Xbox Series X: Audio Eigenschaften im Vergleich – Xbox Series X vs. PlayStation 5

Xbox Series X vs. PlayStation 5 im Vergleich: Heute geht es um die Audio Eigenschaften beider Next-Gen-Konsolen.

In einer neuen Artikel-Serie möchten wir uns mit den Eigenschaften beider Next-Gen-Konsolen beschäftigen, wobei wir auf die unterschiedlichen Eigenschaften der Xbox Series X und PlayStation 5 eingehen werden, ohne euch dabei zu sehr im technischen Firlefanz zu ertränken.

Den Anfang machen heute die unterstützten Audioformate der PlayStation 5 und Xbox Series X im direkten Vergleich.

Sound ist neben Grafik, Spielmechanik, Spielbarkeit und einer packenden Story, das Element, das einem das Blut in den Adern gefrieren lässt, spezielle visuelle Effekte erst so richtig zum Vorschein bringt oder einen weiter vorantreibt sein Bestes zu geben. Es kann aber auch beruhigend wirken oder einen schockieren. Erst der richtige Sound lässt einen richtig in ein Spiel ein- und abtauchen.

Vor allem im Gaming-Segment ist der richtige Einsatz von Soundeffekten gepaart mit einer packenden Musikuntermalung genau das, was das Spielgeschehen auf das nächste Level befördert. Mit den neuen technischen Möglichkeiten und dank HDMI 2.1 wird objektbasierter 3D-Sound weiter vorangetrieben.

Die Konsolen aus dem Hause Microsoft und Sony verfügen beide über dedizierte Hardware für den Sound von Spielen. Das bedeutet, dass „Audio“ in Zukunft keine Ressourcen der Konsolen-Chips abschöpfen wird und somit mehr Power für Spiele zur Verfügung steht. In den aktuellen Konsolen müssen sich Audio und Spiele einen Chip teilen, das gehört ab November 2020 der Vergangenheit an. Dazu können deutlich mehr Spuren angesteuert und ein hochwertigeres Audiosignal übertragen werden.

Obwohl die Ausgangslage für Xbox Series X|S und PlayStation 5 ähnlich ist, verfolgen beide Konsolenhersteller unterschiedliche Ziele. Während Microsoft mit Xbox Series X|S auf eine möglichst große Auswahl an Audioformaten setzt, um wirklich jedem Audio-Enthusiasten das bestmögliche Audio-Erlebnis bei Spielen und Filmen zu bieten, setzt Sony mit der PlayStation 5 auf ein eigenes selbst entwickeltes Soundformat, das vorerst nur mit Kopfhörern funktionieren wird.

Microsoft wird Dolby Atmos und mehr direkt zur Veröffentlichung der Xbox Series X und Series S unterstützen. Ab Frühjahr 2021 wird Microsoft zusätzlich und exklusiv für beide neuen Xbox-Konsolen „Dolby Atmos Gaming“ einführen, um die Klangvielfalt auf ein Maximum zu erweitern.

Xbox Series X und Series S unterstützte Audioformate

  1. Xbox Series X|S – Project Acoustics
  2. Xbox Series X|S – Spatial Audio
  3. Xbox Series X|S – Dolby Atmos
  4. Xbox Series X|S – Dolby Atmos Gaming – ab Frühjahr 2021
  5. Xbox Series X|S – DTS:X
  6. Xbox Series X|S – Windows Sonic
  7. Xbox Series X|S – Audio-Raytracing

Microsoft gibt bekannt: „Microsoft Research arbeitet seit über einem Jahrzehnt an Project Acoustics, einem Modell für Klangausbreitungsphysik in Mixed Reality und Videospielen, das schon heute in vielen AAA-Entwicklungen genutzt wird. Project Acoustics ist bei der Simulation von Klangwellen, etwa bei der Beugung in komplexen Szenengeometrien, einzigartig, ohne die CPU zu belasten. Das ermöglicht viel immersivere und lebensechtere Audio-Erfahrungen als bisher. Sounddesigner werden mit Plug-Ins direkt in der Unity- und Unreal-Engine befähigt, durch Einstellungen die Klangrealität des Spiels anzupassen. Entwickler können Project Acoustics mit der Xbox Series X problemlos nutzen, weil die Konsole einen neuartigen, dedizierten Audio-Hardware-Block aufweist. Spatial Audio liefert realistischeres Audio, das es dem Spieler ermöglicht, Objekte in einem 3D-Raum genauer zu lokalisieren. Mit Unterstützung von Dolby Atmos, DTS:X und Windows Sonic verfügt die Xbox Series X über maßgeschneiderte Audiohardware, um die CPU zu entlasten. Raytracing ermöglicht es Entwicklern realistischere und physikalisch akkuratere Welten zu erstellen. Das reicht von besserer Beleuchtung, realistischeren Schatten und Reflexionen bis hin zu einer lebensechteren Akustik, die räumliches Audio ermöglicht.

PlayStation 5 unterstützte Audioformate

  1. PlayStation 5 – Tempest 3D Audio Engine

Sony verkündet: „Die Audioausgabe über Kopfhörer ist der aktuelle Goldstandard für 3D-Audio auf der PS5, wie Mark Cerny im Livestream ‚Road to PS5‘ im März berichtete. Derzeit arbeiten wir daran, die Ausgabe von virtuellem Surround-Sound auch über in den Fernseher integrierte Lautsprecher zu ermöglichen. Der virtuelle Surround-Sound über die TV-Lautsprecher wird zwar zum Launch der PS5 noch nicht verfügbar sein, aber wir sind schon sehr gespannt auf dieses neue Feature. Unsere Entwickler arbeiten unter Hochdruck daran, dass es bald über die PS5 zugänglich wird.“

Beim PlayStation 5 „Road to PS5“-Technikbericht erklärte Mark Cerny, dass Tempest eines der Highlights der PS5 sein wird und behauptete fälschlicherweise, dass nur Tempest über 100 Klangspuren gleichzeitig darstellen könne und wurde kurz darauf von Dolby korrigiert, denn auch Dolby Atmos ist in der Lage Hunderte von Klangobjekten simultan zu besetzen. Dennoch empfiehlt Dolby allen Entwicklern es nicht zu übertreiben, da durch zu viele parallele Klangobjekte das Audiobild verzerrt werden kann.

Sony musste ebenfalls vor der Veröffentlichung der PlayStation 5 offiziell bekannt geben, dass Tempest-Audio vorerst nur mit Kopfhörern funktionieren wird. Lautsprecher werden nicht unterstützt. Dies soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden. Ein genaues Datum oder ein Zeitfenster nannte Sony jedoch nicht. Somit heißt es für alle aufgerüsteten Hi-Fi-Anlagen erst einmal abwarten.

Bei der Xbox Series X und der Series S könnt ihr den Sound eurer neuen Spiele direkt zur Veröffentlichung über Kopfhörer und eure Anlage genießen. Für die Verwendung benötigt ihr die Dolby Access App auf eurer Konsole. Die Einrichtung für Anlagen ist kostenlos, wobei beim Einsatz von Kopfhörern eine einmalige Gebühr von um die 17,99 Euro (Dolby Atmos for Headphones kaufen) für euren Account fällig wird. Die App ist aber hin und wieder im Angebot. Wem das zu viel ist, der kann selbstverständlich auf ein anderes kostenloses Format wie Windows Sonic wechseln.

Bei der Headset-Auswahl reicht ein normales Xbox-Stereo-Headset, da die Konsole den Sound in das von euch festgelegte Audioformat umwandelt. Nutzt ihr beispielsweise zusätzlich einen „Mixamp“ von Astro, dann müsst ihr an dem Gerät die Dolby-Umwandlung abschalten, sonst habt ihr einen doppelt abgemischten Dolby-Sound.

Des Weiteren sind alle Xbox One Headsets mit der Xbox Series X und Series S und alle PlayStation 4 USB-Headsets mit der PlayStation 5 kompatibel oder können über die 3,5 mm Buchse angeschlossen werden.

Xbox Series X vs. PlayStation 5 – Audio Eigenschaften im Vergleich

Audio Xbox Series X PlayStation 5
Dedizierter Audio-Chip JA JA
3D Audio JA JA
• Tempest funktioniert vorerst nur mit Headsets
Spatial Sound JA NEIN
Dolby Atmos JA NEIN
Dolby Atmos Gaming JA
• Ab Frühjar 2021
NEIN
DTS:X JA NEIN
Windows Sonic JA
Project Acoustics JA
Audio-Raytracing JA

Zum Abschluss möchten wir euch noch ein paar Dolby Atmos Sound-Demos vorstellen, damit ihr euch nach diesem Artikel etwas auf die Ohren geben könnt. Die folgenden Videos solltet ihr bestenfalls auf eurer Xbox One-Konsole mit einer Dolby Atmos Anlage oder einem Headset abspielen:

99 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Manwiththegum 6580 XP Beginner Level 3 | 14.10.2020 - 21:03 Uhr

    Ich bin mal gespannt wie es sich dann anhört. Auf dem Papier hört sich vieles schön an.

    0
  2. beo 260 XP Neuling | 14.10.2020 - 21:06 Uhr

    Verstehe das mit Dolby Atmos und dem Astro A50 (gen 3) noch nicht so ganz. Ich kaufe die Lizenz über die App und stell dann Dolby Atmos in den Einstellungen ein. So weit so gut. Welches Preset stellt man dann am Headset ein? Gehen die Presets dann überhaupt noch oder haben die überhaupt noch eine Auswirkung? Was ist wenn das Spiel keine Dolby Atmos, was wohl viele nicht tun, unterstützt? Wie hört sich das dann an? Läuft Dolby Atmos über den USB port oder über optisches Kabel? Schonmal Danke 👍🏻

    0
    • Z0RN 290460 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 14.10.2020 - 21:40 Uhr

      Die Presets gehen noch, aber du musst Dolby am Mixamp abstellen.

      0
      • beo 260 XP Neuling | 14.10.2020 - 22:12 Uhr

        Ok, thx. Bis jetzt gehen die Presets ja nur wenn das optische Kabel drin ist. Nur USB geht ja, wie schon geschrieben, nicht mehr. Ich hoffe das ändert sich dann bei der Series X.

        0
        • RUHRCOAST 6190 XP Beginner Level 3 | 14.10.2020 - 22:48 Uhr

          Beim A50?
          Hab es über USB dran und presets gehen auch, hab mir die Tage extra eins heruntergeladen und funktioniert…

          0
        • beo 260 XP Neuling | 14.10.2020 - 23:05 Uhr

          @RUHRCOAST Hast du mal das optische Kabel gezogen? Also direkt aus der Xbox, nicht aus der Base-Station. Da geht dann weder irgendein Preset noch hat die Dolby-Taste eine Funktion. Außer die haben die letzen Tage ein neues Update gebracht.

          0
        • Z0RN 290460 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 15.10.2020 - 07:13 Uhr

          Achso, via USB. Ja da kommt hoffentlich bald ein weiteres Update von Astro.

          0
  3. lurchie 6085 XP Beginner Level 3 | 14.10.2020 - 21:12 Uhr

    Sony wird auch noch mehr Formate unterstützen, aber halt alles was kein 3D Sound ist.

    Das Dolby Logo würde ja bereits gesichtet, also wird es natürlich auch ne Option für 5.1 geben genau so wird es, wie bei der PS4, auch wieder bitstream geben und der Verstärker die Verarbeitung übernemen.

    0
    • Z0RN 290460 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 14.10.2020 - 21:41 Uhr

      Sony schreibt auf der eigenen Website nur „Tempest“.

      1
  4. Crusader onE 68425 XP Romper Domper Stomper | 14.10.2020 - 21:41 Uhr

    @stonebanks420 Ah okay, so war das also. Einmalig 14€ geht ja. Muss man das aber bei jedem Gerät machen? Also für die series x und dann auch für den LG tv? (Für den unwahrscheinlichen Fall, dass man die series x mal nicht am tv hat. :D)

    1
  5. Zecke 8880 XP Beginner Level 4 | 15.10.2020 - 00:19 Uhr

    Guter Sound kann nie schaden. Habe zwar selbst nur eine 2.1 Soundbar mit Subwoofer, würde aber nie mehr den klirrenden TV Sound hören wollen. Das bekommt allein wegen den Resonanzkörpern bzw. der räumlichen Verteilung kaum ein TV-Hersteller ansatzweise vernünftig gebacken.
    Wer weiß, vielleicht wird mein nächstes Projekt etwas in Richtung teuflisches Atmos 😉

    1
  6. Squall 6045 XP Beginner Level 3 | 15.10.2020 - 08:03 Uhr

    Wird es den auch ein Headset von Microsft geben ? So wie von Sony ? Ich hätte halt gerne ein Kabelloses Headset mit 3D / 5.1 Sound. Bei Sony ist es einfach… kauf das von uns. Oder könnt ihr mir hier etwas empfehlen ?

    0
  7. DeMaXns 11120 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 15.10.2020 - 09:43 Uhr

    Mal eine (dumme?!) Frage zu der Dolby Atmos App. Wenn ich mir die App im Xbox Store kaufe, profitiere ich dadurch auch, wenn ich mit meinem Hyper Xcloud II Kopfhörer zocke? Oder nur an meiner Dolby Atmos Anlage?

    1
        • Z0RN 290460 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 15.10.2020 - 09:50 Uhr

          Immer gerne! 😉

          1
  8. snickstick 213245 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 15.10.2020 - 11:40 Uhr

    „setzt Sony mit der PlayStation 5 auf ein eigenes selbst entwickeltes Soundformat“
    Ja super, dann kann man seine Heimkinoanlage in Zahlung geben wenn man sich ne PS5 hohlt mit Stereo Headset.
    Da haben Dolby und DTS echt viel geforscht um richtig geilen Sound zu bringen und Söny ist zu geizig die Lizenskosten zu bezahlen und lässt seine Kunden mit drittklassigen 3D Sound alleine. naja passt schon zu Sony und der PS5 im Moment. This is 4 the Aktienanleger !

    0

Hinterlasse eine Antwort