Epic Games: Apple verbannt Fortnite und alle Entwickler-Accounts

Epic Games hat bekannt gegeben, dass Apple nicht nur Fortnite verbannt hat, sondern bald auch alle Entwickler-Accounts.

Apple hat Fortnite aus dem App-Store verbannt und Epic Games darüber informiert, das bis zum 28. August alle Entwickler-Accounts ebenfalls gebannt werden. Des Weiteren werden die Zugänge zu Entwickler-Tools für iOS und MAC gelöscht.

Epic Games will nicht tatenlos zusehen und verkündete: „Wir fordern das Gericht auf, diese Vergeltungsmaßnahmen einzustellen.“ Details dazu gibt es in dieser PDF.

Grund für die Löschung von Fortnite ist eine Aufforderung von Epic Games, dass alle Fortnite-Spieler die Apps direkt bei Epic Games kaufen sollen, anstatt bei Apple oder Google, da die Konzerne 30 % der Einnahmen für sich veranschlagen.

Daraufhin meldete sich Apple zu Wort und erklärte, dass die Löschung von Fortnite wegen Verstößen der App Store Richtlinien vollzogen wurde:

„Epic aktivierte eine Funktion in seiner App, die von Apple weder geprüft noch genehmigt wurde, und sie taten dies in der ausdrücklichen Absicht, die Richtlinien des App Store zu verletzen“, sagte Apple in einer Erklärung. „Wir werden alle Anstrengungen unternehmen, mit Epic zusammenzuarbeiten, um diese Verstöße zu beheben, damit sie Fortnite wieder in den App Store zurückbringen können.“

Daraufhin erklärte Epic Games den Kampf gegen das Apple App Store Monopol:

Wenig später entfernte dann auch Google die Fortnite-App aus dem offiziellen Google Play Store, mit der Begründung, die App verstoße gegen die Google-Richtlinien. Epic antwortete mit einer ähnlichen Klage, wie oben.

57 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. KingOfKings1605 120460 XP Man-at-Arms Bronze | 18.08.2020 - 13:29 Uhr

    Super Apple und Google. Wenn Apple und Google Richtlinien aufstellen, sollte man sich auch dran halten. Ich weine Fortnite keine Träne nach.

    2
    • Snake566977 20205 XP Nasenbohrer Level 1 | 18.08.2020 - 20:41 Uhr

      und auf Android sind sie auf den PlayStore nicht angewiesen. Also, nicht rum jammern, nach dem der Vertrag unterschrieben wurde, wussten Sie vorher. iOS ist da schwieriger.

      0
  2. Dreckschippengesicht 156190 XP God-at-Arms Gold | 18.08.2020 - 13:43 Uhr

    Wer Service in Anspruch nimmt, sprich den Store, sollte man dafür auch was zahlen. Wenn dies allerdings nur diktiert wird zu welchen Bedingungen dies möglich ist, kann man sich überlegen ob man das Spielchen mitmacht oder nicht. Den Weg den Epic wählt finde ich dennoch „interessant“, so kommt wenigstens mal etwas Bewegung in die Sache. Da ich bislang den epic store noch nicht genutzt habe / nutzen musste, stellt sich mir die Frage, ob die 30% dann auch an die Kunden weitergegeben werden. Wenn ja finde ich die Auseinandersetzung durchaus gerechtfertigt, wenn nicht dann wird epic mir zumindest immer suspekter.

    0
  3. OzeanSunny 162320 XP First Star Bronze | 18.08.2020 - 13:46 Uhr

    Das ist so wie Disney jetzt mit ihrer Marktstellung. Wer nicht zufrieden ist sollte sich von deren Produkten fern halten

    0
  4. Captain Satan 12150 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 18.08.2020 - 13:51 Uhr

    Rein moralisch gesehen geb ich Epic Recht, 30% zu nehmen ist heftig.
    Aber
    rein rechtlich seh ich schwarz für Epic, den Verträge zu den Store Bedingungen hat Epic zugestimmt und ein Vertrag ist nun mal bindend.

    Appel könnte doch veranlassen das es möglich ist, Apps von einer anderen Quelle als dem AppStore zuzulassen.
    Ähnlich wie bei Android.
    Es muss doch Mitbewerbern die Möglichkeit geben werden alternative Stores zu verwalten. Ob diese dann auch von der Masse genutzt wird ist natürlich eine andere Sache. Aber genau das lässt Appel ja nicht zu.

    2
  5. dumia 3920 XP Beginner Level 2 | 18.08.2020 - 14:14 Uhr

    das alles wäre ja kein problem wenn man apps aus verschiedenen stores beziehen kann. zeit wirds dass das mal kommt.

    0
  6. HanzoBilo 26595 XP Nasenbohrer Level 3 | 18.08.2020 - 14:15 Uhr

    Ich denke in diesem Fall wird es zwei Verlierer geben.Sehr viele Kids werden sich überlegen ob sie in Zukunft noch IPhones kaufen.Nach dem Gamepass Fail von Apple das nächste Fail.

    1
  7. izchakonian 1770 XP Beginner Level 1 | 18.08.2020 - 15:31 Uhr

    In Anspielung auf das alte Apple-Zitat „Android is for porn“ kann man jetzt sagen „iOS and macOS are not for gaming“ 😉

    1
  8. ibims 34310 XP Bobby Car Geisterfahrer | 18.08.2020 - 19:09 Uhr

    tja, so ist da mit monoplen wo sich niemand drum kümmert.
    ich sag nur „handys müssen alle einen einheitlichen ladesanschluss haben“ …. ausser es steht apple rauf, da gehts seit jahren auch anders und sie setzten sioch weiterhin fröhlich drüber weg

    4
  9. manugehtab 44620 XP Hooligan Schubser | 19.08.2020 - 06:55 Uhr

    Hoffentlich verliert hier Apple mal richtig. Da gehört auch mal ein Verkaufsverbot her

    0

Hinterlasse eine Antwort