Mass Effect Legendary Edition: Remaster bietet überarbeitete Bosskämpfe

Die Mass Effect Legendary Edition wird nicht nur bessere Grafik liefern, auch das Gameplay soll besser und fairer werden.

Immer wieder veröffentlicht BioWare Details zur anstehenden Veröffentlichung der Mass Effect Legendary Edition. Inzwischen ist klar, dass es sich um ein sehr engagiertes Remaster handelt, insbesondere was Mass Effect 1 betrifft. So wird neben Grafikverbesserungen, optimiertem Characterdesign auch an umfangreichen Anpassungen des Gameplays gearbeitet.

BioWares Character und Environment Director Kevin Meek erklärt, dass die Überarbeitung des Leveldesigns und Gameplays auch einige Bosskämpfe betrifft. Am Beispiel von Matriarch Benezia führt er an, dass es bei der Entwicklung wohl eine unschlüssige Einstellung zur Ausrichtung des Spiels gab. Die Frage ob Mass Effect nun eher Rollenspiel oder Deckungsshooter ist, wird gerade am Beispiel dieses Bosskampfs deutlich, denn es wurde dabei einiges geboten – außer Deckung.

Die Ursache für die fehlenden Schutzbereiche sieht Meek vor allem in zu engen und schmalen Zugangswegen und der Tatsache, dass vorhandene Deckung beweglich war. Dem Spieler fehlte somit ein Rückzugspunkt, um seine Strategie zu entwickeln oder neu zu überdenken. Die Neuauflage wird, laut Aussage Meeks, ein deutlich vergrößertes Layout und mehr Deckungspunkte bieten.

Neben zusätzlicher Deckung wird es mehr Auto-Save-Punkte geben, um Kämpfe fairer und weniger frustrierend zu gestalten. Außerdem wurde auch die Kräfteverteilung des Bosskampfs überarbeitet – es soll insgesamt ausgewogener aber immer noch herausfordernd sein.

Mass Effect Legendary Edition erscheint am 14. Mai für PlayStation, Xbox One und PC.

50 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. greenkohl23 46705 XP Hooligan Treter | 18.02.2021 - 00:14 Uhr

    Mal gucken wie tief der Preis nach dem ersten sale ist. Ich hab Zeit und kann auf einen vernünftigen Preis warten.

    0

Hinterlasse eine Antwort