Xbox One: Shinji Mikami: Pandemie wird zukünftige Arbeit beeinflussen

Die andauernde COVID19-Pandemie wird die zukünftige Arbeit von Shinji Mikami beeinflussen.

Shinji Mikami ist der Schöpfer von Resident Evil. In der langlebigen Videospielreihe werden Menschen durch einen Virus in Zombies verwandelt und Monster verbreiten Angst unter den Nicht-Infizierten.

Ähnlich wie bei COVID19, wird das Virus im Spiel von einer stadtweiten Epidemie zu einer globalen Bedrohung, die später um die ganze Welt geht. Eine beängstigende Ähnlichkeit. Der Ansicht ist auch Mikami.

In einem Interview mit IGN sagte er, dass es in seinen zukünftigen Spielen schwierig wird, von der aktuellen Lage und den Problemen nicht beeinflusst zu werden.

„In Resident Evil wählte ich ein Virus als Grund dafür, dass sich Menschen in Zombies verwandeln. Ich erinnere mich, dass ich mich von der neuen Idee begeistert fühlte, dass ein Virus – ein echter Feind, der von Menschen nicht gesehen werden kann – bei den Menschen ungeheure Angst auslösen würde. Nun denke ich, dass es schwierig für meine Spiele sein wird, nicht von den Schwierigkeiten, die wir gerade erleben, beeinflusst zu werden.“

Ob auch Ghostwire Tokyo, das aktuelle Spiel von Mikami, von den derzeitigen Ereignissen beeinflusst wird, bleibt abzuwarten. Über das Spiel ist generell nur wenig bekannt.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. churocket 136480 XP Elite-at-Arms Silber | 05.06.2020 - 12:50 Uhr

    Das wird für viele Spiele so sein, hoffen wir das alle ohne gesundheitliche Probleme durchkommen der Rest hat einfach Zeit???

    2
    • churocket 136480 XP Elite-at-Arms Silber | 05.06.2020 - 14:02 Uhr

      Glaube bist du nicht alleine, aber man sieht wie zerbrechlich unser System ist, was passiert wenn noch was schlimmeres kommt als das

      1
      • Robilein 393465 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 05.06.2020 - 14:10 Uhr

        Ich bin echt froh wieder zu arbeiten. Aber hast recht. Das war noch vergleichsweise harmlos. Wenn was schlimmeres auf uns zukommt werden wir nicht so viel Glück haben.

        1
        • churocket 136480 XP Elite-at-Arms Silber | 05.06.2020 - 14:42 Uhr

          Ja da unser System auf Geld basiert, wird das nächste mal noch schlimmer obwohl das noch nicht vorbei ist

          1
        • Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 05.06.2020 - 16:27 Uhr

          Du musst einfach nur Nahrung und Wasser für mind. 2 Wochen bunkern.
          Ich habe Vorräte für mind. 4 Wochen immer vorrätig.

          Das ist die Zeit, also die 2 Wochen, die laut dem Katastroppenschutzamt vergingen würde, bis man das Schlimmste in einer richtigen Katastrophe zu überstehen hätte.

          Sie sagen auch klipp und klar, dass nach nur etwa 4 Tagen selbst in den ruhigeren Gegenden die Menschen anfangen werden, für ein bisschen Essen und Wasser übereinander herzufallen.
          Und wenn man diese zwei Wochen durchhalten könne, wäre das Schlimmste vorbei.

          Mag seltsam klingen, aber sollte man nicht als ganz so unbedeutend abtun.

          1

Hinterlasse eine Antwort