SONY: Abschluss der Bungie-Übernahme bis Dezember erwartet

SONY rechnet eigenen Angaben zufolge mit dem Abschluss der Bungie-Übernahme bis spätestens Dezember dieses Jahres.

Nach zahlreichen großen Übernahmen innerhalb der Gaming-Branche wurde auch SONY Anfang des Jahres aktiv und verkündete die Übernahme des Destiny-Entwicklerstudios Bungie für 3,6 Milliarden US-Dollar.

Wie das Unternehmen nun in seinen vierteljährlichen Finanzbericht verriet, wird der Abschluss der Übernahme, welche aktuell noch von der Federal Trade Commission untersucht wird, aller Voraussicht nach in das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahrs fallen. Dieses umfasst den Zeitraum zwischen Oktober und Dezember 2022.

„Diese Prognose basiert auf der Annahme, dass die Übernahme von Bungie, Inc., die derzeit von der zuständigen Behörde geprüft wird, im dritten Quartal, welches am 31. Dezember 2022 endet, abgeschlossen sein wird“, schreibt SONY in seinem Bericht.

SONY erhofft sich von der Übernahme Bungies seine Expansions-Bemühungen im Live-Service-Bereich deutlich beschleunigen zu können. Der ehemalige Halo-Entwickler soll weiterhin unabhängig bleiben und aktuelle sowie zukünftige Spiele Multiplattform-Titel bleiben.

Im Zuge der im März erfolgten Übernahme des kanadischen Entwicklerstudios Haven Studios kündigte Playstation-CEO Jim Ryan für die Zukunft weitere Akquisitionen an.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

29 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BluEsnAk3 8280 XP Beginner Level 4 | 16.05.2022 - 08:48 Uhr

    Bungie ist nach wie vor ein starkes Studio. Ob es früher besser oder schlechter war, sei mal dahin gestellt. Allerdings hat Destiny2 nach wie vor viele Spieler, es wird alle paar Monate mit neuen (oft recycelten) Inhalten versorgt, wofür die Spieler immer wieder von neuem Geld ausgeben.

    Destiny ist für sich genommen ein Top Franchise. Mir hat diese DLC Politik schon im ersten Teil gestunken. Hätten wir nicht Konsolen Sharing betrieben, hätte ich wahrscheinlich mit dem ersten DLC schon aufgehört zu zocken.

    Worauf ich aber hinaus will, mit Destiny, ist ein Kontinuierlicher Cashflow in Richtung Sony garantiert. Deswegen bleiben große und beliebte Marken Multi. Wie das auch bei MS der Fall ist. Ich will mich zwar nicht mit dem Autor anlegen, aber ich würde mich bei zukünftigen IPs nicht darauf verlassen dass sie Multi sind. Es gibt da ja unzählige Möglichekeiten, solche vereinbarungen zu Umgehen. Ein anderes Sony Studio könnte die potentielle neue IP starten, und dann an Bungie übergeben, als Auftragsarbeit, schon ist das nächste Spiel exklusiv. Und in Destiny wird Sony einfach wie schon zum Launch von D2, sämtliche Inhalte Exklusiv oder Zeitexklusiv erhalten. Sei es Strikes, Waffen, Ausrüstung, Exos usw. gab es ja alles schon.

    4
    • Thor21 49885 XP Hooligan Bezwinger | 16.05.2022 - 09:03 Uhr

      Bungie war eindeutig ein Panikkauf von Sony., daran ändern auch die Spielerzahlen von Destiny 2 nichts.

      Es wird auch gemunkelt, dass der Kaufpreis zu hoch war. Im Vergleich zu Bungie war der Kauf von Squaresoft ein mega Schnäppchen!

      Die Embrancer Group lachen sich gerade bestimmt schlapp was sie im Vergleich für nur 300 Mio bekommen haben.

      5
  2. shadow moses 34940 XP Bobby Car Geisterfahrer | 16.05.2022 - 08:52 Uhr

    Solche Übernahmen werden eben geprüft und das ist auch gut so. Nichts besonderes. Das wird schon durchgehen am Ende.

    0
  3. Karamuto 175890 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 16.05.2022 - 08:57 Uhr

    Ich weiß gar nicht warum alle so über Bungie lästern. Die sind genau das richtige Studio für Sony, denn sie wissen wie Live Service Spiele funktionieren und da hat Sony aktuell halt nichts. Das Bungie von damals das Halo entwickelt hat ist ohnehin zum großteil bei 343i geblieben und hat mit diesem Studio überhaupt nichts mehr zu tun. Ich persönlich glaube auch nicht dass ein komplettes „Bungie“ von damals bessere Halo forsetzungen hätte machen können, denn wie gesagt waren im Prinzip die gleichen Leute.

    0
    • Thor21 49885 XP Hooligan Bezwinger | 16.05.2022 - 09:13 Uhr

      Du meinst dieselben Leute, die nach dem riesen Erfolg von Halo 3 einen grösseren DLC zum Vollpreis als Nachfolger herausgebracht haben? (ODST) 🤔

      Damit hatten sie die Marke damals schwer beschädigt. Den Mini Unfang hätte die damals niemals als Nachfolger nachschieben dürfen!

      Und bei Destiny 1+2 lief auch nicht wirklich alles nach Kundenwunsch was man so liest.

      2
      • Karamuto 175890 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 16.05.2022 - 10:01 Uhr

        Ja eben drum glaube ich auch nicht das Bungie selbst Halo weiter gut gemacht hätte. Destiny läuft zwar nicht alles nach Wunsch aber sie haben eine starke dauerhafte Spielerzahl, die sich Halo Infinite aktuell wünschen würde. 🤷‍♂️

        1
  4. Wbn Neo aka NeoX 0 XP Neuling | 16.05.2022 - 09:10 Uhr

    Für Sony sehr wichtig, denn Bungie kann GaaS sehr gut.
    Ich hoffe Sony macht da was draus und lässt Bungie das so machen, wie sie es wollen und können.
    Ich wünsche Bungie aufjedenfall alles gute und drücke euch ganz dolle die Daumen.

    1
  5. Thor21 49885 XP Hooligan Bezwinger | 16.05.2022 - 11:07 Uhr

    Destiny ist vom Konzept her anders als Halo, vielleicht passt so etwas wirklich besser zu ihnen. Die Halo Serie fiel nach Teil 3 Qualitativ schon sehr ab, von denen.

    1
  6. Frostman 2320 XP Beginner Level 1 | 16.05.2022 - 14:53 Uhr

    Ein Panikkauf war das nicht, der Bungie CEO selbst hat bestätigt das man mindestens ein halbes Jahr vorher schon in Verhandlungen war. Das schließt somit eine Reaktion auf den A/B Deal aus. Sony braucht einen fähigen Entwickler für seine Bestrebungen im GaaS Segment.

    Ich selbe denke das wird noch nicht der letze Kauf gewesen sein. Der gute Jeff Grubb leakte ja bereits die bevorstehende Übernahme von Squaresoft durch Sony an. Ist nur die Frage wann der Deal realisiert wird nach dem Bungie Deal bzw. in 2023 oder doch direkt durch die Mutter (Sony Zentrale in Japan)?

    5
    • Wbn Neo aka NeoX 0 XP Neuling | 16.05.2022 - 15:45 Uhr

      Yepp, das war sogar glaub ich, noch länver als ein halbes Jahr her.

      1
  7. Hey Iceman 434130 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 16.05.2022 - 16:14 Uhr

    Wunder mich immernoch über denn hohen kaufpreis ,bin gespannt was für neue Spiele dann erscheinen werden.

    0
  8. xX GC ARCHIE Xx 3860 XP Beginner Level 2 | 16.05.2022 - 16:39 Uhr

    Bin Bungie nach wie vor für Halo 1 sehr dankbar. Immer noch mein Alltimefavo Game. Ich liebe es 🙂
    Alles gute Bungie.

    1
  9. Lord Hektor 74620 XP Tastenakrobat Level 2 | 16.05.2022 - 22:33 Uhr

    Naja ist meiner Meinung nach gleich wie der neueste MS Deal, die werden schon alle durchgehen.

    0

Hinterlasse eine Antwort