Nintendo

Susumu Tanaka: Wir tun alles um Publishern bei Cross-Play zu helfen

Nintendo hat in einer neuen Hauptversammlung mitgeteilt, dass man weiterhin Cross-Play unterstützen und allen Publishern bei der Umsetzung helfen wird.

Cross-Platform-Play war ein Thema, das auf der 78. Hauptversammlung von Nintendo erwähnt wurde. Nintendo brachte die Tatsache zum Ausdruck, dass das Feature in „Fortnite“ und „Minecraft“ eine große Anziehungskraft ausübte. Daraufhin wurde Nintendo gebeten, über die Beziehungen zu anderen Verlagen und Initiativen für Multiplattform-Titel zu sprechen.

Der ehemalige Nintendo-Präsident, Tatsumi Kimishima und Senior Executive Officer, Susumu Tanaka, antworteten hier. Am bemerkenswertesten ist, dass Tanaka sagte, dass Nintendo die Einstellung hat „zu tun, was wir können, um Publishern zu helfen, Cross-Play zu integrieren, wenn es das ist, was sie wollen.“ Somit hat sich Nintendo noch einmal deutlich für Cross-Play ausgesprochen.

Kimishima: „Ich werde es vermeiden, direkt Fortnite und Minecraft zu kommentieren, weil das keine Nintendo-Titel sind. Aber ich möchte sagen, dass unsere grundsätzliche Denkweise, Nintendo-Titel auf anderen Plattformen anzubieten, unverändert bleibt. Tanaka: „Cross-Play entsteht im Wesentlichen durch Gespräche zwischen Publishern und Plattforminhabern. Wir sind geneigt zu tun, was wir können, um Publishern zu helfen, Crossplay zu integrieren, wenn es das ist, was sie wollen. Die anderen beteiligten Parteien haben auch ein Mitspracherecht darüber, ob wir dieses Ergebnis erreichen können oder nicht, also werden wir es weiter mit ihnen diskutieren.“

Somit können sich Xbox- und Nintendo-Spieler wohl in Zukunft darauf einstellen, dass schon bald weitere Multiplattform-Spiele mit Cross-Play zwischen Xbox One und Nintendo Switch ausgestattet sein werden.

= Partnerlinks

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort