Xbox Next: Konsolen von Drittherstellern möglich

Übersicht

Die neue Xbox-Konsole soll ein „Referenzdesign“ für Hersteller werden, die dann ihre eigenen Xbox-Geräte herstellen könnten.

Es gibt neue Gerüchte zur neuen Xbox Konsole. Dabei hat Jez Corden einmal mehr die Gerüchte verbreitet und bekannt gegeben, dass Microsoft die Lizenz zur Herstellung einer Xbox Konsole an Dritthersteller abgeben könnte.

Jez sagte: „Die nächste Xbox hat eine starke Windows-Ausrichtung und wird höchstwahrscheinlich ein Referenzgerät für Hersteller sein, die Geräte wie das ASUS ROG Ally herstellen. So wie Surface Pro 11 ein Referenzgerät für KI-PCs ist.“

Traut man diesen Spekulationen und Gerüchten, wären „hauseigene“ Konsolen von DELL, NVIDIA oder sogar ALIENWARE möglich. Weitere Gerüchte mit NVIDIA gab es schon zuvor. Außerdem könnte die neue Konsole dann auch mit den unterschiedlichsten Komponenten verkauft werden.

Eigentlich wäre alles möglich! Verschiedene Optionen für eine Konsole von 600,- bis 3000,- Euro, dazwischen und mehr. Beispielsweise eine 600,- Euro Xbox-Version von Microsoft und eine 3000,- Euro Super-Edition von Alienware. Dazwischen dann vielleicht eine 1500,- Euro Xbox-Konsole von ASUS oder DELL.

Dank der Windows-Auslegung könnte die neue Xbox dann (von welchem Hersteller auch immer) alle Spiele via Steam und andere Spiel-Clients abspielen. Ebenso PlayStation-Spiele, die für den PC veröffentlicht wurden.

Laut anderen Gerüchten im Netz hat Microsoft die Pläne für ein Mid-Gen-Upgrade im Jahr 2024 über Bord geschmissen und plant angeblich eine neue Konsolengeneration inklusive Xbox Handheld für das Jahr 2026. Während man auch an der Roadmap für die nächste Xbox-Generation arbeite, bei der man sich zum Ziel setzt, den bisher „größten technischen Sprung“ einer Generation umzusetzen, soll es aber noch in diesem Jahr Neuigkeiten zu Hardware geben.

Offiziell ist nur Folgendes: Microsoft wird gegen Ende des Jahres „aufregende Hardware-Neuigkeiten“ verkünden.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


211 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Drakeline6 117095 XP Scorpio King Rang 3 | 27.05.2024 - 07:04 Uhr

    Hatte letztes mal schon meine Vermutung geäusert, das MS Windows auf die Konsole bringt.
    Scheint sich zu bewahrheiten.

    0
    • vuckerinc 18490 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.05.2024 - 07:40 Uhr

      Eigentlich läuft auf dem ganzen xboxen schon Windows, das BS ist nen Abgewandelte/Abgespeckte Version mit Windows Kerneln

      0
      • Drakeline6 117095 XP Scorpio King Rang 3 | 27.05.2024 - 07:42 Uhr

        Ich meinte damit, dass Windows vollständig drauf läuft und man somit Steam usw drauf laden könnte.
        Sozusagen ein günstiger einsteige PC, der nicht auf Konsolenspiele beschränkt ist.

        0
        • vuckerinc 18490 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.05.2024 - 08:06 Uhr

          Das mit Steam würde ja jetzt wohl auch schon gehen, zumindest gab es da ja schon oft Berichte zu das MS Steam und so auf die Konsolen bringen will!
          Hoffe echt das es kein Gerücht ist und da wirklich was draus wird, dann bräuchte man neben Konsole nicht auch noch nen PC/Laptop wenn man z.b. gerne Strategie oder Simulationsspiele spielt

          0
  2. BlackBruce 780 XP Neuling | 27.05.2024 - 07:07 Uhr

    Die Frage ist, ob das für die Marke Xbox wirklich gut ist? Wo unterscheidet sich dass dann am Ende von einem PC?

    1
    • Z0RN 456145 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 27.05.2024 - 07:14 Uhr

      Wo unterscheiden sich Konsolen überhaupt vom PC, außer, dass sie ein „eingegrenztes“ System und eine eigene UI etc. haben? Nüchtern betrachtet ist jede Konsole ein PC. Eben nur mit einem eigenen System (OS) und der eingegrenzten Plattform.

      Da aber der Spielmarkt keine großen Sprünge mehr macht, und sich sogar verkleinert, sind die Konsolenhersteller mehr denn je darauf angewiesen so viele Spieler wie möglich zu erreichen. Plattform Exklusivität wird immer mehr zu einem hohen Risiko, wenn man sich mal die Produktionskosten vor Augen führt

      0
      • Derpgun 1940 XP Beginner Level 1 | 27.05.2024 - 07:58 Uhr

        „Wo unterscheiden sich Konsolen überhaupt vom PC, außer, dass sie ein „eingegrenztes“ System und eine eigene UI etc. haben?“

        Auf technischer Ebene völlig richtig.

        Wenn wir aber tatsächlich alles einfach mal runtergebrochen betrachten:

        Die Konsole ist ein technisch in sich geschlossenes System, oder eben ein PC, wie du es richtig sagst.

        Es ist aber genau deshalb ein in sich geschlossenes Konzept, weil darauf das gesamte unternehmerische, ja wirtschaftliche „Design“ der Konsole basiert.

        Spiele werden extra für eine Konsole „angefertigt“.

        Wären sie auf dem PC spielbar, würde es sich erübrigen, sich überhaupt je eine dezidierte Cartridge, CD, DVD, BluRay für eine Konsole gekauft zu haben.

        Der dezidierte Konsolenmarkt ist also nicht nur der Verkauf der Konsole, worüber ja zumindest auch schon Umsatz erwirtschaftet wird.

        Sondern:

        Die gesamte, dezidiert für die Konsole veröffentlichte Softwarebibliothek IST „die“ Konsole, der Konsolenmarkt.

        Dass wir in 2024 einen im Grunde immer noch sehr starken Konsolenmarkt haben (hallo, Nintendo!, und auch für Sony läuft’s ja nicht wirklich schlecht), ist eigentlich der Beweis dafür, wie unternehmerisch wichtig „die“ Konsole mit ihrer dezidierten Softwarebibliothek noch immer ist, obwohl sie sich, technisch, ja (mittlerweile) gar nicht mehr wirklich von einem PC unterscheidet.

        Was das also zumindest meiner Meinung für Microsoft bzw. für die Xbox bedeutet:

        Ich hab‘ keine Ahnung, haha.

        Aber zumindest so viel:

        Dass sie sich noch nicht von der Konsole verabschieden wollen, ist für mich also, aus o.g. Gründen, völlig nachvollziehbar.

        Würde sich Microsoft jetzt „nur“ noch als PC-Spiele-Publisher positionieren und die unternehmerisch dezidierte Konsole aufgeben – das wäre eine sehr große Entscheidung.

        Ich kenne Microsofts Pläne für den Brand „Xbox“ nicht. Für den GamePass. Und wie sie das alles in Zukunft in eine Form gießen wollen.

        Eins lässt sich meiner Meinung nach aber auch nicht von der Hand weisen:

        Microsoft befindet sich bzgl. der Xbox-Sparte in dieser „Situation“, weil sie eben selbst ein knallhart kalkulierendes Unternehmen sind.

        Die mäßig erfolgreiche Xbox One Generation und die sich, im Vergleich zur One, zunehmend schlechter verkaufende Series Generation löst(e) in den Redmonder Etagen ja was aus.

        Ich bin tatsächlich auch gespannt, welche Hardware-News Microsoft am Ende des Jahres mit uns teilen will. Unstrittig ist, dass eine ähnlich erfolgreiche Xbox, wie es die 360 für Microsoft war, VIELE Dinge grundlegend für Microsoft ändern würde. Oder geändert hätte.

        1
        • vuckerinc 18490 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.05.2024 - 08:17 Uhr

          Na ja irgendwie sind die von denn Konsolen ja scheinbar selbst nicht mehr so überzeugt, sonst hätten die ja vor 2-3 Jahren aus dem „Begriff“ Xbox = Konsolen den „überbegriff“ Xbox = Konsole, PC, GamePass, Cloud gemacht!
          Zudem kostet das Konsolen entwickeln, planen, bauen, vertrieb ja auch ne Menge Geld das dann fast oder sogar alles weg fallen würde da die dann ja bei den „Konsolen-PCs“ komplett auf Hardware die es schon gut zurück greifen könnten!

          0
          • Derpgun 1940 XP Beginner Level 1 | 27.05.2024 - 08:44 Uhr

            Es bräche jedoch auch der gesamte (!), durch die dezidierte Konsolen-Softwarebibliothek erwirtschafte Umsatz weg.

            Was zur Tatsache führt:

            Je mehr Konsolen im Umlauf sind, desto mehr Spiele werden verkauft. Das betrifft natürlich erstmal nur die Unternehmen, die den Konsolenmarkt betreten. Aber das tat Microsoft ja unstrittig.

            Alle Spiele, außer die reinen Konsolen exklusiven Spiele, sind de facto ja für den PC verfügbar. Die „zweite“ Kopie des Spiels, für die Konsole also, müsste ja eigentlich gar nicht gekauft werden.

            Wird sie aber, eben weil das das wirtschaftliche „Design“, das unternehmerische Grundkonzept der Konsole ist. Sie ist gewissermaßen also eigentlich nur ein Multiplikator.

            Weshalb ich im Übrigen nicht glaube, dass die Konsolen, zu Gunsten des PCs, irgendwann verschwinden.

            Gerade die Öffnung für den PC, beispielsweise von Sony, „bestätigt“ das. Sie verkaufen jetzt beispielsweise (wie Microsoft natürlich auch) zwei Kopien des identischen Spiels. Was natürlich genau in ihrem Interesse ist.

            Für Third-Partys übrigens umgekehrt genauso:

            Call of Duty, GTA, FIFA, egal welches Spiel: es sowohl auf dem PC als auch für eine, zwei oder drei Konsolen zu veröffentlichen, verdreifacht ja im besten Fall den Erlös.

            Alle Teilnehmer haben meiner Meinung nach also sehr großes Interesse daran, das Konzept „Konsole“ beizubehalten.

            1
            • vuckerinc 18490 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.05.2024 - 08:56 Uhr

              Selbst wenn die Software Verkäufe wegbrechen sollten, macht MS dann wieder neues Geld mit den lizensierungen der „Konsolen-PCs“ und dem dazugehörigen Windows Lizenzen wenn es so kommt wie es schon mal spekuliert wurde

              0
              • Derpgun 1940 XP Beginner Level 1 | 27.05.2024 - 09:13 Uhr

                Sicher. Ein neues Produkt generiert „neuen“ Umsatz.

                Ich will auch gar nicht mal sagen, dass Microsoft diesen hier gerüchteten Schritt letztendlich nicht gehen wird.

                Sie … werkeln meiner Meinung nach entweder an einer wirklich grundlegenden Neuausrichtung ihrer gesamten Xbox-Sparte unter dem Dach der „Xbox Next“.

                Oder aber:

                Sie bleiben mit der klassischen Konsole im Rennen. Und die „Xbox Next“ dann „eben einfach“ ihr dritter Anlauf sein wird, eine Konsole in den Markt zu bringen, die sich grundsätzlich einfach gut verkauft.

                Was bis heute das Konsolengeschäft ausmacht: ob nämlich Nintendo, Sony oder Microsoft – kriegen sie die Hardware einfach nicht in die Haushalte, leidet der ganze wirtschaftliche Rattenschwanz dahinter drastisch.

                Und in solch einer wirtschaftlichen Situation, in der sich zumindest die Series Generation auch wieder befindet, ist auch ein „day-one GP“-Geschäftsmodell meiner Meinung nach äußerst ineffektiv, zumindest von den reinen Zahlen her.

                Der GP ist meiner Meinung nach nämlich der knallharte Weg, den Xbox-Brand in die Haushalte zu bekommen.

                Würde es sich hier nicht um Microsoft handeln, hätte jedes andere Unternehmen diesen Weg schon längst abbrechen müssen. Weil es ein enorm kostenintensiver Weg sein muss.

                Na, anyway.

                Am Ende des Jahres wissen wir mehr.

                0
    • Karamuto 293830 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 27.05.2024 - 08:03 Uhr

      Wir werden sehen. Könnte eine Konkurrenz zu fertig PCs sein, solange sie preislich attraktiv sind.

      0
  3. Sevalot 27995 XP Nasenbohrer Level 4 | 27.05.2024 - 07:07 Uhr

    Konsole von 600,- bis 3000,- Euro und mehr.

    Wie bitte? 3000,- Euro? Oha!!! Oder ich habs doch nicht so verstanden im Text. Für Hardcore Fans wären 3000,- für eine Konsole ein Dorm in Auge. 🤔

    0
    • Z0RN 456145 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 27.05.2024 - 07:15 Uhr

      Dann hast du es nicht richtig verstanden denn du kannst dir auch einen PC zusammenstellen der eine kostet 600 €, der andere kostet 3000 €. Eine Medion Xbox für 600€ für typische Konsolenspieler oder eine Alienware Xbox für 3000€ für die High End Gamer. Und natürlich noch was dazwischen.

      Womöglich kannst du dir dein System selber zusammenklicken und bestimmen wie viel Speicherplatz du haben willst wie viel Grafik Power und so weiter und am Ende kommt dann dein spezieller Preis bei rum.

      Erstmals wird es so möglich sein jeden Anspruch und jeden Geldbeutel gerecht zu werden.

      In der Vergangenheit war es doch immer so, dass die Konsolenhersteller ein spezifisches System zusammengeschustert haben, das dann schon bei der Veröffentlichung Jahre hinterher war (technisch gesehen) um so einen erschwinglichen Preis zu erreichen.

      In Zukunft kannst du dir aber eine Xbox vorstellen die ebenso von Microsoft für einen erschwinglichen Preis kommt, aber genauso eine Xbox die um ein vielfaches teurer sein wird.

      Xbox mit NVIDIA 3000 oder 4000? Vielleicht auch 5000 RT? Du hast die Wahl. 😉

      0
      • LeroyWasHere 44720 XP Hooligan Schubser | 27.05.2024 - 07:24 Uhr

        Ich bräuchte sowas nicht, wenn ich die Wahl haben will kann ich mir auch einfach einen PC zusammenstellen. Von Konsolen erwarte ich ein unkompliziertes Gesamtpaket zu einen guten Preis.

        3
          • Sevalot 27995 XP Nasenbohrer Level 4 | 27.05.2024 - 07:48 Uhr

            Ich sehe dich öfters Online beim PC. xD Einen Gaming PC zu haben ist aber schon cool. Nur die Xbox reizt mich trotzdem mehr wegen den vielen Features. 🙂

            1
            • Terendir 77560 XP Tastenakrobat Level 4 | 27.05.2024 - 09:51 Uhr

              Ich denke es hat beides seine Vor- und Nachteile. Schön gemütlich auf der Couch zocken hat auch was. Für mich selbst ist die Sache mit dem Handheld am spannendsten. Idealerweise sowohl Xbox als auch Steam kompatibel müsste der aber sein. Ansonsten… mal abwarten ob was dran ist und wie stark die Restriktionen ausfallen. Ich hätte am liebsten eine einzige Konsole mit mehreren Appstores (PlayStation, Xbox, Nintendo) 🙂

              0
        • Z0RN 456145 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 27.05.2024 - 07:49 Uhr

          Wenn man sich lieber vorschreiben lässt, was man für sein Geld bekommt, ok. Auch dafür wird es eine Lösung von Microsoft geben, keine Sorge.

          😉

          Aber in den Kommentaren gab es genug User, die nach mehr Power geschrien haben und dafür auch bereit sind entsprechend Gekd hinzublättern.

          Xbox Lite
          Xbox Medium
          Xbox Premium
          Xbox Elite
          Xbox Super Elite

          Für jeden etwas dabei. 🙂

          0
      • Sevalot 27995 XP Nasenbohrer Level 4 | 27.05.2024 - 07:26 Uhr

        In Zukunft kannst du dir aber eine Xbox vorstellen die ebenso von Microsoft für einen erschwinglichen Preis kommt, aber genauso eine Xbox die um ein vielfaches teurer sein wird.

        Xbox mit NVIDIA 3000 oder 4000? Vielleicht auch 5000 RT? Du hast die Wahl.

        Achso jetzt hab ich es verstanden. Danke und es bleibt sehr spannend, mal sehen ob bei diesem gerücht was dran ist.

        1
    • vuckerinc 18490 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.05.2024 - 07:44 Uhr

      Ja das hast du irgendwie falsch verstanden, im Grunde wird das dann von der Power her nen Pc der so einfach zu bedienen ist wie ne Konsole!

      0
  4. LeroyWasHere 44720 XP Hooligan Schubser | 27.05.2024 - 07:17 Uhr

    Mal sehen wie sich das alles entwickelt. Mittlerweile hab ich keine Probleme damit in der nächsten konsolen Gen zu einer PS6 zu wechseln . 🤷‍♂️

    1
  5. MacCoin 51620 XP Nachwuchsadmin 5+ | 27.05.2024 - 07:28 Uhr

    Software sells, erst mal müssen endlich wieder Systemseller kommen. Was nützt mir ein Porsche, wenn der Tank leer ist? Für mich sind die aktuellen Konsolen schon nicht wirklich Konsolen mehr, bei der 360 konnte man das Spiel rein werfen und los, heute installieren,Always on und Day One Patch…… Und dann gibt es viele Spiele nur auf der Switch oder Playstation physisch. Wenn sich das nicht ändert wird die nächste Konsole eh keine Xbox mehr, falls ich mir überhaupt noch mal eine hole.

    0
    • Z0RN 456145 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 27.05.2024 - 08:03 Uhr

      Es wird sich 100 % nichts daran ändern, dass Spiele unfertig veröffentlicht werden und Day 1 Patches kommen. Außerdem wird Disc immer mehr gegen Digital „ausgetauscht“. Disc hat schon mehr Sammler-Charakter. Für viele nicht wegzudenken, aber Millionen Seller und Spiele auf Discs? Ist doch schon ein Widerspruch. Keine Disc hat Millionen verkauft. Attach-Rate ist glaube ich schon jetzt bei 8:1 für digital.

      0
      • vuckerinc 18490 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.05.2024 - 08:27 Uhr

        Von den Leuten die ich kenne die zocken ist ungefähr die Hälfte auf dem PC unterwegs ( die scheren sich ja eh seit Jahren nicht mehr mit Discs rum ) die andere Hälfte spielt ca. 60% PS 40% Xbox aber da ist es so das die PS Spieler zu 90% die Spiele auf Disk kaufen und dann auch überwiegend gebraucht und bei Xbox ist es umgekehrt die meisten kaufen digital und nie nen paar kaufen die Spiele auf Disk

        0
      • MacCoin 51620 XP Nachwuchsadmin 5+ | 27.05.2024 - 18:41 Uhr

        Das mit dem 8:1 ist aber eine Aussage die etwas hinkt, da werde alle Spiele Verkäufe gezählt, auch Spiele, die es nur digital gibt. Bei den zig 1000 Indie Spielen für 2-5€ ist das wohl normal. Mich würde es mal interessieren, wie oft sich ein FF7 Remake verkauft hat digital vs Retail oder ein Pokemon, daß wäre aussagekräftig.

        0
  6. AnCaptain4u 125250 XP Man-at-Arms Gold | 27.05.2024 - 07:28 Uhr

    Abwarten.
    Momentan sind es mir persönlich echt zu viele Gerüchte die in den Umlauf gebracht werden.

    0
  7. eastfrisian 1315 XP Beginner Level 1 | 27.05.2024 - 07:30 Uhr

    Würde mich nichtmal stören. Im Gegenteil. Solange die Kompatibilität aller Spiele auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner (Referenzdesign) gegeben ist, sollen sie mal machen.

    Im Prinzip eine Fusion mit Windows, zum Wohnzimmer Gaming-PC? Mir auch recht. Würde endlich das Problem der schwachen Hardware lösen.

    Und die meisten großen Spiele sind sowieso Multiplattform, oder erscheinen sowieso am PC. Wieso also nicht gleich wie ein PC Spiel entwickeln, und ein paar mehr Grafikoptionen einbauen. Nicht so übertrieben wie am klassischen PC, Aber „low/medium/high“ darf es schon sein.

    Im Gegensatz zum jetzigen „Performance“ und dem obligatorischen, aber nie nutzbarem „Grafik“ Mode, für den die Leistung einfach nie reicht.

    0
  8. Destruktor86 5600 XP Beginner Level 3 | 27.05.2024 - 07:30 Uhr

    Dann wäre es irgendwie keine Konsole mehr. Dann ist ja alles ne Xbox wo ich mitm Filzstift ein X raufkrakel (halt nicht lizenziert, nur von mir 😅) und die „Fans“ wollen bestimmt eine hauseigene Lösung. Aber das Gerücht ergibt keinen Sinn, dann könnte es ja heute schon losgehen, man müsste nur die komplette Spielebibliothek auf ein x-beliebigen PC spielbar machen.

    0
    • vuckerinc 18490 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.05.2024 - 07:50 Uhr

      Denke mal du hast das bisher noch nicht mitbekommen! Xbox ist nicht mehr = Konsolen. Bei Microsoft ist seit 2-3 Jahren Xbox gleich Konsolen, PC, GamePass, XCloud, und es heißt ja auch nicht mehr Microsoft studios sondern Xbox Studios

      0
      • Destruktor86 5600 XP Beginner Level 3 | 27.05.2024 - 09:39 Uhr

        Habe ich, auch das alles eine Xbox sein kann/will. Dann will ich aber auch ein Xbox T-Shirt mit einem Bild einer Galaxie oder Universum, darauf steht dann…. Xbox ist alles!
        Trotzdem macht eine Neuankündigung für Hardware zum Ende des Jahres für mich keinen Sinn (nur aufs Gerücht bezogen).
        Ich habe gern ein einheitliches Design, man stelle sich nur mal vor wer die beste und schnellste Xbox hat. Dann muss aber auch jeder wie in jedem x-beliebigen PC-Forum seine Specs ins Profil schreiben! Es muss schon noch Punkte geben an denen sich die Spieler, mit Ihrer Marke/Konsole bisschen identifizieren können als nur ein Logo auf einen PC. Ich sehe das eh zu engstirnig.

        0
  9. vuckerinc 18490 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.05.2024 - 08:21 Uhr

    Ja wäre schon geil, nen Gaming PC/Laptop mit so ner Art Big Picture Mode ohne das man quasi vorher in Windows rum wurstelt um
    Spielen zu können

    0

Hinterlasse eine Antwort