Electronic Arts

EA schließt Visceral Games, Star Wars Spiel wird überdacht

Heute hat Electronic Arts verkündet, dass Visceral Games geschlossen wird.

Visceral Games wird geschlossen. Diese Nachricht verkündete EA heute in einer offiziellen Stellungnahme. Dabei wird das Star Wars-Spiel von Amy Hennig überdacht. Eigentlich sollte es sich um ein reines Singleplayer-Spiel handeln, doch die Anforderungen und Wünsche der Spieler seien vom Spielkonzept zu stark abgewichen. Somit will EA das Star Wars-Spiel von Amy Hennig noch einmal überdenken. Die Entwicklung soll bei EA Vancouver fortgeführt werden. Gleichzeitig wurde der Release auf unbestimmte Zeit verschoben.

Posted by Patrick Söderlund

Our industry is evolving faster and more dramatically than ever before. The games we want to play and spend time with, the experiences we want to have in those games, and the way we play…all those things are continually changing. So is the way games are made. In this fast-moving space, we are always focused on creating experiences that our players want to play…and today, that means we’re making a significant change with one of our upcoming titles.

Our Visceral studio has been developing an action-adventure title set in the Star Wars universe. In its current form, it was shaping up to be a story-based, linear adventure game. Throughout the development process, we have been testing the game concept with players, listening to the feedback about what and how they want to play, and closely tracking fundamental shifts in the marketplace. It has become clear that to deliver an experience that players will want to come back to and enjoy for a long time to come, we needed to pivot the design. We will maintain the stunning visuals, authenticity in the Star Wars universe, and focus on bringing a Star Wars story to life. Importantly, we are shifting the game to be a broader experience that allows for more variety and player agency, leaning into the capabilities of our Frostbite engine and reimagining central elements of the game to give players a Star Wars adventure of greater depth and breadth to explore.

This move leads to a few other changes:

A development team from across EA Worldwide Studios will take over development of this game, led by a team from EA Vancouver that has already been working on the project. Our Visceral studio will be ramping down and closing, and we’re in the midst of shifting as many of the team as possible to other projects and teams at EA.

Lastly, while we had originally expected this game to launch late in our fiscal year 2019, we’re now looking at a new timeframe that we will announce in the future.

Bringing new Star Wars games to life for every passionate fan out there is what drives us as creators. It’s what has inspired us to deliver the massive new Star Wars Battlefront II experience launching in just a few weeks. It fuels our live service in Star Wars Galaxy of Heroes. Making games in the extraordinary Star Wars universe is truly a dream for so many of us at EA, and we have so many more experiences to come for players on every platform. We want to take the time to get each game right, to make it unique, to make it amazing.

We look forward to answering more of your questions, and sharing more on our plans and timeline for this new Star Wars experience, in the months to come.

= Partnerlinks

50 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Kraftwuerfel | 5795 XP 18. Oktober 2017 um 10:23 Uhr |

    Vorbei der Traum von einem SP im SW Universum?

    Ich hoffe nicht, wobei „players will want to come back to and enjoy for a long time to come“ eher nach MP riecht.
    Letztendlich muss man eh abwarten, was daraus wird. Könnte ja auch ne gute Mischung aus beidem werden.

    Aber warum nur muss EA die SW Lizenz besitzen. Ist das denn wirklich alles (SWBF), was dabei gegenwärtig herausgekommen ist. Traurig.




    2
  2. Karazun | 270 XP 18. Oktober 2017 um 12:34 Uhr |

    Also nur weil das Spiel einen Multiplayer bekommen soll, heißt das für mich noch lange nicht, dass ich damit mehr Zeit verbringen werde. Nicht bei jedem Spiel bietet der Multiplayer wirklichen Mehrwert.




    1
  3. Phoenix19 | 10900 XP 18. Oktober 2017 um 15:33 Uhr |

    SW Battlefront habe ich nach nicht mal einer Stunde wieder deinstalliert. Da habe ich lieber weiter ME3 im MP gespielt (mittlerweile wohl ueber 100 Stunden). Ein SP-Modus bei Star Wars haette mich sicher dazu animiert, dem Spiel eine echte Chance zu geben.
    Aber so unterscheiden sich die Gemueter.




    1
  4. de Maja | 14495 XP 18. Oktober 2017 um 17:22 Uhr |

    Oh man genau in die Falsche Richtung, man für Multiplayer und Star Wars Fans gibt es doch schon Battlefront, nun lasst doch mal die Finger von dem kack Multiplayer und macht ein geiles Solo Action Spektakel mit vernünftiger Story, könnt über die News wirklich gerade kotzen. Hoffentlich arbeitet Jade Raymond noch an ihren Star Wars Singleplayergame . Das Ganze wäre ja noch zu verschmerzen wenn Sie wenigstens 1313 noch rausgebracht hätten.




    0
  5. Commandant Che | 8110 XP 18. Oktober 2017 um 20:52 Uhr |

    Wünsche der Spieler weichen zu sehr vom Spielkonzept ab?
    Was ist denn das für eine Begründung?
    Arbeiten bei der Entwicklungsleitung nur Amateure oder schauen die nur alle Jubeljahre mal nach dem Stand der Entwicklung?
    Und was für Vorstellungen der Spieler wären das denn genauer?




    1

Hinterlasse eine Antwort