Starfield: Hunderte Dinge schafften es nicht ins Spiel

Übersicht
Image: Bethesda Softworks

Hunderte Dinge haben es nicht in Starfield geschafft, darunter ein post-apokalyptischen Washington D.C. aus Fallout 3.

Nun, da sich Starfield in den Händen der Spieler befindet, geben die Macher des Rollenspiels immer mehr Interviews und sprechen über die Entwicklung.

Über die Herausforderungen bei der Entwicklung von Starfield sprach jetzt Game Director Todd Howard mit The Washington Post.

Howard berichtet von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und erzählt, dass man den November 2022-Termin schon mit „großem Puffer“ gewählt habe. Doch „als die Dinge weitergingen, lagen wir um einen Prozentsatz daneben, und ein Prozentsatz ist bei der Größe dieses Spiels eine Menge Zeit.“ Letztendlich war die Verzögerung des Spiels das Richtige, um dem Team die nötige Zeit zu geben, wie er sagt.

Bethesda Game Studios hatte zudem „Hunderte von Plänen“ mit Starfield, die es aber nicht geschafft haben. Als Beispiels nannte er den Nachbau eines post-apokalyptischen Washington D.C. aus Fallout 3.

Über die verworfene Idee sagte er: „Wir haben geplant, und diese Pläne sind zum Fenster hinausgeworfen worden. Wir wussten, dass wir Teile der Engine neu schreiben würden, also begannen wir damit, die Technologie für die Planeten und das Weltraum-Zeug auf unserer vorherigen Engine und dem Renderer aufzubauen.“

Wer weiß, was das Studio in Zukunft von den vielen Ideen noch umsetzten kann. Starfield steht gerade am Anfang und mit Shattered Space ist eine Erweiterung bereits bekannt.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


33 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BlazingDaze 43915 XP Hooligan Schubser | 12.09.2023 - 15:39 Uhr

    Ich denke das ist ganz normal, das Ideen während der Entwicklung verworfen werden

    1
  2. Robilein 987305 XP Xboxdynasty All Star Onyx | 12.09.2023 - 16:00 Uhr

    Ist normal das unter der Entwicklung Sachen wegfallen. Ist bei Filmen auch so. Sowieso stark was sie bei der Mitarbeiterzahl aus Starfield gemacht haben.

    1
    • Matan 28835 XP Nasenbohrer Level 4 | 18.09.2023 - 11:39 Uhr

      Viele Ideen landen auch auf ein „Merken für SPäter“ Table …
      Da bleibt dann offen ob es eben als „Free“ Update rein kommt oder umfassender in einem DLC verpackt wird.
      Zum bsp gibt es einige Easter-Eggs die erst nach bestimmten „normalen“ updates nichtssagend implementiert wurden (bei anderen Spielen) oder durch DLC erweiterungen schleichend ins Hauptspiel fanden.

      Ähnlich kann ich es mir vorstellen mit Ideen welche nicht umgesetzt wurden,.. aber zum bsp. deswegen nicht gleich komplett verworfen wurden.
      Auch ist denkbar, dass verworfene Ideen wieder aufgefasst werden um zum bsp. Stetig Content zu liefern.

      Bleibt jedenfalls spannend^^

      0
  3. HungryVideoGameNerd 146750 XP Master-at-Arms Gold | 12.09.2023 - 16:05 Uhr

    Bin Gespannt was im DLC noch so kommen wird. Ich hoffe ja immer noch eine Option im all aus seinem schiff aussteigen zu können. Per mods ja jetzt schon wohl easy machbar. Mehr Zero G fights braucht dieses spiel.

    0
  4. Phonic 251690 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 12.09.2023 - 16:18 Uhr

    Ist doch nichts ungewöhnliches das Dinge wieder verworfen werden

    0
  5. Spartan Dredd 10525 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 12.09.2023 - 16:18 Uhr

    Ich frage mich, was während der Entwicklung wohl am meisten Zeit gefressen hat und am schwierigsten zu programmieren war? War es die Engine? Das detaillierte Essen (kleiner Spaß)? Ich denke, dass es tatsächlich die Engine war. Was da alles funktionieren muss und ineinander greift ist echt erstaunlich. Dazu würde ich mir nur allzu gerne mal ein stundenlanges Interview mit Blick hinter die Kulissen und so anhören, oder besser direkt ein Making Of.

    2
    • BLACK 8z 83740 XP Untouchable Star 2 | 12.09.2023 - 17:32 Uhr

      Ich glaub im Nachhinein wenn sie jetzt nochmal die Wahl hätten welche Engine sie benutzen hätten sie eine neue gemacht (klar, die aktuelle sieht schon gut aus und sie haben die echt richtig aufgebohrt usw. aber einfach ist die bestimmt nicht zu Handhaben.
      Was ich sehr Schade finde ist der Verzicht auf Raytracing. War aber wahrscheinlich eine Entscheidung bevor es richtig losging auf den Konsolen und wollte man nicht mehr über Bord werfen weil man schon etliche Spiegelungen gebaut hat (ja sie müssen alle Spiegelungen selbst bauen, wenn sie eine nicht bauen spiegelt sich dort auch nichts, was sich nach verdammt viel Arbeit anhört).
      Wo das vor allem auffällt und ich nicht schön finde ist bei Spiegeln in den Badezimmern. Leider keine Spiegelungen, nur Mattglas…

      Und ich will nicht wissen was die noch alles selbst bauen mussten und so, was mit neuerer Technik einfacher und effizienter gegangen wäre.
      Trotz allem find ich es aber trotzdem Klasse und der Reiz des Spiels liegt mehr auf anderen Stellen als nur auf der Optik alleine!

      1
      • Tiescher 7020 XP Beginner Level 3 | 12.09.2023 - 18:38 Uhr

        Verzicht auf Raytracing? Die Series X pfeift ja so schon auf dem letzten Loch bei dem Spiel, was sicher eher am Spiel als an der Hardware liegt. Woher sollen die denn jetzt noch Ressourcen für Raytracing hernehmen?

        Was ich im Übrigen schade finde, ist der Verzicht auf Spielfluss, denn der wird alle Nase lang von einem Ladebildschirm unterbrochen, der jegliche Immersion im Keim erstickt.

        Die optische Darstellung ist so ziemlich das Einzige, was mir an Starfield gefällt.

        0
        • BLACK 8z 83740 XP Untouchable Star 2 | 12.09.2023 - 19:40 Uhr

          Was aber sicherlich auch z. T. an der alten Engine liegt dass Starfield so viel Ressourcen benötigt.
          Aber gut, in Anbetracht wie alt die Engine ist und wie viele Leute es bei Beth nur sind, die an dem Spiel gearbeitet haben zieh ich trotzdem den Hut vor allen, die da mitgewirkt haben, denn sie haben alles rausgeholt was noch im möglichen war und teilweise glaubt man kaum dass man vor so einer alten Engine steht.

          1
    • Tiescher 7020 XP Beginner Level 3 | 12.09.2023 - 18:43 Uhr

      @Spartan Dredd
      Das schwierigste war mit Sicherheit, die Anzahl der Ladebildschirme gering zu halten und die Lippensynchronität bei Sprachausgabe abseits von Englisch hinzubekommen.

      Und das Beste: Bei beidem haben sie komplett versagt 🤪🤪🤪

      0
      • Spartan Dredd 10525 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 13.09.2023 - 01:07 Uhr

        Die Lippensynchronität wird bestimmt noch nachgepatcht. Da wird, wenn ich mich nicht vertue, eine KI für benutzt, damit die Lippen der deutschen Sprache angepasst ist. Wurde bei Skyrim so gemacht, bei Fallout 4 und bei Eso glaube ich auch.

        Ich glaube, dass Raytracing zu anspruchsvoll für die Creation Engine ist, zumindest im Moment. Bei allem was die Engine leistet, also die ganzen Berechnungen der einzelnen Prozesse, wie zum Beispiel, dass man einfach eine Waffe irgendwo hinwerfen kann und diese sich auch nach über 50 Stunden immer noch an der selben Stelle befindet, wäre Raytracing echt übel. Man muss sich nur mal vorstellen, wenn jemand hunderte Waffen im Inventar hat und diese gleichzeitig von einer spiegelnden Oberfläche aus dem Inventar entfernt, also fallen lässt. Das würde jede Engine in die Knie zwingen. Auch allgemein ist die Creation Engine mit ihrer Persistenz einzigartig. Bei Star Citizen versucht CIG schon lange, dass Gegenstände ähnlich wie bei Skyrim, Starfield und Co., einfach in der Gegend rumliegen können. Wenn man sich zum Beispiel mal die Soulsspiele von From Software anschaut, da sind aufsammelbare Gegenstände immer leuchtende Punkte. Die muss man also zumindest für diese Funktion nicht extra programmieren. Zwar sieht man diese dann im Inventar und auch wenn man diese benutzt, aber in den Welten, wo diese rumliegen, sind es einfach nur die immer gleichen Lichter.

        2
        • Matan 28835 XP Nasenbohrer Level 4 | 18.09.2023 - 11:44 Uhr

          @Spartan Dredd
          Da gebe ich dir vollkommen recht,…

          Ich hab zwar erst am WE mit Starfield anfangen können … aber das was ich bisher gesehen habe hat mich überzeugt.
          Ich für meinen Teil werde viele viele Stunden Spaß mit Starfield haben.
          Und das ist doch das wichtigste … oder nicht?

          1
          • Spartan Dredd 10525 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 19.09.2023 - 01:50 Uhr

            Das ist definitiv das Wichtigste, dass man Spaß mit dem Spiel hat und den habe ich übrigens. Starfield ist mein Highlight dieses Jahr. Klares GOTY!

            Mich stört allgemein leider gewisse Kritik an Starfield oder die Erwähnung fehlenden Inhalts. Das Spiel ist riesig und man kann so viel machen. Zwar verstehe ich die Kritik soweit, aber finde einfach, dass man bei dem Umfang des Spiels einfach kein perfektes Spiel erwarten sollte. Ich mein, jede Engine hat einfach ihre Grenzen und Bethesda hat da schon sehr viel mit gemacht. Zusätzlich sollte man noch erwähnen, dass Starfield – spätestens mit dem Creation Kit – sehr Modfreundlich ist. Welches Spiel hat das heutzutage schon (zumindest auf Konsole)? Und auch auf dem PC? Klar werden auch andere Spiele gemoddet, aber nicht wirklich viele Spiele haben so einen Umfang. Starfield wird wahrscheinlich ähnlich wie die vorgegangen Bethesda Titel noch jahrelang gezockt, unter anderem wegen Mods.

            Ich hab das Gefühl, dass das einfach niemand von den Kritikern berücksichtigt. Es ist kein 10-20 Stunden Spiel, wo man relativ schlauchig durch die Welt, bzw. durch die Levels geführt wird, sondern es ist tatsächlich ein Open World Spiel.

            1
    • shadow moses 237205 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 13.09.2023 - 07:34 Uhr

      Ein Making Of hinsichtlich der Technik von Starfield wäre wirklich interessant.

      0
  6. Tiescher 7020 XP Beginner Level 3 | 12.09.2023 - 18:32 Uhr

    „Hunderte Dinge schafften es nicht ins Spiel“

    Ach, nicht traurig sein, wir haben doch immerhin diese hunderten hübschen Ladebildschirme bei jedem Arealwechsel in der „Open World“, die dank der pfeilschnellen SSD der Series X auch gerne mal 6 Sekunden dauern, im Spiel. Was will man mehr im Jahr 2023?

    0
    • Thor21 178885 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 4 | 12.09.2023 - 20:25 Uhr

      Wow, 6 Sekunden? Und so etwas triggert dich? Du hast ja Probleme ^^ Ich fahre morgen wieder 27 Minuten in die Arbeit und dich regen schon 6 Sekunden dermassen auf? 🤣🤣

      Bei Kommentaren wie deinen Frage ich mich schon was mit der Menschheit nicht stimmt….

      0
    • Robilein 987305 XP Xboxdynasty All Star Onyx | 12.09.2023 - 20:28 Uhr

      Weil ja Ladebildschirme 2023 sowas außergewöhnliches sind.

      1
    • Spartan Dredd 10525 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 13.09.2023 - 01:13 Uhr

      Andere Spiele kaschieren diese Ladebildschirme nur, damit man nicht aus der „Immersion“ gerissen wird. Am schlimmsten fand ich das bei God Of War Ragnarök. Da zockt man das auf der ach so tollen PS 5 mit der superschnellen SSD, aber wenn man mit dem Boot unterwegs ist und dann von einem Gebiet ins nächste will, müssen sich Kratos und Atreus erstmal klein machen, damit sie unter dieser Brücke durch passen. Ich weiß, dass das Spiel auch für die PS 4 entwickelt wurde, aber für die PS 5 ist das eine Lachnummer, weil es auch mit für diese Konsole entwickelt wurde. Und wie Thor21 schon schrieb: Es sind nur ein paar Sekunden und nicht wie früher Minuten. Die Leute sind heutzutage alle viel zu verwöhnt.

      1
  7. shadow moses 237205 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 12.09.2023 - 21:41 Uhr

    Bin gerade auf dem Mond der Erde bei strahlendem Sonnenschein unterwegs. Grafisch ist es eine Wucht. Unglaublich wie gut das aussieht. Die Sichtweite ist einfach nur extrem. So was habe ich noch in keinem anderen Spiel erlebt in so einer Qualität. Da fällt einem echt die Kinnlade runter.

    1
  8. j0un3s 60335 XP Stomper | 13.09.2023 - 07:40 Uhr

    Das Spielt macht auf jeden Fall schon echt Laune !
    So ein Spielt wächst mit der Zeit, da freue ich mich drauf 🙂

    0

Hinterlasse eine Antwort