Call of Duty: Modern Warfare 2 Stimulus Map Pack

Modern Warfare 2: Bowling spricht über neuen Content

Mit über 25 Millionen Spielern gehört der Multiplayermodus von Call of Duty: Modern Warfare 2 zu den erfolgreichsten seiner Art in der Geschichte der berühmten Shooter-Serie. Heute erschien das Stimulus Pack, das zu einem Preis…

Mit über 25 Millionen Spielern gehört der Multiplayermodus von Call of Duty: Modern Warfare 2 zu den erfolgreichsten seiner Art in der Geschichte der berühmten Shooter-Serie. Heute erschien das Stimulus Pack, das zu einem Preis von 1200 MS-Punkten mit fünf neuen Karten für noch mehr Action und Adrenalin auf den Onlineservern sorgen soll. In einem Interview verriet Robert Bowling, seines Zeichens Creative Strategist bei Infinity Ward, einige altbekannte, aber auch neue Details zur DLC-Zukunft von Modern Warfare 2. Wir haben euch mal die wichtigsten Informationen herausgeschrieben.

Da das Stimulus Pack zwei Maps aus Call of Duty: Modern Warfare, Crash und Overgrown, in den Nachfolger integriert, stellt sich die Frage nach weiteren Map-Remakes. Darauf antwortet Bowling: „Alles ist möglich und wir nehmen jeden Vorschlag ernst. Wir sind stark mit unserer Community verbunden, dank der sozialen Netzwerk wie etwa Twitter (folgt @fourzerotwo oder @infinityward), Facebook (www.facebook.com/modernwarfare2) und natürlich durch unser offizielles Forum und unsere Webseite auf www.infinityward.com! Wenn ihr also eine tolle Idee für eine Map habt, egal ob neu, oder als Remake, dann schickt mir eine Nachricht auf Twitter oder einer Seite eurer Wahl und sie wird gelesen werden!“

Nach neuen Spielmodi gefragt, antwortet er, dass Infinity Ward keine Gebühr für diese Art von Content erheben wird. Er weist darauf hin, dass seit dem Launch des Spiel letztes Jahr bereits einige neue Spiellisten veröffentlicht wurden – diese wurden allen Besitzern des Spiels kostenlos zur Verfügung gestellt. Außerdem sagt er, dass mit dem Release des Stimulus Packs weitere neue Listen veröffentlicht werden, die ausschließlich die Karten des Mappacks verwenden werden. Auf die Frage, ob in den nächsten DLCs Waffen oder gar neue Spec-Op Missionen möglich sein werden, antwortete er nicht: „Was zukünftige Inhalte betrifft, kann ich noch nicht spekulieren, da wir uns gerade erst auf unseren zukünftigen Content konzentrieren und daher noch nichts beschlossen ist.“ Eine Kampagnen-Erweiterung schließt er trotzdem von vornherein aus, denn die Story des Spiels sei nicht dafür ausgelegt, durch Zusatz-Episoden erweitert zu werden.

Bowling betont allerdings, dass die Jungs und Mädels von Infinity Ward sehr auf die Kommentare ihrer User achten. Die Vorschläge, Ideen und auch Kritikpunkte sollen dann in Form weiterer Patches oder eben auch neuer Contents in das Spiel integriert werden.

Da Modern Warfare 2, wie oben schon erwähnt, extrem populär ist und von vielen, vielen Spielern regelmäßig und intensiv gespielt wird, tummeln sich auf dem virtuellen Schlachtfeld auch desöfteren Modder und Cheater. Auf die Frage, was dagegen getan wird, antwortet er folgendermaßen: „Diese ’schwarzen Schafe‘ machen weniger als einen Prozent der Community aus und der Rest davon ist wachsam genug, um sicher zu gehen, dass diese nicht lange Spaß haben. Etwas, worauf das Team und ich stolz sind, ist, dass wir immer und überall erreichbar sind. Wenn ihr also online seid und seht, wie jemand etwas tut, das euch verdächtig vorkommt, dann könnt ihr mir auf viele verschiedene Weisen eine Nachricht zukommen lassen. Normalerweise weiß ich so etwas schon wenige Minuten danach und das Multiplayer Team wird sich sofort um den Fall kümmern. Manchmal ist es sogar so schnell, dass es mir Freitag Nacht getwittert wird und am Montag Morgen darauf dann das Update erscheint.“

= Partnerlinks

20 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. QuattroS1 | 0 XP 31. März 2010 um 6:36 Uhr |

    r. Nicht das ich einen gewissen Frust darüber nicht verstehe, aber das Pack wird ein Erfolg egal ob nun jemand zum Boykott aufruft oder nicht. Der Effekt wird ähnlich sein wie bei MW2 wo auch zum Boykott aufgerufen wurde.




    0
  2. Masterhacker235 | 0 XP 31. März 2010 um 7:30 Uhr |

    1% bei 2Mio Spieler sind 20.000 Spieler. Aber für IW nur wenig. AHA
    In einer Lobby spielen im Schnitt 12 Spieler. Das heißt ich treffe im Schnitt in jeder 9. Partie auf einen Cheater. Darauf sind die jetzt nicht wirklich stolz oder????????




    0
  3. AK47demiker | 0 XP 31. März 2010 um 8:11 Uhr |

    @ Quattro: Das ist die falsche Einstellung. Es fängt auch schon bei uns "kleinen Europäischen Hanseln an". Das ist wie bei einer Wahl in der Politik.




    0
  4. Ipo90 | 0 XP 31. März 2010 um 8:23 Uhr |

    Ich weiss nicht wies in Amerika is,aba beschweren die sich auch so arg über die 1200 MS punkte ?
    Ich denk das mit dem Preis is ungefähr wie mit den Cheatern, die die sich übern Preis beschweren, sind ws auch nur 1 % haha




    0
  5. QuattroS1 | 0 XP 31. März 2010 um 9:47 Uhr |

    Ich bin ja der Meinung das Politik noch was anderes ist. Ich geh auch immer brav wählen :). Was ich meinte ist das Boykottaufrufe bei den Preisen noch sind, solange man keine wirklich große Community hat die sich das nicht leisten kann/will, bringen auch




    0
  6. QuattroS1 | 0 XP 31. März 2010 um 9:50 Uhr |

    diese Proteste nichts. Die Realationen zw. denen die boykottieren und denen die laden stimmen. Und solange Nachfrage da ist wird gekauft und erhöht. (Preiselastizität) Und leider ist es so wir wir kaum einen Einfluss darauf haben.




    0
  7. XLegend WolfX | 1550 XP 31. März 2010 um 18:28 Uhr |

    Man kann was tun, es nicht Kaufen. Es sind genug add-ons billiger dadurch rausgekommen ich muss die sachen nicht gleich haben. Und bei so einem unverschämt hohen Preis nur für 3Neue Maps ist das schon die Spitze ist kla das andere mehr ausgenommen werden.




    0

Hinterlasse eine Antwort