Xbox Series X: Gemeinsames Engagement für sicheres Gaming mit Nintendo und PlayStation

Xbox engagiert sich gemeinsam mit Nintendo und PlayStation für sicheres Gaming.

Allen Spielerinnen und Spielern, egal ob groß oder klein, alt oder jung, steht ein fantastisches Gaming-Erlebnis zu. Dieses Erlebnis sollte durch ein sicheres Umfeld und einem gegenseitigen und respektvollen Umgang sichergestellt werden.

Da der Online-Schutz eine plattformübergreifende Sache ist, haben sich Xbox, PlayStation und Nintendo zusammengeschlossen, um sich gemeinsam in dieser Sache zu unterstützen.

Die Unternehmen verfolgend dabei Prinzipen in den drei Bereichen Prävention, Partnerschaft und Verantwortung:

Prävention: Spielern und Eltern mehr Einsicht und Kontrolle in Gaming-Erlebnisse geben

  • Wir ermöglichen den Spielern, ihr Gaming-Erlebnis individuell anzupassen. Dabei geben wir Eltern die nötigen Informationen und Hilfsmittel an die Hand, damit sie angemessene Gaming-Erlebnisse für ihre Kinder schaffen können.
  • Wir wissen, dass sinnvolle Sicherheitsfunktionen benutzerfreundlich sein müssen. Um möglichst viele Spieler und Eltern zu erreichen, informieren wir über verfügbare Sicherheitstools auf unseren Plattformen, Support-Kanälen und Websites sowie im Einzelhandel.
  • Wir informieren Eltern und Spieler fortlaufend über unsere Verhaltensrichtlinien, Nutzungsbedingungen und Durchsetzungspraktiken.
  • Wir investieren in Technologie, die uns dabei helfen soll, unangemessenen Verhaltensweisen und Inhalten präventiv entgegenzuwirken, noch bevor Spielern Schaden zugefügt wird.

Partnerschaft: Wir verpflichten uns zu einer Zusammenarbeit mit der Branche, den Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden sowie unseren Communitys, um die Sicherheit der Nutzer zu erhöhen.

  • Innerhalb der Gaming-Branche ist das Engagement für Sicherheit von zentraler Bedeutung. Wir sind davon überzeugt, dass es der Videospielindustrie und allen Spielern zugutekommt, wenn wir die Möglichkeit zur Zusammenarbeit nutzen, um ein sichereres Gaming-Erlebnis zu schaffen.
  • Zusammen mit Branchenverbänden, Mitgliedern und Experten der Gaming-Szene sowie Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden entwickeln und erweitern wir Maßnahmen zur Online-Sicherheit.
  • Zum Wohl der Branche versprechen wir, gemeinsame Forschung zu betreiben.
  • Wir glauben daran, dass jede Form von Hass und Belästigung oder Ausbeutung jüngerer Spieler im Gaming keinen Platz hat. Wir arbeiten eng mit unserer Community zusammen, um ein sicheres Spielverhalten zu fördern, und ermutigen die Nutzung von Meldefunktionen, um unangemessene Handlungen sofort zu melden.
  • Wir arbeiten mit Bewertungsagenturen wie ESRB und PEGI zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Spiele entsprechend der angemessenen Zielgruppe bewertet werden.

Verantwortung: Wir übernehmen Verantwortung dafür, unsere Plattformen für alle Spieler so sicher wie möglich zu machen.

  • Wir machen es Spielern leicht, Verstöße gegen unsere Verhaltensregeln zu melden. Neben dem Entfernen von Inhalten ergreifen wir zudem die angemessenen Maßnahmen gegen Verstöße – unter anderem können Spieler aufgrund von Fehlverhalten von der Nutzung unserer Dienste ausgeschlossen werden.
  • Wir befolgen alle örtlich geltenden Gesetze und reagieren auf alle rechtlichen Aufforderungen der Strafverfolgung. Wir informieren umgehend, wenn wir gesetzwidriges Verhalten beobachten oder glauben, dass einem Spieler unmittelbare Gefahr droht.
  • Wir informieren transparent über unsere Regeln und stellen sicher, dass gemeldete Spieler die Bedingungen für die weitere Nutzung unserer Plattformen verstehen.

„Es kann eine Herausforderung sein, Spieler in einer digitalen und oftmals unmittelbar miteinander verknüpften Welt zu beschützen. Diese Zusammenarbeit mit anderen Plattform-Herstellern verdeutlicht unser Bestreben, gemeinsam die Sicherheit der Community zu verbessern und sicherzustellen, dass Gaming für alle gleichermaßen offensteht. Die Videospiel-Industrie hat bereits in der Vergangenheit erhebliche Anstrengungen zum Schutz von Spielern – insbesondere Kindern – unternommen. Doch wir erkennen auch an, dass kein Unternehmen und keine Industrie diese Herausforderungen alleine lösen kann.“

75 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. greenkohl23 31900 XP Bobby Car Bewunderer | 15.12.2020 - 13:40 Uhr

    Das ist eine gute Sache. Manchmal wünscht mich sich noch deutlich mehr Zusammenarbeit auf generellen Themen. Das hilft ja auch allen dreien Ihre Produkte besser zu vermarkten und zu platzieren.

    0
  2. Gnilk 18430 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 20.12.2020 - 14:44 Uhr

    Es ist schwer umzusetzen aber sollte mehr gegen schlechtes Verhalten vorgegangen werden. Zumindest in den Chats wunder ich mich schon öfter, wie es da zugeht.

    0

Hinterlasse eine Antwort