Xbox Series X: Umso vertrauter Entwickler mit der Hardware werden, umso beeindruckender werden die Spiele sagt Brett Bibby

Laut Brett Bibby von Unity Technologies werden Spiele für Xbox Series X und PlayStation 5 umso beeindruckender, je vertrauter Entwickler mit der neuen Hardware werden.

Sowohl die Xbox Series X als auch die PlayStation 5 bieten jede Menge Potenzial für beeindruckende Dinge. Was die Hardware der neuen Konsolen zu leisten imstande ist, konnten einige Spiele bereits andeuten und kommende Exklusivspiele wie beispielsweise The Medium oder Ratchet and Clank: Rift Apart nutzen die Power der Konsolen für nahtlose Übergänge zwischen verschiedenen Welten.

Eine Entwicklung die sich laut Brett Bibby, Chief Product Officer bei Unity Technologies, in den kommenden Jahren kontinuierlich fortsetzen wird.

Als Bibby kürzlich in einem Interview mit GamingBolt nach seinen Gedanken bezüglich des auf dem Papier vorhandenen Leistungsunterschiedes zwischen den Zen 2-Prozessoren der PlayStation 5 und der Xbox Series X gefragt wurde, entgegnete er, dass es im Endeffekt eine größere Rolle spielen werde, wie gut Entwickler es schaffen die vorhandene Leistung umzusetzen und auszunutzen. Umso vertrauter Entwickler mit der neuen Hardware würden, umso beeindruckender würden auch die Ergebnisse:

„Es geht nicht um die Unterschiede zwischen ihnen, sondern darum, wie Entwickler das nutzen, was da ist. Wir hatten noch nie zuvor so viel Leistung in einer Konsole. Wenn Entwickler mit der Technologie vertraut und erfahrener werden, können sie schrittweise alles nutzen, was eine Konsole zu bieten hat.“

Auch in Bezug auf die GPUs der beiden Next-Gen-Konsolen gibt Bibby Ähnliches zu Protokoll. Seiner Meinung nach müssen Code und Inhalt wie eine Symphonie zusammenarbeiten:

„Seit dem Moore’schen Gesetz hängt die Leistung weitgehend davon ab, wie datenorientiert Ihre Inhalte sind und wie gut Sie diese Daten parallel verarbeiten können. Die besten Erfahrungen werden gemacht, wenn Code und Inhalt wie eine Symphonie zusammenarbeiten und Unity investiert weiterhin stark in die Bereitstellung einer zugrunde liegenden Engine für Entwickler, mit der sie alles nutzen können, was eine Konsole zu bieten hat.“

41 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. fr0ntXile 16440 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 30.11.2020 - 09:14 Uhr

    Oh wow, was eine Erkenntnis…
    wenn Entwickler nicht ständig mit selbsterfüllenden Prophezeiungen um sich schreien, und ihrer Kreativität mehr „erfüllenden“ Raum als monetären Drang geben würden, käme es vlt auch zu mehr Innovationen…

    1
  2. IVleafclover 34115 XP Bobby Car Geisterfahrer | 30.11.2020 - 09:22 Uhr

    Ist das nicht schon rein logisch. Finde es jetzt komisch, dass man es extra betonen muss.

    1
    • David Wooderson 25480 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.11.2020 - 16:35 Uhr

      aber echt.. wäre ja auch merkwürdig wenn die Grafik schlechter werden würde anstatt besser ?

      0
  3. greenkohl23 35180 XP Bobby Car Raser | 30.11.2020 - 09:25 Uhr

    Denke mal die Erkenntnis ist nicht neu. Umso besser ich meine Entwicklungsumgebung kenne, umso bessere Arbeit kann ich auch abliefern. Denke das wird schon werden. Freue mich auf die ersten 1st Party und Exclusive’s.

    0
  4. EdgarAllanFloh 18480 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 30.11.2020 - 09:48 Uhr

    Die Aussage kam echt überraschend für mich. Aber ich freue mich schon drauf, wenn alles runder läuft in Zukunft.

    Die Series X installiert bei mir beim Runterfahren jetzt regelmäßig Updates. Die Unterstützung der One X Controller läuft jetzt super. Also ich bin guter Dinge.

    0
  5. Linkie 17280 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 30.11.2020 - 09:55 Uhr

    Finde es lustig das sich die Entwickler immer wieder mit der gleichen Sache melden. War ja bis jetzt bei jeder Generation so das nach ca. 2 Jahren die next Gen spiele kamen.

    0
  6. Django 4000 XP Beginner Level 2 | 30.11.2020 - 10:00 Uhr

    Denke das ist doch vollkommen normal. Aktuell merkt man schon extrem Corona. Alle Games zum Release haben ordentlich Bugs usw. Kommendes Jahr wird man schon eine Unterschied merken.

    0
  7. Dr Gnifzenroe 119045 XP Scorpio King Rang 4 | 30.11.2020 - 10:04 Uhr

    Welch große Erkenntnis. Wenn dem nicht so wäre, würden wir noch in Höhlen hausen.

    0
  8. Prozac 1600 XP Beginner Level 1 | 30.11.2020 - 10:08 Uhr

    Mal off topic:
    Mein Sprachgefühl sagt mir, dass es in einer Überschrift unglücklich klingt, wenn man „umso“ – „umso“ Sätze schreibt.
    Müsste glaub ich entweder „je“ – „desto“ heissen oder „je“ – „umso“

    ?

    1

Hinterlasse eine Antwort