Xbox Game Studios: Kommentar: Microsoft sollte Blockbuster mit Cross-Franchise-Multiplayer ausstatten

Microsoft und dessen exklusiven Spiele sollten in Zukunft kleiner ausfallen und dafür Cross-Franchise-Multiplayer bieten.

Ein Kommentar von Tobias Schulte 

Die jüngsten Umstände bei Microsoft und der Weggang von Rod Fergusson von The Coalition haben mich dazu angetrieben über ein Thema zu schreiben, das mich schon lange beschäftigt und immer wieder Thema ist: mehr exklusive Spiele!

Betrachtet man die exklusiven Spiele von Microsoft, dann kann man in dieser Generation sicher keine Fanboy-War-Listen damit bestücken, aber sieht man die Spielmarken im Einzelnen, dann sind die Xbox-Blockbuster-Serien wie Halo, Forza und Gears unerreicht. Unerreicht in Sachen Umfang!

Doch wozu führt dieser riesige Umfang? Wir warten ewig und drei Tage auf neue exklusive Xbox-Spiele!

Wieso gibt es kein Halo ODST 2? Oder ein Halo Spartan Battle Royale? Wieso gibt es keine Kampagne zum Cole Train oder Benedicto „Bennie“ Santiago aus Gears of War? Warum muss jedes Spiel von Microsoft immer und immer wieder so extrem umfangreich sein, wenn darunter doch so sehr der Nachschub an neuen exklusiven Xbox-Spielen leidet?

„Versteht mich nicht falsch, ich wünsche mir auch keinen jährlichen Aufguss und eine wund gemolkene Franchise-Kuh, aber mit den vielen Spielmarken, die bei Microsoft in den Schubladen schlummern, könnte man so viele Spiele machen.“

Aber wie? Ganz einfach (in der Theorie und meinem Wunschdenken), indem man einfach nicht mehr das rundum sorglos Paket anbietet, sondern in sich geschlossene Trilogien veröffentlicht.

Schaut man sich alleine Gears 5 an und zerlegt es in seine Spielmodi, dann wird klar, was für ein Umfang ich meine:

Gears 5 hat unzählige Modi und Optionen:  

  • Singleplayer-Kampagne
  • Co-op-Kampagne
  • Flucht
  • Flucht-Editor
  • Horde
  • Versus
    • Schnelles-Spiel
    • Ranglisten-Spiel
    • Benutzerdefiniertes-Spiel
    • Besondere-Spiel (One Shot one Kill z.B.)
    • Deathmatch
    • Team-Deathmatch
    • König des Hügels
    • Beschützer
    • 2vs2 Gnasher
    • Aufstieg
    • Hinrichtung

Jetzt muss man sich noch vor Augen halten, was diese ganzen Komponenten ebenfalls für einen Umfang haben, denn es sind nicht einfach nur Spielmodi, dahinter stecken Funktionen, wie ein Matchmaking-System, ein Netcode, Waffen-Balancing, erspielbare Extras, Ranglisten, Maps und vieles mehr.

Im weiteren Verlauf wird dann enorm viel Zeit und Aufwand für Bugfixing, Add-ons und mehr investiert. So viel Arbeit und Umfang, dass ich es gar nicht alles hier auflisten kann und werde, um nicht den Rahmen zu sprengen.

Dazu kommt, dass es bei Gears of War 4 fast identisch war. Der Umfang war ähnlich riesig – doch muss das alles immer sein? Nein! Meiner Meinung nach sollte Microsoft aufhören diese riesigen exklusiven Blockbuster-Spiele im XXL-Format zu veröffentlichen.

Microsoft sollte lieber die Zeit nutzen und mehr Spielmarken wiederbeleben und geplante Trilogien in sich geschlossen mit nur einer Multiplayer-Komponente ausstatten. Dieser Multiplayer sollte dann als “Game-as-a-Service“ angesehen werden und mit der Community wachsen.

Wie könnte das ablaufen? Anstatt mit jeder neuen Veröffentlichung jedes Mal einen neuen Multiplayer anbieten zu wollen, sollte Microsoft mit jeder Trilogie nur noch einen Mehrspieler-Part umsetzen und sich bei den restlichen Teilen voll und ganz auf die Singleplayer-Kampagne konzentrieren. Somit ist der Multiplayer immer voll und die Singleplayer-Fans kommen öfter auf ihre Kosten.

Eine Forza Horizon-Trilogie könnte so aussehen, dass ihr Forza Horizon 5 im XXL-Format bekommt, und Teil 6 “nur” eine komplett neue Stadt samt zusätzlichen Arealen hinzufügt. Durch DLCs und Autopakete werden alle FH5-Käufer bei Laune gehalten und bei Teil FH6 kommen riesige neue Bereiche und Städte hinzu. Warum kann ich zum Beispiel nicht einfach in Forza Horizon 4 auf die “Insel” von Forza Horizon 3 wechseln und gleichzeitig mit allen meinen FH-Freunden spielen? Wieso muss jedes Mal immer alles neu gemacht werden? Gebt mir neue Straßen, neue Städte, neue Autos und ausgewählte exklusive Elemente, kostenlose Herausforderungen und schon ist Forza Horizon 6 fertig – verknüpft mit Teil 5 und meinen alten Forza-Kumpels.

Spinnen wir die Idee weiter, dann hat Forza Horizon schon viele neue Städte und Areale geliefert. Dazu neue Elemente eingebaut und zahlreiche Verbesserungen veröffentlicht. Doch wie hätte das ausgesehen, wenn der Multiplayer ausgelagert worden wäre, weiter gewachsen wäre mit neuen Spielelementen, wie Forza Horizon 4 es umgesetzt hat und lediglich die bespielbare Weltkarte gewachsen wäre? Ihr könntet jetzt von Großbritannien über Italien & Frankreich bis nach Australien und wieder zurück nach Colorado fahren.

Klar gibt es da noch ein paar DLC-Erweiterungen, die euch zwischen den einzelnen großen Teilen bei Laune gehalten haben, aber dennoch wäre es ein einziges großes Forza Horizon, das immer weiterwächst und größer wird. Gleichzeitig behält man den Spielerstamm und könnte so nach und nach auf die Wünsche der Spieler im Mehrspieler eingehen, während man schon an Japan, Deutschland oder anderen Arealen arbeitet.

  • Forza Horizon (Year) 1 – Colorado
  • Forza Horizon (Year) 2 – Frankreich & Italien
  • Forza Horizon (Year) 3 – Australien
  • Forza Horizon (Year) 4 – Großbritannien

Mit der Veröffentlichung von Gears 6 könnte man die Geschichte schon im Jahr 2021 weiter fortsetzen und gleichzeitig den Horde- und Versus-Modus aus Teil 5 anbieten. Dieser wäre über die Jahre mit der Community gereift und mit Teil 6 fließen dann noch ein paar neue Maps, Charaktere und Skins, die speziell das Gears 6-Design widerspiegeln mit in den Mehrspieler ein und schon steht ein neues Spiel im Laden. Die meisten Gamer wünschen sich sowieso Maps aus vorherigen Titeln zurück. Das wäre damit auch erledigt.

Die Singleplayer-Spiele der vielen großen Marken sollten somit meiner Meinung nach nicht länger abgeschnitten vom Mehrspieler des Vorgängers sein und immer alles neu definieren, sondern einfach Zugang zum “Franchise-Mehrspieler” mit anbieten und über die Jahre reifen und wachsen. Warum spielen Menschen bis heute Quake 3 Arena oder andere Spiele? Weil der Multiplayer einfach genial ist, wie er ist!

Was hat Microsoft davon? Mehr Ressourcen! Gleichzeitig hat man mehr Ressourcen, um alte Spiele wiederzubeleben. Playground Games könnte schneller neue Areale für Forza Horizon entwickeln und nicht nur ein Rollenspiel (Gerücht: Fable 4) entwickeln, sondern beispielsweise ein Forza-Kart-Racer mit allen Xbox-Helden herausbringen. Eine neues Project Gotham Racing, das sich als Grafikbombe mehr in der Kategorie eines GRID-Street-Racers einreiht, wäre auch “nebenbei” möglich.

Gleiches gilt für Turn 10 Studios oder RARE. Perfect Dark Zero, Kameo: Elements of Power, Conker Live & Reloaded, Viva Pinata, Banjo Kazooie, Grabbed by the Ghoulies und vieles mehr. Und das waren jetzt nur ein paar Spiele, die bei RARE in der Schublade liegen.

Mit dieser Ausrichtung und dieser Strategie könnte The Coalition nicht nur Gears 6 schneller umsetzen, sondern auch ein Perfect Dark Zero 2 mit bombastischer Grafik entwickeln. Nebenbei noch ein Remake zum ersten Teil und schon hat man eine alte Marke wiederbelebt und im Regal stehen. Das ist das, was Fans wollen!

343 Industries ist gerade schwer damit beschäftigt Halo Infinite fertigzustellen und wenn ich eine Auflistung von Halo 5: Guardians und dessen Modi machen würde, dann wäre diese Liste nicht weniger umfangreich, wenn nicht sogar länger, wie die von Gears 5 oben.

Halo Infinite wird ebenfalls ein neues XXL-Blockbusterspiel, aber wozu das Ganze danach bei Halo 7 usw. wiederholen und immer wieder fast von Neuem beginnen?

Was meint ihr? Sollte Microsoft weiter diese riesigen Spiele entwickeln oder sich innerhalb einer Trilogie oder ähnliches den Mehrspieler des Vorgängers mit verknüpfen – so wie es beispielsweise auch bei Overwatch 2 umgesetzt werden soll? Oder ist das hier absolute spinnerei von mir?

 

Hinweis: Dies ist ein Kommentar von Tobias Schulte, der in keinerlei Hinsicht die Einstellung von Xboxdynasty oder anderen Mitarbeitern widerspiegelt.

69 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Senseo Mike 25480 XP Nasenbohrer Level 3 | 08.02.2020 - 13:49 Uhr

    Die Kolumne finde ich erst mal super, und mit vielem gehe ich absolut konform.
    Dieser XXXL Umfang von Gears 5 wird doch gar nicht gewürdigt, weder von von der Presse, noch von den Spielern. Eher das Gegenteil ist der Fall, wenn ich die Sterne Bewertungen im Store sehe, könnte ich kotzen. Für mich auch ein Grund, warum Rod Fergussen das Handtuch geworfen hat.

    Jedenfalls ist deine Idee, die Games etwas abzuspecken sehr gut, aber nicht neu.
    Die Call of Duty’s haben sich schon mal das gleiche gedacht, nur umgekehrt.
    Wer braucht schon einen aufwändigen Singleplayer, wenn der MP doch viel weniger Arbeit macht, und 95% der Spielzeit ausmacht.
    Und siehe da, hat funktioniert. Millionen Verkäufe, auch ohne Kampagne.

    Und da finde ich, ist der Haken in deiner Kolumne.
    Ich hab keinen Plan vom Games programmieren, aber man liest doch ständig: Singleplayer lohnt sich nicht, my Darling! Viel zu aufwändig zu programmieren, viel zu kurze Spielzeit usw.
    Das MP dagegen ist einfach zu codieren und ruckzuck fertig….
    Die Kampagne von Gears 5 ist riesig, wunderschön, und einfach nur mega.
    Da könnte es doch durchaus sein, das der MP mit all seinen Modis schon lange fertig ist, und die Jungs und Mädels bei The Coalition noch Däumchen drehend auf die Kampagnen Abteilung warten? Ich weiß es wirklich nicht…

    Wenn ich mir mal den Flugsimulator so anschaue, dann weiß ich jetzt schon, das wird wieder so ein XXXXL Spiel, das garantiert nicht die Lorbeeren erntet, die es verdient hätte.
    Da bekommt doch eher der 12 Stunden Sony Blockbuster die volle Aufmerksamkeit, auch wenn es sich um den langweiligsten Superheld (Spidy) aller Zeiten handelt.
    Ein Crimson Skys 2 ohne MP mit 30 Millionen Budget könnte vielleicht mehr Verkäufe und Honor erzielen, als der Flugsimulator mit 300 Millionen Budget.

    Mal schauen was uns die Zukunft bringt, eine gesunde Mischung ist wohl in unser aller Sinne.
    Große XL Produktionen gemischt mit kleinen aber feinen AA Games (Outer Worlds z. Bsp.) sollten uns alle bei Laune bzw. am Gamepad halten.

    Wünsche euch allen ein schönes Wochenende, und holt die Boote rein, der Sturm zieht auf.

    P.S. Es gibt bis heute kein Halo ODST 2, weil ODST der mit großem Abstand schlechtester Halo Teil ist. Zum Glück nicht mal ein Teil der Serie, nur ein enttäuschender Spin Off.

    3
    • MCG666 39555 XP Bobby Car Rennfahrer | 08.02.2020 - 15:10 Uhr

      1. Gibt es keinen schlechten Halo Teil! 😎

      2. Ist das Geschmacksache. Kenne einige für die ist das einer der Besten Halo Spiele 😉

      1
      • Senseo Mike 25480 XP Nasenbohrer Level 3 | 08.02.2020 - 15:22 Uhr

        Ich weiß, deshalb bilden meine Kommentare auch nur meinen Geschmack ab.
        Kann ja schlecht für andere schreiben😉

        0
  2. MCG666 39555 XP Bobby Car Rennfahrer | 08.02.2020 - 15:08 Uhr

    Mein Vorschlag :

    Einmal bitte ins englische übersetzen und dann an Phil Spencer, Major Nelson und wie die alle heißen senden.

    Gute Idee.

    6
  3. Assface 88 1100 XP Beginner Level 1 | 08.02.2020 - 15:37 Uhr

    Da kann man Tobias Schulte nur voll und ganz zustimmen. Die Games von MS sind einfach zu groß und rausgeschmissenes Budget.

    @MCG666, man sollte den Artikel wirklich ins Englische übersetzen und direkt an Matt Booty und Phill Spencer weiter leiten.

    3
    • Thegambler 122510 XP Man-at-Arms Silber | 08.02.2020 - 15:50 Uhr

      „Da kann man Tobias Schulte nur voll und ganz zustimmen. Die Games von MS sind einfach zu groß und rausgeschmissenes Budget.“

      „Rausgeschissenes Geld“ könnte man doch genau so über die Abwärtskompatibilität, Elite Controller, Gamepass, Controller Design Lab uvm sagen. Für mich sind diese Dinge einfach ein Beispiel für geilen Kundenservice und ein anderer schätzt sie vielleicht nicht.

      Du wirst es doch nie jeden Gamer Recht machen können! Irgendjemand jammert doch immer.

      Wenn es um langjährige Serien geht, dann kann man sehr gut die Star Wars Filme als Vergleich hernehmen. Was wird nicht bei jedem neuen Film gemeckert? Alte vs neue Fans.

      Die einen wollen nicht zu viel verändert sehen und ewig Teil 1-3 als „heilig“ ansehen, während andere aufgeschlossener gegenüber Neuerungen sind. Alte Fans sind teilweise auch das Problem, weil sie einen anderem Konzept schnell mal nur negativ gegenüber stehen!

      1
  4. Assface 88 1100 XP Beginner Level 1 | 08.02.2020 - 15:46 Uhr

    Und Microsoft soll ein Studio unter der Leitung von Dan Houser (GTA-Schöpfer) gründen, der ist doch frei auf dem Markt.
    Cliff Bleszinsky bitte zum Leiter von Coalition ernennen.

    0
  5. Ash2X 145900 XP Master-at-Arms Gold | 08.02.2020 - 16:23 Uhr

    Der Trilogie-Gedanke gefällt mir – allerdings wäre ich schon froh wenn sie den Mut hätten mal Genres mehr als einmal abdecken würden.
    Killer Instinct zum Beispiel würde zwar über 3 Jahre weiterentwickelt und das war schon ganz gut. Es wurde beständig trotz Entwicklerwechsel weiterentwickelt.
    Aber dann war halt Ende und es wurde quasi nie wieder erwähnt. Bei dem angeblich riesigen Erfolg und als einzige brauchbare „neue“ Francis wäre es doch mal sinnvoll es als AAA-Kampfspiel mit einem Nachfolger zu Ehren.

    Klar, es ist nicht das Erfolgsgenre schlechthin, trifft aber eine Kerncommunity die durchaus den Ruf des Xbox-Franchise verbessern kann,denn genau das ist nach wie vor ihr Hauptproblem.
    Ein exklusives Prügelspiel mit derm Produktionswert eines Mortal Kombat, einer Marke die immer wieder in ihrem Kampfsystem so feststeckt das es wohl nie herausragend werden wird, wäre der Hammer.

    0
  6. FoXD3vilSwiLd 23300 XP Nasenbohrer Level 2 | 08.02.2020 - 18:27 Uhr

    Ach ja, mal ein schöner Gedankenanstoß.

    Zu Halo und Gears kann ich gar nicht viel sagen, weil sie mich nicht interessieren, kann aber verstehen, was du meinst.

    Ich denke schon lange über Verbesserungen bei Forza nach, weil ich es so liebe.
    Und froh bin, dass ich bei den Turn10 umfragen teilnehmen darf, auch wenn die immer sehr zugeschnitten sind und ich meine Meinung nicht richtig rüber bringen kann.

    Zu Forza also, es ist schwierig, dass umzusetzen was du meinst, aber nicht unmöglich.
    Zum einen hat man da die Autos, die man sammelt, und bei 700 Autos aufwärts in FM7 fährt man ja in der Regel die wenigsten. Ich probiere da schon viel aus.
    Das wäre ein Kontra, da man zu schnell alle hätte.

    Was ein klares Pro wäre, dass man, wie im Motorsport ähnlich jedes Jahr eine neue Saison hätte, das wäre dann extrem spannend, wenn man einen eigenen Charakter erstellen kann und diesen Jahr für Jahr mitnimmt. Also ich spiele a la Vettel/Hamilton meine eigene Karriere. Jedes Jahr ein neuer Start auf eine neue Meisterschaft.

    Hier könnte man jedes Jahr auch individuell Strecken etc hinzufügen und eine Story richtig richtig gut aufziehen.
    Das wäre mega und das Spiel würde so ziemlich an der Perfektion kratzen.

    Neue Autos würde es dennoch genug geben, es gibt ja weltweit noch genügend Rennklassen (DTM) und Autos die ihren Weg noch nicht ins Spiel gefunden haben, dazu kommen noch jedes Jahr neue Modelle (F1 zb) aber auch andere verbessern ihre Autos.

    Ich generell würde mir grundsätzlich mehr optisches Tuning wünschen. Bodykits etc. Ich finde es immer witzig, wenn aerodynamische Teile dann das Auto im Handling etc verschlechtern 😀

    Und um dem Namen Motorsport gerecht zu werden, könnte man dann vll doch mal erweitern, Motorräder, Motocross, Rallye, Kart, usw.

    Ach, es gibt so unendlich viel Potential in der Franchise, und es ist schon so gut.
    Ich wäre ja schon mit richtigen Boxenstopps, Reifenwahl/-wechsel (bei Regen), Boxenfunk und Qualifing zufrieden 😀

    Deine Idee mit Forza Horizon finde ich in der Tat echt gut. Dass man an Punkte reist, oder fährt und da a la Maut Station in die nächste Region kommt aus alten Teilen.
    Und auch zu den DLCs, wenn man sie gekauft hat.

    Eine große Weltkarte, die immer erweitert werden kann.

    Ich denke, wegen der Systeme würde es aber nur gut mit der gleichen Generation funktionieren, da sonst Probleme mit Grafik etc entstehen könnten.
    Ein Forza 2 war auf x360 schon nur anders möglich als auf der Xone. (Hab es mit dem gratis DLC Fast and Furious ausprobiert 😀 )

    Ein gemeinsamer MP in Horizon wird dann schwierig, wenn ich nur Teil 3 habe und ein Kumpel 3 und 4, dann könnten wir die 4er Strecken ja nicht fahren.

    Bei FM wiederum würde es gehen, da ja ggf, nur einzelne Strecken hinzukommen, die dann nicht gefahren werden können, die meisten sind ja in fm7 und 6 zb.

    Ach ja, wenn man träumen kann 🙂 😛

    2
    • Z0RN 202970 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 08.02.2020 - 18:31 Uhr

      Ich danke auch dir für dein Feedback. du hast auch sehr gute Ansatzpunkte und ich denke oder hoffe dass auch jemand von offizieller Seite hier vielleicht einfach mal mitliest. Oder manch einer diesen Artikel offiziellen Quellen teilt.

      1
      • FoXD3vilSwiLd 23300 XP Nasenbohrer Level 2 | 08.02.2020 - 19:21 Uhr

        Danke.

        Habt ihr nicht entsprechende Kontakte zu xbox Deutschland?

        Ich bin ja ganz froh im Turn10 Feedback programm zu sein und hoffe positiv auf fm8 Einfluss nehmen zu können 😅

        0
  7. II KinGSpawN II 38510 XP Bobby Car Rennfahrer | 08.02.2020 - 22:16 Uhr

    Ich schließe mich dem mal an! Ich hab es mir durchgelesen und finde die Idee echt gut, auf so einen Weg wäre ich selbst nicht gekommen. Gerade das mit Forza fand ich sehr gut!
    Wenn die Entwickler die Ressourcen hätten wäre einiges möglich mit der Idee auf jedenfall!

    0
  8. HanzoBilo 22715 XP Nasenbohrer Level 2 | 08.02.2020 - 23:30 Uhr

    Lieber kleine Spiele mit Filmreife Story.Das wird von Spielemagazinen hochgelobt.Leider wie ich finde, aber das ist die Realität.Ein Gears 5 mit seinem Mega Umfang, der übrigens Super ist, bleibt Wertungstechnisch sogar hinter (für mich schrottigen) Death Stranding. Ich als Programmierer von G5 würde durchdrehen vermutlich.Viellecht muss MS akzeptieren das die meisten Gamer und mittlerweile Spieletester keine Joypad-akrobaten sind und deshalb 12-15 Stunden Spiele mit erfolgsgarantie produzieren damit ihre Arbeit gewürdigt wird.

    0

Hinterlasse eine Antwort