Xbox Series X: AMD FidelityFX für Xbox-Konsolen freigeschaltet

Microsoft hat beim Gamestack Live Event enthüllt, dass AMD FidelityFX für Xbox Series X und Series S freigeschaltet wurde.

Vielleicht könnt ihr euch noch an unseren Artikel zu AMD FidelityFX für über 40 PC-Spiele gegen Ende März erinnern. Seinerzeit gab es in den Kommentaren bereits Beschwerden, dass diese Meldung nichts auf Xboxdynasty verloren hätte und diese Funktion nicht für Xbox bestätigt sei.

Aber manchmal müsst ihr uns einfach nur vertrauen und etwas Geduld haben, denn umso erfreulicher ist es, dass heute FidelityFX für Xbox Series X und Xbox Series S bei Game Stack Live angekündigt und für alle Entwickler kostenlos freigeschaltet wurde.

Was heißt das jetzt genau? In Zukunft haben Spielentwickler deutlich bessere Tools für die Entwicklung von neuen Videospielen und können bereits bei veröffentlichten Titeln noch einmal eine gehörige Schippe drauflegen.

Einfach ausgedrückt bedeutet es für die Entwickler, dass die verfügbaren Ressourcen innerhalb der Konsole nur noch zu einem Bruchteil beansprucht werden und die gewonnene zusätzliche Leistung für weitere Optimierungen und Raytracing genutzt werden können. Ein gewisses Know-How und eine umfangreiche Optimierungsarbeit ist dennoch nötig. Es funktioniert also nicht automatisch.

Dazu hat AMD das FidelityFX Tool für AMD RDNA und vor allem AMD RDNA 2 Architekturen optimiert, welche im vollen Umfang nur von der Xbox Series X- und Series S-Konsolen unterstützt werden. Die Xbox Series X und die Xbox Series S sind nämlich die beiden einzigen Next-Gen-Konsolen, die den vollen Leistungsumfang der RDNA 2 Architektur bieten. Dazu setzt AMD mit DirectX 12 Ultimate dem ganzen Techniksprung noch die Krone auf, was ebenfalls so nur für die Konsolen von Microsoft möglich ist.

Der erste neue Effekt ist AMD FidelityFX Variable Shading, das mit Variable Rate Shading (VRS) die Luminanz und Bewegung von Frames analysiert, um das Rendering für eine optimale Leistung zu optimieren. Der zweite ist AMD FidelityFX Denoiser, der hilft, die visuelle Qualität von Echtzeit-Raytracing und anderen In-Game-Effekten zu verbessern. Der dritte, und letzte neue Effekt ist AMD FidelityFX Parallel Sort. Wie FidelityFX Downsampler (SPD) ist FidelityFX Parallel Sort für den Spieler nicht direkt sichtbar, aber es erlaubt Entwicklern, Daten in ihrem Frame auf der GPU zu sortieren – und zwar rasend schnell. Doch es gibt noch mehr!

AMD FidelityFX umfasst unter anderem:

  • Contrast Adaptive Sharpening
  • Ambient Occlusion
  • Variable Shading
  • Screen Space Reflections
  • Denoiser
  • HDR Mapper
  • Downsampler
  • Parallel Sort

Um zu zeigen, wie FidelityFX intelligent mit den visuellen Technologien der nächsten Generation kombiniert wird, die durch DirectX 12 Ultimate ermöglicht werden, um Spiele mit maximaler Wiedergabetreue zu liefern, hat AMD eine von der AMD RDNA 2 Architektur angetriebene „Hangar 21“ Technologie-Demo erstellt:

Hier ein weiteres Beispiel am PC:

Dazu arbeiten immer mehr Firmen mit FidelityFX und die Anzahl an unterstützten Spielen wächst von Monat zu Monat:

Falls ihr euch fragen solltet, welche Spiele denn jetzt von AMD FidelityFX auf der Xbox Series X und Xbox Series S profitieren könnten, ist die Antwort einfach: Alle! In der Praxis ist aber dann doch mit zusätzlichem Aufwand für alle Studios verbunden, was bedeutet, dass sämtliche Spiele mit den AMD FidelityFX Tools noch einmal optimiert werden müssen.

FidelityFX – Über 40 PC-Games

Welche Spiele bereits optimiert wurden – zwar auch erst für den PC nur – könnt ihr euch im Video weiter unten anschauen. Da die Architektur der Xbox Series X und Xbox Series S sehr nah am aktuellen PC ist, dürfte eine Übertragung dieser Optimierung für viele Studios eine leichte Aufgabe sein. Des Weiteren lernen die Entwickler die Tools immer besser kennen und können nach und nach weitere Optimierungsarbeiten leisten.

Für welches Spiel aus dem Video würdet ihr euch eine schnelle FidelityFX-Unterstützung auf der Xbox Series X|S wünschen?

114 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. d4nt39 3160 XP Beginner Level 2 | 21.04.2021 - 07:29 Uhr

    Wenn man meint, es geht nicht mehr besser. BÄÄM, kommt der nächste Hammer. Freu mich schon auf das und auf das, was noch kommt.

    0
  2. LW234 32665 XP Bobby Car Schüler | 21.04.2021 - 08:19 Uhr

    Coole Sache, das entschädigt alles etwas dafür das nicht wirklich viele neue Next Gen Games in diesem Jahr kommen. So kann man sich wenigstens auf verbesserte Games freuen.👍

    0
        • David Wooderson 58260 XP Nachwuchsadmin 8+ | 21.04.2021 - 12:37 Uhr

          ja war für dieses Jahr geplant.. na mal schauen ob sie es schaffen. Wer weiß ob es am Ende nicht auch für die LastGen noch kommt. Das sehen wir erst wenns soweit ist.

          0
        • David Wooderson 58260 XP Nachwuchsadmin 8+ | 21.04.2021 - 12:40 Uhr

          Oh stimmt! 👍🏼
          obwohl ich das nicht so NextGen würdig finde. Sieht fast aus wie ein Xbox One Game

          0
          • Karamuto 102990 XP Elite User | 21.04.2021 - 12:46 Uhr

            Ist ja nicht immer nur die Optik, das Spiel bringt schließlich auch die 3090 ordentlich zum Schwitzen 😉 ( gut ist auch nicht unbedingt das am besten Optimierte )

            0
  3. Lucky Mike 4 15930 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 21.04.2021 - 08:23 Uhr

    Sorry kann mit den ganzen Infos nichts anfangen. Bin halt doch nur ein Gamer und kein Programmierer. Aber ich lese raus, dass es was gutes ist 😁

    0
    • Robilein 431425 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 21.04.2021 - 08:26 Uhr

      Keine Sorge, ich kenne mich mit Technik auch nicht aus, haben hier aber viele Technik affine User. Auch wenn im Artikel schon was erklärt wird, richte mich da immer an die Kommentare😂

      Und da lese ich sehr viel gutes raus.

      0
  4. LordHelmchen 5840 XP Beginner Level 3 | 21.04.2021 - 09:06 Uhr

    Dann hoffen wir alle mal, das die Entwickler sich diese Tools auch gründlich zu Gemüte führen um die Leistung der Microsoft Konsole zu verbessern. Hoffentlich kann man das auch rückwirkend noch für schon erhältliche Spiele nutzen ( wenn die Entwickler die Arbeit nicht scheuen ). Somit währe es vilwicht möglich, kontrol samt raytraycing mit 60 fps und/oder höherer Auflösung zu daddeln. Damit das Spiel näher an die PC Version kommt. Diese sieht nich um längen geiler aus mit raytraycing und läuft bei mir mit butterweichen 70-90 fps

    0
    • Z0RN 338105 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 21.04.2021 - 09:18 Uhr

      Remedy Entertainment liegt da in der Verantwortung. Und die haben ja leider eher stiefmütterlich die Konsolen-Versionen mit Updates versorgt, was ich persönlich sehr schwach finde.

      1
      • bennymiles1989 25634 XP Nasenbohrer Level 3 | 21.04.2021 - 09:36 Uhr

        Das sie die Version stiefmütterlich behandelt ist eine Sache was ich viel schlimmer find dss sie dafür auch noch Geld verlangen.

        0
  5. LordHelmchen 5840 XP Beginner Level 3 | 21.04.2021 - 09:38 Uhr

    Ja ich hoffe mal, dass die dann nochmal Hand anlegen. Wenn man schon um in den Genuss der nextgen Version zu gelangen 40€ zahlen muss, dann sollte man auch erwarten, daß man sich da mehr dahinter hängt, und das Tool dürfte das ja etwas erleichtern

    0
  6. DerZeroCool 64780 XP Romper Stomper | 21.04.2021 - 09:41 Uhr

    Super , Dirt 5 fantastisch , fehlt nur noch neuer Content , hab Dirt 5 schon auf 100% durch ^^

    0
  7. choochen 3840 XP Beginner Level 2 | 21.04.2021 - 09:47 Uhr

    Das hört sich viel versprechend an, mal schauen wann sich das erste Entwickler zu nutze machen und wie das ganze dann performt.

    0
  8. Linkie 34100 XP Bobby Car Geisterfahrer | 21.04.2021 - 09:52 Uhr

    klingt mal sehr gut… Hoffe das wird schnellst möglich auch eingesetzt.

    0
  9. Bonny666 72830 XP Tastenakrobat Level 2 | 21.04.2021 - 09:58 Uhr

    Schön, dass da noch viel mehr Luft nach oben ist in den nächsten Jahren. Die Series X ist jetzt aber schon ein potentes flüsterleises Biest. Einfach nur geil meine ganze Bibliothek darauf zu zocken.

    0

Hinterlasse eine Antwort