Epic Games: Klage gegen Apple und Google eingereicht

Epic Games hat im Rechtsstreit mit Apple und Google nun auch in UK Klage eingereicht.

Epic Games hat den nächsten Schritt im Rechtsstreit mit Apple und Google unternommen. Wie GamesIndustry berichtet, hat das Unternehmen vor dem Competition Appeal Tribunal in Großbritannien Klage gegen Apple und Google eingereicht und die beiden Unternehmen beschuldigt, ihre „marktbeherrschende Stellung“ auf dem Markt missbraucht und „wettbewerbswidrige Vereinbarungen / konzertierte Praktiken“ getroffen zu haben. Grundsätzlich handelt es sich um die gleichen Vorwürfe wie in den USA.

Epic fordert von Apple, dass die Entfernung von Fornite aus dem App Store in Großbritannien widerrufen wird und dass Benutzer direkte In-App-Käufe tätigen dürfen. Epic möchte, dass Apple die Anforderungen für das Herunterladen aller Apps und alle In-App-Käufe, über den App Store entfernt und fordert außerdem, dass Benutzer auf Apple-Geräten die Epic Games Store-App herunterladen dürfen.

Google hingegen soll daran gehindert werden, Herstellern von Android-Smartphones das Eingehen von Vereinbarungen mit Epic Games bezüglich einer vorinstallierten Epic Games Store-App zu verwehren. Zusätzlich soll verhindert werden, dass alle Geräte gezwungenermaßen über den vorinstallierten Play Store verfügen müssen.

„Wir glauben, dass dies ein wichtiges Argument für Verbraucher und Entwickler in Großbritannien und auf der ganzen Welt ist, die vom Missbrauch der Marktmacht durch Apple und Google betroffen sind“, sagten Epics Vice President sowie Vice President of Communication in einer Erklärung. „Epic verlangt keinen Schadenersatz von Apple oder Google in Großbritannien, Australien oder den USA, sondern lediglich einen fairen Zugang und Wettbewerb, von dem alle Verbraucher profitieren.“

Apple lässt die Vorwürfe nicht auf sich sitzen und veröffentlichte seinerseits folgende Stellungnahme:

„Seit zwölf Jahren hilft der App Store Entwicklern, ihre besten Ideen in Apps umzusetzen, die die Welt verändern. Unsere Prioritäten waren immer, Kunden einen sicheren und vertrauenswürdigen Ort zum Herunterladen von Software zu bieten und die Regeln für alle Entwickler gleichermaßen anzuwenden. Epic war einer der erfolgreichsten Entwickler im App Store und entwickelte sich zu einem milliardenschweren Unternehmen, das Millionen von iOS-Kunden auf der ganzen Welt, einschließlich Großbritannien, erreicht.“

„In einer Weise, die ein Richter als trügerisch und heimlich beschrieben hat, hat Epic eine Funktion in seiner App aktiviert, die nicht von Apple überprüft oder genehmigt wurde, und dies mit der ausdrücklichen Absicht, die App Store-Richtlinien zu verletzen, die für jeden Entwickler gleichermaßen gelten und den Kunden schützen. Durch ihr rücksichtsloses Verhalten wurden die Kunden zum Spielball, und wir freuen uns darauf, dies den Gerichten in Großbritannien klar zu machen.“

40 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ghostyrix 47340 XP Hooligan Treter | 19.01.2021 - 13:22 Uhr

    Es wirkt zwar etwas merkwürdig, weil Epic selbst ein Millionen Dollar Konzern ist und auch nur aufs Geld aus ist aber irgendwie ist diese Monopol ähnliche Stellung von Apple und Google etwas, was man nicht auf dauer tolerieren sollte.

    So gesehn hoffe ich mal, das Epic Erfolg hat🙂

    0
    • Karamuto 78050 XP Tastenakrobat Level 4 | 19.01.2021 - 20:03 Uhr

      Ja und nein. So gesehen machen es ja Microsoft, Nintendo und Sony auf ihren Plattformen ja auch nicht anders. Es zwingt ja niemand auf diesen Plattformen das Spiel zu haben, aber klar man will ja eine Menge Geld verdienen und nimmt das üblicherweise dann auch in Kauf.

      Kann mir nicht vorstellen das Epic mit so etwas durch kommen wird.

      0
      • Ghostyrix 47340 XP Hooligan Treter | 19.01.2021 - 21:22 Uhr

        Es ist zwar nicht zu 100% vergleichbar aber MS wurde auch 2009 dazu verdonnert, dass man bei der Windows Installation ein Auswahlmenü einfügen musste, die einen alternativen zum eigenen Internet Explorer listete.

        Kann natürlich nicht abschätzen, ob das dem genau so gleich kommen würde aber MS durfte bei seiner eigenen Plattform auch nicht alles machen was sie wollten.

        0
        • Karamuto 78050 XP Tastenakrobat Level 4 | 19.01.2021 - 22:14 Uhr

          Naja wenn MS allgemein nie die Installation anderer Browser auf dem System gestattet hätte, dann wäre das wahrscheinlich auch heute noch so. Aber da ja bereits Konkurrenz auf der Plattform existiert, die gerade zu dem Zeitpunkt auch wesentlich bessere Produkte hatte, fehlt halt auch die Basis warum der IE installiert sein muss.

          Das gleiche könnte Google und Apple auch noch bei ihren mobilen Systemen drohen wenn die Leute dagegen vorgehen. 😂

          0
  2. MiklNite 26320 XP Nasenbohrer Level 3 | 19.01.2021 - 13:32 Uhr

    Bei den Umsätzen, die mit In-App-Käufen generiert werden, wundert es wahrlich niemanden, dass es um die Verteilung des „Kuchens“ Streit gibt. Am Ende werden Richter entscheiden oder aber Vergleiche geschlossen… für den Kunden wird sich wahrscheinlich an den Preisen eher wenig ändern. Die sind gerade bei In-App-Käufen und Free-to-Play Titeln ja eh eher (zu) hoch.

    0
  3. zxz eXoDuS zxz 18455 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 19.01.2021 - 17:28 Uhr

    Jeder will ein Stück vom Kuchen oder??
    Und da wären wir wieder es geht ums Geld… Wie immer🤑

    0
  4. ZockerEnte 65185 XP Romper Domper Stomper | 19.01.2021 - 18:02 Uhr

    Recht haben sie, soll ein Gericht entscheiden wieviel % fair sind, wenn es nur zwei Anbieter auf dem Markt gibt, bzw. pro Handy eigentlich nur einen, also ein klassisches Monopol.

    0
    • Karamuto 78050 XP Tastenakrobat Level 4 | 19.01.2021 - 20:08 Uhr

      Das ist nur halb wahr. Wenn man sich ein Telefon / Tablet oder einen PC kauft ist dort üblicherweise ein Betriebssystem vorinstalliert, allerdings hält einen keiner davon ab einfach ein anderes zu installieren. Es gibt Alternativen zu Windows, macOS, iOS oder Android, aber das macht aus komfort natürlich nur ein kleiner Anteil.

      Hatte sogar mal bei einem Smartphone von mir ein anderes System aufgespielt weil Android zu dem Zeitpunkt noch sehr restriktiv war.

      0
      • ZockerEnte 65185 XP Romper Domper Stomper | 20.01.2021 - 08:32 Uhr

        So einfach ist das ja auch nicht, man kann nicht sagen, hätte gerne ein anderes OS auf meinem iphone, drückt auf installieren und fertig. Man muss es erst „hacken“ weil der Hersteller dir eigentlich nicht die Möglichkeit eines alternativen OS anbieten will. Und damit werden mehr als 99% der Nutzer gezwungen eben iOS zu nutzen

        0
        • Karamuto 78050 XP Tastenakrobat Level 4 | 20.01.2021 - 10:32 Uhr

          Hmm ok bei einem iOS bzw macOS System ist die Hürde wahrscheinlich etwas größer als bei anderen Geräten. Es stellt sich ja dann auch die Frage wozu man das auf einem iPhone z.B. tun sollte, da die Nutzer das Gerät ja schließlich aufgrund des OS kaufen. 😂

          So gesehen ist es auch auf dem PC nicht immer so einfach wie heute gewesen mit einem anderen OS, das hat sich erst mit der Zeit so entwickelt.

          0
  5. GamesArt 1885 XP Beginner Level 1 | 19.01.2021 - 18:52 Uhr

    Epic kann im Moment gut reden, wenn die ihre eigenen Store Gebühren aber irgendwann mal anheben sollten, müssen sie aufpassen, dass ihnen nicht die selbe Klage rückgespielt wird…

    0
  6. Rapza624 90980 XP Posting Machine Level 1 | 19.01.2021 - 19:38 Uhr

    Die Meldung von Apple kling ja kampfeslustig. Mal sehen, was am Ende dabei raus kommt.

    0
  7. greenkohl23 50745 XP Nachwuchsadmin 5+ | 19.01.2021 - 23:23 Uhr

    Warten wir mal ab was da passiert. Noch habe ich keine Seite auf der ich stehen würde. Da fehlt mir einfach das nötige know how.

    0

Hinterlasse eine Antwort