. TheMarslMcFly 19200 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 03.12.2018 - 20:56 Uhr

    Hoffentlich schießt sich R* damit schön selbst ins Bein, diese unsäglich hohen Preise haben mich schon in den späteren Tagen von GTAO zu Tode genervt.

    0
  8. KeksDoseAXB 30560 XP Bobby Car Bewunderer | 03.12.2018 - 21:00 Uhr

    Das Problem ist, dass die Leute das Spiel nicht spielen. Alle wollen immer nur husch husch sofort alles haben oder rennen nur dumm in der Gegend rum und ballern jeden über den Haufen, der ihnen vor die Flinte rennt.
    Warum ist ein „Sammel 25 Pflanzen“ wohl noch immer ein seltener Erfolg, der von unter 10% der Spieler freigeschaltet wurde? Man muss auch mal ein bisschen was tun, für sein Geld und sich mit dem Spiel beschäftigen. Durch dummes rumgerenne und alles und jeden abballern kommt eben keine Kohle zusammen.

    0
    • BANKSY EMPIRE 19105 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 03.12.2018 - 21:16 Uhr

      Prinzipiell gebe ich dir recht, aber nicht im Fall von RDR 2 Online.

      Ich habe überhaupt kein Problem in diverse Sammel-/Jagdaktivitäten ordentlich Zeit zu investieren, so lange es Spaß macht.

      Bin im Singleplayer ja auch schon bei 92%.

      Wenn aber im Multiplayer die Preise extra übertrieben hoch angesetzt werden, nur um Leute zum Kauf von Microtransactions zu animieren, dann finde ich es einfach nur zum kotzen.

      Umgerechnet 140 Stunden für eine Waffe oder 160 Stunden für ein Pferd grinden zu müssen, ist einfach nur unverschämt!

      3
    • DarrekN7 53860 XP Nachwuchsadmin 6+ | 03.12.2018 - 23:42 Uhr

      Es sollte halt alles im gesunden Verhältnis stehen. Wenn mein Friseur für’s simple Haare schneiden mehr bekommt, als ich für gefährliche Söldneraufträge, für die ich mein Leben riskieren muss, ist die Balance ziemlich im Arsch.

      0
  9. Lyk3 46460 XP Hooligan Treter | 03.12.2018 - 21:13 Uhr

    Was die Preise angeht habe ich auch nicht schlecht gestaunt, ich meine, ich habe soetwas erwartet aber nicht das die Preise so unrealistisch hoch sind. Das ist auch der Grund warum ich die Beta nur eine Stunde gespielt habe und seither nicht mehr. Da spiele ich lieber zum dritten mal den Story Modus

    0
  10. LPStormi 16825 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 03.12.2018 - 22:17 Uhr

    Noch hat ja Rockstar zeit für Verbesserungen und das sollten sie auch machen. Aber wie immer geht es immer nur ums Geld und nicht um die Gamer.

    0

Hinterlasse eine Antwort