Activision: Sony erwartet weiterhin Multiplattform-Veröffentlichungen von Microsoft

Laut einem Sprecher von Sony erwartet man von Microsoft die Einhaltung von Vereinbarungen und Multiplattform für Activision-Spiele.

Am Dienstag verkündete Microsoft völlig überraschend die Absicht den Publisher und Entwickler Activision Blizzard zu übernehmen. Der Abschluss des Megadeals wird voraussichtlich im Jahr 2023 beendet sein.

Zur Übernahme hat sich jetzt auch Sony geäußert. Der PlayStation-Konzern sagte demnach dem Wall Street Journal (Premium-Artikel), dass man erwarte, dass sich Microsoft an Verträge hält und dafür Sorge trägt, dass Spiele von Activision auch weiterhin Multiplattform sind.

Ein Sony-Sprecher sagte: „Wir erwarten, dass Microsoft sich an die vertraglichen Vereinbarungen hält und weiterhin dafür sorgt, dass Activision-Spiele plattformübergreifend erhältlich sind.“

Aus dem Umfeld von Microsoft ist zu hören, dass man einige Activision-Spiele weiterhin auch für PlayStation-Konsolen veröffentlichen will. Einige Inhalte sollen aber auch Xbox-exklusiv sein.

Wie die genaue Definition von Inhalten zu verstehen ist und wie die exakten Pläne von Microsoft für zukünftige Exklusivität von Spielereihen wie Call of Duty, Overwatch oder Diablo aussehen, bleibt erst einmal abzuwarten.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

132 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Scoop 10120 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 20.01.2022 - 13:20 Uhr

    Den Wunsch kann man ja mal äußern 😀 Und hey, mit der XCloud App, kann man auf der Plesi alles spielen – also wenn Sony sie zulässt.

    2
  2. Drakeline6 42480 XP Hooligan Krauler | 20.01.2022 - 13:20 Uhr

    Denke ich allerdings auch. Der Absatzmarkt gerade von Titeln wie CoD ist sehr hoch auf der PS.
    Könnte mir vorstellen, dass gerade diese Marke in den GP kommt aber auch zum Vollpreis auf der PS landen wird.

    0
  3. Karatejak 0 XP Neuling | 20.01.2022 - 13:25 Uhr

    Microsoft hat Sony auf jeden Fall die Luft zum atmen genommen. Call of duty ist hier natürlich eine der wichtigsten Marken für sie.

    Die Pandemie spielt MS zurzeit kräftig Geld in die Taschen, jedes Quartal ist ein neuer Rekord.

    Sony muss sich entweder MS fügen, oder ihre eigene Nische wie Nintendo finden.

    Ich bin mir übrigens sicher, das MS 2023 oder 2024 noch EA kaufen wird, wenn das Kartelamt mitmacht.

    Mir persönlich als multikonsolero sind alle Marken von Blizzard und Activision egal, aber weh tut es mir trotzdem wenn ich daran denke das Sony hier sicherlich in eine schwere Schieflage gerät.

    0
  4. Nigrinus 620 XP Neuling | 20.01.2022 - 13:31 Uhr

    Sony und MS können ja „Geiseln“ austauschen 🙂
    Sony kriegt das nächste Call of Duty oder Starfield, dafür kriegt MS dann Ghost of Tsushima oder so.
    Wäre mal ne Überlegung wert, denn ne PS5 kaufe ich mir sicher nicht aber das Game würde ich schon gerne mal spielen. (Nein ein PC kommt auch nicht in Frage)

    2
  5. Darth Monday 127065 XP Man-at-Arms Gold | 20.01.2022 - 13:34 Uhr

    Bestehende Verträge für Spiele in Entwicklung werden bestimmt eingehalten. Und Multiplayertitel nur für die Xbox (und den PC) herauszubringen, ist zumindest bei Crossplaytiteln totaler Quatsch. Aber exklusive Vorteile (ingame-Kram bei CoD oder zeitliche Exklusivität bei manchen Inhalten) und Exklusivität von zukünftigen Singleplayerspielen sind zu erwarten. War nach dem Bethesda-Deal doch alles genau so.

    0
  6. AdimasterLB 0 XP Neuling | 20.01.2022 - 13:36 Uhr

    Die zukünftige Übernahme von Activision ist einfach der Hammer! Sony hat nun extrem Druck bekommen und ich hoffe, hoffe wirklich, dass die Xbox-Game-Pass-App somit langfristig für die Playsi erscheint, inklusive Xbox-Account- Nutzung etc.
    Damit hätte man endlich überall Crossplay und alle wären zufrieden. Gerne würde ich aber dann so ein Service von Sony in der Xbox-Eco-System sehen 🙂

    Wenn Microsoft was Exclusiv macht, dann für das Eco-System und nicht für die Xbox-Konsolen (sofern das Spiel es zulässt)

    0
    • Terio 10280 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 20.01.2022 - 13:41 Uhr

      Der Game Pass wird doch niemals auf der Playstation erscheinen. Da verliert Sony nur Geld. Am wahrscheinlichsten ist nun, dass sie über kurz oder lang auch irgendwelchen Publisher kaufen und uns dann auch einige Spiele flöten gehen. Aber so ist das jetzt nun mal.

      0
        • Terio 10280 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 20.01.2022 - 15:22 Uhr

          Square Enix wäre mir persönlich am egalsten, weil Sony doch da eh überall schon ihren Moneyhat drüber stülpt hat. Capcom würde mir viel mehr weh tun, weil ich großer Resident Evil Fan bin.

          0
  7. Dr Gnifzenroe 174930 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 2 | 20.01.2022 - 13:37 Uhr

    Wenn Spiele wie COD zukünftig im GP erscheinen, habe ich kein Problem damit, wenn ein COD auch auf der PS verkauft wird. Das sollte aber nicht alle Spiele betreffen. Warum nicht ein Diablo IV exklusiv halten??

    0
  8. Kaneda 10880 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 20.01.2022 - 13:48 Uhr

    Ich verstehe gar nicht, warum alle nur davon ausgehen, dass MS Sony mit dem Deal irgendwas wegnehmen will. Natürlich könnten viele, wenn nicht sogar fast alle Inhalte exklusiv werden, ob man aber die Cash Cow Call of Duty der Playstation komplett vorenthält, kann ich nicht so recht glauben.

    Abgesehen davon ist der Deal doch gerade auch für den PC Bereich deutlich interessanter, da man jetzt Kracher wie Diablo, Starcraft, Warcraft und WoW exklusiv auf den PC bringen kann. Das wird dem (PC) Game Pass einen gehörigen Schub geben.

    0
  9. IamPandalicious 38235 XP Bobby Car Rennfahrer | 20.01.2022 - 13:50 Uhr

    Na ja, Veträge sind Verträge – da hat MS wohl keine Wahl.

    Aus meiner Sicht macht es irgendwie keinen Sinn generell die PS5 von IPs wie CoD auszuschließen. PS Spiele können ja auch noch teurer verkauft werden, denke nicht dass MS sich das entgehen lässt.

    Wenn die Spiele am Ende auf der XBox/PC im GP landen und für die PS5 für 80€ gekauft werden müssen, wird es sicherlich genug Leute geben die sich den Kauf einer weiteren PS überlegen werde. Schachmatt

    3

Hinterlasse eine Antwort