Xbox 360: Die 10 größten Flops der Konsole

Die Xbox 360 Konsole hat schon einige Jahre auf dem Buckel und heute wird es Zeit einmal auf die größten Flops der Konsolengeschichte zu blicken. Microsoft hat viel versucht, um auf dem Videospielemarkt reichlich Boden…

Die Xbox 360 Konsole hat schon einige Jahre auf dem Buckel und heute wird es Zeit einmal auf die größten Flops der Konsolengeschichte zu blicken. Microsoft hat viel versucht, um auf dem Videospielemarkt reichlich Boden gutzumachen und dabei war nicht immer alles so rosig, wie es auf der Verpackung angepriesen wurde.

Wir hoffen, dass euch auch dieses neue Special gefällt und dass ihr reichlich Kommentare zu den einzelnen Missgeschicken in der Bilderstrecke hinterlasst.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ecke Ecke 0 XP Neuling | 05.02.2013 - 16:06 Uhr

    auch ein riesiger flop ist der gameroom! hier ist microsoft einmal mehr an der eigenen habgier gescheitert! völlig überteuerte uraltspiele die man online größtenteils umsonst bekommt. auch wenns vllt zum teil klone sind. der ansatz war eigtl genial aber das preismodell eine reine unverschämtheit!

    0
  2. Jerry9000 0 XP Neuling | 05.02.2013 - 18:49 Uhr

    Zum Ring of Death:

    "Microsoft machte aber das einzig richtige und stellte eine Milliarde Dollar zurück und verlängerte die Garantie auf drei Jahre."

    Soll das ein Scherz sein!? Jede andere Firma würde eine defekte Modellreihe komplett zurück rufen, und sie durch funktionierende Geräte ersetzen! Das wäre das einzig richtige! Schließlich waren die Dinger damals sauteuer. Meine erste 360 ist nach knapp vier Jahren über den RoD-Jordan gegangen. Hätte MS sich wie eine seriöse Firma verhalten, und die Geräte überarbeitete und ersetzt, könnten die allerdings jetzt sicher nicht mit 75 Mio. (zum Teil doppelt) verkauften Konsolen prahlen…

    0
  3. Nibelung 0 XP Neuling | 05.02.2013 - 19:45 Uhr

    Ähm also mir fehlt eindeutig Kinect als größter Flop von allen. Klar, Microsoft tut gern so als hätten sie das das Nonplusultra released und einen Riesenerfolg eingefahren, was sie verkaufstechnisch wahrscheinlich auch haben, aber hand hoch, bei wem mit einem durchschnittlichen Zimmer funktioniert der Mist eigentlich? Und wer hat auch nur ein Kinectspiel das ihn ernsthaft länger als ne halbe Stunde bei Laune gehalten hat? Sorry aber ohne komplett leeren 200 m² Raum der weiß gestrichen ist, hab ich keine Chance dieses Technikfiasko auch nur einzurichten, das Nachkonfigurieren während des Spielens will ich garnicht erwähnen. Und alleine für die Menüsteuerung brauch ich kein 150 Euro Gerät. Hätten sie lieber Maus und Tastatur ermöglicht.

    0
  4. Nibelung 0 XP Neuling | 05.02.2013 - 19:50 Uhr

    Achja, ich hab ja noch Games on Demand, Xboxlive Gold, das früher obligatorische Anrufen und halbe Stunde in der Warteschleife sitzen um sein Abo zu kündigen und das katastrophale XBL Angebot vergessen. Habgier wird hier GANZ groß geschrieben bei MS. Gut PSN kann sich auch nicht rühmen mit seinen Sicherheitslücken,aber die verlangen zum Onlinezocken nicht noch freche 12 Euro. Was GOD angeht, die Spiele 6-9 Monate nach Release fürn den UVP anzubieten gehört mit Peitschenhieben bestraft und die sogenannten Sales sind auch ein Witz wenn ich mir Steam oder gar PSN im Vergleich anschaue. Nur Nintendo ist schlechter wenn es um Online-Service geht. Pluspunkt, die Spiele laufen auf der Box am besten (abgesehen vom PC) und das Gamepad is ne glatte 1

    0
  5. Z0RN 160865 XP First Star Bronze | 05.02.2013 - 20:04 Uhr

    Danke für das Feedback! Wäre super, wenn ihr eure Kommentare auch in der Bilderstrecke postet, dann gehen die auch nicht so schnell unter, wie in der News hier.

    @Nibelungen mit dir hätten wir sicher eine Top 20 hinbekommen. 😉

    0
  6. Muehle74 44385 XP Hooligan Schubser | 08.02.2013 - 11:23 Uhr

    Bei Games on Demand gebe ich Nibelung absolut recht. Das allerdings nichts mit der Xbox oder PS zu tun. Da tun sich beide nicht viel. Aber was rechtfertigt diese hohen Preise für teilweise richtig alte Spiele. Und dann bekomme ich nicht mal die DVD und ein Booklet dazu. Da ist Wucher. Für Gold zahle ich grundsätzlich, weil ich mit dem Service und dem Angebot zufrieden bin. Außerdem gibt es einen Monat schon für unter 3 EUR.

    0

Hinterlasse eine Antwort