Xbox Game Studios: Microsoft hat von Mojang gelernt, wie man Studios richtig integriert

Microsoft gibt bekannt, dass man durch die Übernahme von Mojang gelernt hat, wie man Studios richtig integriert.

Seit Microsoft 2014 Mojang aufgekauft hat, hat sich dort eine neue Art der Integration von kleineren Entwicklerstudios etabliert. Auch die neusten Miglieder der Microsft-Familie sollen weiterhin alle Freiheiten eines unabhängigen Studios erhalten, während sie alle Vorzüge der Einbindung in ein großes Unternehmen haben – sowohl finanziell als auch organisatorisch.

Des Weiteren möchte Phil Spencer die Akquisition neuer Studios keinesfalls bremsen, solange die aktuelle Geschwindigkeit für die Leitung des Xbox-Teams zu schultern ist.

Wie viele von euch vielleicht wissen, hat Microsoft bereits 2014 das Entwicklerstudio Mojang, das hinter einem der beliebtesten und bekanntesten Videospiele Minecraft steht, aufgekauft. Seitdem habe das Team Xbox von dem vorher unabhängigen Entwicklerstudio unheimlich viel gelernt, so Phil Spencer, Microsofts Executive Vice President.

Dass das Aufkaufen kleinerer Indie-Studios von großen, etablierten Konzernen (wie in unserem Beispiel Microsoft) des Öfteren unglücklich verläuft, ist kein großes Geheimnis und hat die verschiedensten Gründe.
Zum Einen ist es oft schwierig, die gewohnten Abläufe und das aufgebaute System eines unabhängigen Entwicklerstudios in die viel komplexeren Mechanismen eines Mega-Konzerns einzuarbeiten.

Zum Anderen verlieren Indie-Titel oft ihren Charme, wenn sie an den kleinsten gemeinsamen Nenner angepasst werden, um möglichst einfach in die bereits vorhandene Organisation integriert zu werden.

Mojangs Studiovorstand Helen Chiang hat hierzu kommentiert, dass es einfach für Microsoft gewesen wäre, eine Umkodierung von Java auf C anzuordnen, oder andere Vorgänge und Gewohnheiten bei den zuvor unabhängigen Entwicklern umzuorganisieren oder abzuwandeln. Jedoch blieb die Organisation sowie Planung des Teams laut Chiang von Anfang an größtenteils ihnen selbst überlassen, ein Ansatz, der damals von Matt Booty, Xbox Studios Head, stammte.

Diese alternative Vorgehensweise bei der Integration eines Indie-Studios ermöglichte es, Minecrafts ursprünglichen magischen Charme beizubehalten und eine Umstellung für die Entwickler möglichst geringfügig zu gestalten, sie dabei aber trotzdem finanziell sowie durch aktives Feedback, firmeninternes Testing und ähnliche Vorzüge einer großen, bereits etablierten Organisation zu unterstützen.

Oder kurz: Indie-Studios haben Zugriff auf ein höheres Budget und erweiterte Ressourcen, ohne dabei ihren Indie-Charme zwangsweise zu verlieren.

Zu Deutsch nennt sich dieser Vorgang „Limitierte Integration“. Und wie viele von euch wissen, hat Microsoft zwischen der E3 2018 und 2019 enthüllt, dass sieben Entwicklerstudios gekauft wurden und nun integriert werden sollten: Ninja Theory (Hellblade; Bleeding Edge), Obsidian (Fallout: New Vegas; Outer Worlds), Playground Games (Forza Horizon), Undead Labs (State of Decay), InXile (Wasteland), Double Fine (Psychnoauts) und Compulsion Games (We Happy Few) wurden damals alle Teil der Xbox-Familie.

Nun lag es nahe, dass Microsoft seine zuvor erfolgreiche Taktik bei der Akquise dieser Studios erneut anwenden würde, und genau das geschah auch. Obsidian-Boss Feargus Urquhart hat in diesen Kontext erzählt, dass einige seiner Mitarbeiter im Sommer des letzten Jahres sogar Enttäuschung ausgedrückt haben, aber nicht weil das Team nicht genug Unterstützung erhielt, sondern weil sie dachten, sie würden mehr „Teil von diesem großen Microsoft werden“.

Das Einzige, was sich aber essenziell geändert habe, sei, dass das Team jetzt nicht mehr dem ständigen Druck ausgesetzt sei, relevant auf dem Markt zu bleiben, und keine Angst mehr haben müsse, pleite zu gehen. Urquhart kommentierte, sein Tagesablauf habe sich nur insofern geändert, dass er sich jetzt keine Sorgen mehr um Geld von den Publishern sorge.

Auch habe sich die Herangehensweise der Entwicklung geändert, da unabhängige Entwickler oft von ihren finanziellen Partnern die Richtung der Entwicklung vorgeschrieben bekämen. Es sei cool, die Jahre der Erfahrung des Teams anwenden zu können, um ein gutes Spiel zu programmieren, statt sich ständig Sorgen um den finanziellen Aspekt machen zu müssen.

Microsofts Ziel bei der Akquise von Entwicklerstudios ist es also, Vorteile für beide Seiten zu schaffen. Die Studios erhalten ein größeres Budget, haben bessere Marketing-Möglichkeiten und Zugriff auf weitere Ressourcen wie Tester und mehr Feedback, und können sich so gänzlich auf die Entwicklung guter Spiele konzentrieren.

Davon wiederum profitiert Microsoft, da das Spiele-Angebot für die hauseigene Konsole und den Store auf dem PC wächst. Vor Allem mit einem Subscription-Service wie Gamepass braucht Microsoft eine konstante, regelmäßige Versorgung von neuen, abwechslungsreichen Inhalten für die Spieler.

Das Spiele-Portfolio und auch die Anzahl an Abonnenten von Xbox Game Pass wachsen stetig, und Ende des Jahres kommt die neue Konsolengeneration, es liegt also nur im Interesse von Microsoft und Xbox Game Studios, den Entwicklern ihrer Inhalte alle Ressourcen und Freiheiten zur Verfügung zu stellen, die sie für die Entwicklung grandioser Spiele brauchen. Und wie wir an Outer Worlds und State of Decay 2 gesehen haben, funktioniert dieses System wohl auch.

Matt Booty und Phil Spencer wollen zum jetzigen Zeitpunkt die Priorität auf die weitere Integration der vorhandenen Teams legen.

Die neu akquirierten Studios sollen sich als Teil der Organisation unterstützt fühlen, ausgeschlossen seien weitere Aufkäufe aber deswegen nicht. Im Gegenteil hat Phil Spencer sogar geäußert, dass Xbox die Akquisition neuer Studios keineswegs abbremsen wolle, solange die aktuelle Geschwindigkeit und Strategie für das Team der Leitung zu schultern seien.

Das bedeutet im Großen und Ganzen, dass ihr euch auch in naher Zukunft, sowohl vor als auch nach Release der Xbox Series X im Dezember, auf neue IDs von Xbox Game Studios und den integrierten Indie-Studios freuen dürft! Phil Spencer und sein Team um Xbox Game Studios wollen auch weiterhin Entwicklerstudios integrieren und unterstützen, um mit ihrer Hilfe dafür zu sorgen, dass ihr stetig frische und abwechslungsreiche Inhalte für euer Geld bekommt.

51 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Lord Maternus 82840 XP Untouchable Star 2 | 10.07.2020 - 07:56 Uhr

    Guter Artikel, aber die Headline ist ein bisschen lang geraten, oder? xD
    Zum Inhalt:

    Sehr schön.

    Ja, kleine Entwickler nicht nur schlucken, sondern ihnen weiterhin Handlungsfreiräume zu ermöglichen, nur eben mit etwas weniger (oder anderem) Druck, so muss das sein. So können auch Fans trotzdem weiterhin das erwarten, was sie bisher mochten, auch wenn jetzt ein dicker Name wie Microsoft draufsteht.

    1
    • Z0RN 248125 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.07.2020 - 08:26 Uhr

      Das war der Auszug, der zu lang war. 😉

      0
    • dancingdragon75 70235 XP Tastenakrobat Level 1 | 10.07.2020 - 09:05 Uhr

      immer noch besser wie ne lange Überschrift und gleich langer Newstext.. gab’s die Tage ja hier auch 🤩
      Ist aber keine Kritik..einfach nur funny 😂

      0
    • Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 10.07.2020 - 11:11 Uhr

      Das mit den freien Handlungsspielräumen ist immer so eine Sache.

      Macht man es falsch, kommen meist nur teure Gurken heraus, die auch noch ewig für die Entwicklung brauchen.
      Oder bestenfalls etwas, was keinen so richtig „flasht“.

      Nicht umsonst sagen selbst erfahrene Entwicklerstudios, dass man schon einen gewissen Druck spüren sollte, weil man sonst alles irgendwie schleifen lässt und nichts wirklich tolles dabei herauskommt.

      Am besten ist es immer, sich genau anzuhören, was die Entwickler möchten und darauf seine Erfordernisse aufzubauen.
      Das beinhaltet allerdings auch immer eine stete Kontrolle und Überwachung.

      Wir kennen es ja von uns selbst. Wenn wir ewig Zeit für etwas haben, dann auch noch für etwas, wobei wir selbst die vollkommene Freiheit haben, es nach unseren eigenen Vorstellungen zu verwirklichen, dauert es entweder ewig, oder es kommt etwas dabei heraus, was eigentlich keinem richtig gut gefällt.
      😉

      0
  2. OzeanSunny 80015 XP Untouchable Star 1 | 10.07.2020 - 07:57 Uhr

    Nun ja die Kreativität und den eigenen Flow des Studios sollte man erhalten. Dann kommen auch Perlen heraus. Den Fehler wie man es nicht machen sollte hat Microsoft ja auch kennengelernt. Rare ist das beste Beispiel dafür. Das Studio war eines der besten mit frischen Ideen. Bei der Übernahme waren keine herausragenden Titel mehr dabei

    2
    • TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 08:25 Uhr

      Ich verstehe dieses gejammere wegen Rare bis heute nicht.

      Kinect Sports 1/2 und Sea of Thieves gehören zu den erfolgreichsten Spielen überhaupt des Entwicklers. Euch gefallen sie nicht? Ok, das ist eine Sache, aber Millionen Gamer hatten ihre Freude damit und ich finde auch das sollte man irgendwann mal akzeptieren können.

      Weder Kameo 2, noch Banjo & Kazoi 3 wären auch nur im Ansatz so erfolgreich gewesen! Und ich bezweifle es bis heute, dass Rare ein besseres Killerinstinct zusammengebracht hätte 😉

      2
      • DPadDFiler 4340 XP Beginner Level 2 | 10.07.2020 - 08:39 Uhr

        Schlechter Vergleich da es Bundle Spiele sind. Kinect als Disc zur Konsole und SoT zum GamePass. WiiSport war auch das meistverkaufte Wii Spiel weils dazu war.
        Ja die guten Leute sind bei Playtonic gelandet, merk man in jeder Faser von YookayLaylee

        0
        • TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 08:41 Uhr

          Nein, deine Aussage passt nicht, denn ein Spiel, dass niemand will bringt auch im Bundle nichts!

          Kinect Sports und Wii Sports waren genau DIE Spiele, die die Hardware zu Megaseller gemacht hat. Ein Bundle ohne zugkräftige Software ist wertlos für einen Konsolenhersteller. Sony wäre froh wenn man so einen Titel für VR hätte. Ein Spiel mit dem man die Masse erreicht.

          Bei YookayLaylee hat auch erst der 2. Teil ein rundes Ergebnis abgeliefert. Der 1. war ok, aber mehr schon nicht.

          0
          • DPadDFiler 4340 XP Beginner Level 2 | 10.07.2020 - 08:59 Uhr

            Deine Aussage passt nicht mein werter Herr. Ein Spiel was keiner will aber nun mal beiliegt gilt als verkauft.
            Kinect die Hardware ist ja absolut gefloppt. Kinect 2 noch mehr das hat MS offen eingestanden.
            Und die Leute sind 2007 bestimmt nicht in die Läden gerammelt um WiiSport zu kaufen nur um zu bemerken das noch die erste Konsole mit Bewegungssteuerung dabei ist.
            Und VR ist auch ein absolutes Nischenprodukt was mit der besten Software nicht voran kommt. Da ist Motion Sickness bei nahezu an die 70% der Gamer zu weit verbreitet.

            0
            • TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 11:06 Uhr

              Und die nächste falsche Aussage von dir. Kinect 1 war ein Megaseller, der der Xbox 360 damals ein 2. Leben im Verkauf eingehaucht hat. Kinect 2.0 ist gefloppt. Das hatte aber unterschiedliche Gründe. Egal, ist laaange vorbei.

              @Ash2X

              So ist es. Die Gamer schreien immer nach neuen, innovativen Marken und wollen dann einen langjährigen Entwickler wie Rare dazu verdammen nur Fortsetzungen zu alten Marken verdammen. Wo ist da die Logik? Wo keiner weiß, ob die heut überhaupt noch wer kaufen würde.

              Bajo & Kazooi 3 wäre nicht mal Ansatzweise so erfolgreich wie Ori 1/2 und Cupheads geworden, darauf wette ich. Somit hat man auf die richtigen Karten gesetzt.

              Ich würde mich dennoch auf Banjo & Kazooi 3 freuen, zweifle aber, dass die ein grosser Erfolg werden.

              0
        • Conker1970 41360 XP Hooligan Krauler | 10.07.2020 - 09:35 Uhr

          Nicht alle sind nach Playtonic gegeganen. Ich sage nur Time Splitters .. da sind die Goldeneye Team hingegangen………

          0
      • Ash2X 168600 XP First Star Onyx | 10.07.2020 - 10:26 Uhr

        Das Problem ist das jeder will das Rare immer wieder das Gleiche macht. Man hat ja gesehen was bei Nuts and Bolts herumgekommen ist… Es war ungewöhnlich und kein Jump n Run also gilt es als „Schrott“.
        Die Reaktion dürfte dann auch die Marke gekillt haben.
        Das „dreimal auf den Boss hüpfen“ – Spiele schon lange nicht mehr so beliebt sind ist da eher wenig relevant.

        1
        • Conker1970 41360 XP Hooligan Krauler | 10.07.2020 - 12:11 Uhr

          Marion Odysee ist sehr beliebt!
          Und Rare hat viele IPS die nur 1 Mal benutzt sind und haben Kult Status zb Conker!
          Ja neue IPs sind auch gut aber es gibt Fans von ihre frühere wer und Banjo Kazooie in Smash Brothers ist sehr beliebt!

          0
          • Ash2X 168600 XP First Star Onyx | 10.07.2020 - 12:32 Uhr

            Nostalgie funktioniert auch so gut wie immer… Wenn es nicht Konami ist…
            Die Banjo-Spiele sind natürlich gut und sehr beliebt, ich würde mich auch über einen neuen Teil freuen – mittlerweile sind ähnliche Titel erschienen und vielleicht wäre es mal einen Versuch wieder wert.Immerhin haben auch Remaster von schwächeren Spielen Erfolg.
            Das war in den letzten 10 Jahren aber auch kaum absehbar.
            Allerdings kann ich es auch verstehen wenn sie lieber etwas anderes machen wollen anstatt sich ständig zu wiederholen.
            Conker zum Beispiel würde heute nicht mehr funktionieren. Das Spiel erschien in einer Ära in der Parodien selten und dafür schnell genug waren, Blockbuster-Kino kein Dauerzustand – heute gibt es das Internet.

            Ich weiß, einige glauben auch das bei Rare „die kreativen Köpfe verschwunden sind“, aber nüchtern betrachtet wurden bei anderen Entwicklern regelmäßig die Teams ausgeschlachtet – Naughty Dog, Sony Santa Monica, Ubisoft,Rockstar, kann man sich aussuchen… Und am Ende wird trotzdem geliefert. Ich denke das kann Rare auch noch, so langweilig ich persönlich auch Sea of Thieves fand.Es scheint aber auch ohne GamePass seine Community gefunden zu haben.

            1
      • Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 10.07.2020 - 11:52 Uhr

        Die Leute, die Rare kritisieren, behaupten selten, dass die von dir genannten Spiele schlecht seien.
        Das wird es wohl auch, was du nicht zu verstehen scheinst.
        Es geht weniger darum, ihre erhältlichen Titel zu kritisieren, sondern vielmehr darum, was Rare zu Zeiten der Zusammenarbeit mit Nintendo für richtig gute Spiele herausgebracht hat und seit der Zusammenarbeit mit MS eben eine ganz andere Schiene zu fahren scheint.

        Wenn diese Art von Kritik in deinen Augen ein Gejammer ist, dann ist deine Wortwahl für mich Blödsinn in den Himmel loben.
        Keines der von dir genannten Spiele ist auf irgendeine Art und Weise herausstechend. Gute bis vielleicht brauchbare Spiele. Aber nichts, woran man sich in zehn Jahren noch erinnern wird.

        Was meinst du? Ich habe unrecht?
        Ja, vielleicht habe ich das tatsächlich.
        Ist aber meine Meinung.
        Aber ich behaupte nicht in der Darlegung meiner Meinung, dass die Meinung anderer ein Gejammer ist.
        😉

        2
        • TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 13:33 Uhr

          Naja, deine Ansicht in ehren, aber du vergisst hoffendlich nicht die ganzen Microsoft Hater, die so wieso alles schlecht reden, was Microsoft macht? Denn die gibt es definitiv!

          Oder willst du das etwa leugnen?

          Gutes Beispiel ist da die Xbox One. Erst wurde sie wegen Kinect 2 verissen, aber als sie fallen gelassen wurde, war es auch wieder nicht Recht. Manchen macht du es nie Recht.

          Und bei Rare ist das nicht anders. Auf der einen Seite schreit jeder nach neuen, innovativen Marken und dann soll Rare aber nur Fortsetzungen von alten Marken machen. Alles andere wird per se gleich mal abgelehnt.

          Auf solche Widersprüche stößt man im Internet häufig.

          0
      • OzeanSunny 80015 XP Untouchable Star 1 | 10.07.2020 - 13:20 Uhr

        Der einzige der hier jammert bist du. Comandante che hat es weiter unten genau auf den Punkt gebracht. Das nennt man lesen verstehen und argumentieren und nicht sich gleich wie ne wilde Axt im Wald verhalten. Sachlich und kompetent und nicht gleich rummaulen

        1
    • Z0RN 248125 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.07.2020 - 08:25 Uhr

      Das war nicht das Problem, sondern, dass die kreativen Köpfe allesamt RARE nach der Übernahme verlassen haben. Gleiches Problem hat EA mit Criterion Games zum Beispiel. Eben das soll damit nicht mehr passieren.

      0
      • TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 08:36 Uhr

        Aber wenn die kreativen Köpfe angeblich alle das Studio verlassen haben, wer hat dann Kinect Sports, Sea of Thieves, Kameo, Viva Pinata, Perfect Dark Zero entwickelt? 😉

        Ich merke da schon einen Widerspruch in der Aussage.

        0
        • DPadDFiler 4340 XP Beginner Level 2 | 10.07.2020 - 08:47 Uhr

          Die Flucht aus der Firma ging ja in den Folgejahren weiter und die genannten Beispiele können nicht mit den Vorgängern mithalten. Was nicht heißt das sie schlecht sind

          1
          • TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 08:50 Uhr

            Ich verstehe dieses engstirnige Denken von euch einfach nicht. Nur weil euch persönlich etwas nicht gefällt kann man Millionen! zufriedene Gamer doch nicht ignorieren.

            Sea of Thieves geht gerade ab wie Schmitz Katze auf Steam 😎 Die Userbewertung schon mal auf Steam gesehen?

            2
            • DPadDFiler 4340 XP Beginner Level 2 | 10.07.2020 - 09:08 Uhr

              Wir sind engstirnig? Ich glaube du möchtest gerade trollen
              Fortnite, Call of Duty und Candy Crush müssten deiner Logik nach die besten Spiele sein die jemals erschienen sind. Und Games wie What Remains of Edith Finch schlecht weil sie nicht die Millionen erreicht haben?

              1
        • snickstick 199175 XP Grub Killer God | 10.07.2020 - 09:14 Uhr

          „Kinect Sports, Sea of Thieves, Kameo, Viva Pinata, Perfect Dark Zero“
          Phuu, da spricht du jetzt aber ein sehr sehr langen zeitraum mit an, irgendwas zwischen 2006 und 2018. Die sind ja nicht alle gleicvhzeitig gegangen.
          Aber wenn ich das so lese verstehh ich nicht warum es nie eine VivaPinjata 3 gegeben hat. Das war so eine tolle Marke und die haben die einfach liegen gelassen.
          naja für michg war Rare eh immer mit DonkyKong verknüpft und nicht mit den anderen Titeln.

          0
          • TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 09:34 Uhr

            Tja, weil sich die Marke offenbar nicht gut genug verkauft hat. Schade, aber was soll man machen? Nicht jedes Spiel wird ein Hit im Verkauf.

            Bei YookayLaylee 1 habe ich übrigens mal von 1 Mio verkaufte Exemplare gelesen. Das Spiel erschien für Xbox One, Ps4, Switch, PC und dafür sind die Verkaufszahlen mickrig. So etwas sollte man vielleicht auch im Auge halten, wenn man von einem Banjo & Kazooi und Conker Nachfolger träumt.

            0
            • Conker1970 41360 XP Hooligan Krauler | 10.07.2020 - 10:23 Uhr

              Yooka Laylee war Ok aber nicht was unter die Entwickler erwartet war!(Es machte Spass trotzdem!)
              Aber die Nachfolger hat sich besser Verkauft!

              Und wenn ein Mario raus kommt verkauft es um die 6-10 Million mal so eine Markt ist da.
              Aber Microsoft will mehr Spiele in Gamepass dann warum kein Banjo!

              0
        • Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 10.07.2020 - 19:23 Uhr

          Ich glaube, dein Problem ist eher, dass du dich auf etwas fokussiert hast und dich nun daran fest klammerst, obwohl du selbst ahnst, das du nicht ganz richtig liegst.

          Mit deinem Argument, dass viele alles kritisieren, was von MS kommt, hast du absolut recht. Ja, leider gibt es sehr viele solcher Zocker. Das sehe ich tagtäglich in verschiedenen Foren, wo alles, was von MS kommt und ein Vorteil gegenüber der PS5 ist, einfach weggelassen wird. Dann maßt man sich mit solchen Methoden auch noch an, „alle“ Vor- und Nachteile beider Konsolen zu erwähnen. Wobei dann natürlich fast die Hälfte von dem weggelassen wird, was für Sony nicht gut ist. Daran werden wir aber nie etwas ändern. Also sollten wir uns wenigstens die Gelassenheit bewahren, über solche Kommentare/Darstellungen etc. einfach hinwegzusehen.

          Du hämmerst auf die falschen Leute ein, wenn du gerade hier im Forum andere als „jammernde“ bezeichnest, die einige Dinge anders sehen.
          Wir sitzen, mehr oder weniger alle im gleichen Boot.
          Und du weißt ja, was passieren kann, wenn man im gleichen Boot sitzt und zu heftig reagiert. Dann könnte es sein, dass wir alle untergehen. 😉
          Spaß beiseite. Zorn schreibt ja weiter oben, was einer der Gründe für den vermeintlichen Richtungswechsel von Rare ist.

          Dann muss man sich aber auch die Frage stellen, weshalb so viele Entwickler ein Studio verlassen, wenn sie übernommen werden.
          In der Regel hat das nicht selten auch solche Gründe, wie, dass die eine oder andere Person/Abteilung nicht genug vom Kuchen abbekommt oder den eigenen Stellenwert bei solchen Übernahmen nicht gebührend geltend machen kann.
          Und etlicher anderer Gründe.
          Aber meist ist es Tatsache, dass sie mit der dann vorgegebenen Richtung nicht einverstanden sind.
          Und sowas ändert nun einmal auch den Charakter jeden Studios.

          Nimmst mir nicht persönlich, aber du führst wiederholt Spiele auf, die zwar alle von Rare stammen, aber für mich persönlich nicht ein einziges wirklich gutes Spiel dabei ist.
          Allein für diesen Lacher, den du mir beschert hast, danke ich dir!
          Und wenn wir es schaffen, ein Lächeln auf das Gesicht des anderen zu zaubern, dann schaffen wir es auch, uns auszutauschen, ohne uns die Köpfe einzuschlagen.
          😉

          0
          • TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 20:38 Uhr

            Ansichtssache, wie bei jedem Spiel halt 😁 Unbestritten ist aber der enorme Erfolg der Marken.

            Was neues probiert, bzw. vom Mainstream absichtlich weggehen kann eben funktionieren, aber auch ein kompletter Reinfall werden.

            Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder? ^^

            0
      • Conker1970 41360 XP Hooligan Krauler | 10.07.2020 - 09:33 Uhr

        Die Meisten waren schon weg bei Dinasaur Planet sogar während Perfect dark hat die besten Rare verlassen.
        In Prinzip lachte Nintendo über die Angebot und sagte Danke 🙂

        Trotzdem Schade was aus Rare in the 2000er bis Sea Of thieves geworden ist. Aber sie kommen wieder 🙂

        0
        • Z0RN 248125 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.07.2020 - 09:35 Uhr

          Jap, und ich habe auch schon so oft gesagt: es bringt gar nichts Studios zu kaufen, wenn man die kreativen Köpfe dahinter verliert. Aber das wird schon, wie man sieht.

          0
  3. DrDrDevil 55065 XP Nachwuchsadmin 7+ | 10.07.2020 - 08:17 Uhr

    Sehr gut geschrieben 🙂

    Ich finde die Art wie MS es handhabt sehr gut, quasi nach dem Motto, macht was ihr wollt, solange ihr etwas macht 😀

    0
  4. DPadDFiler 4340 XP Beginner Level 2 | 10.07.2020 - 08:24 Uhr

    Urquhart 😄 hat der nicht die Orks gegen Minas Tirith angeführt?
    Ja mir gefällt diese aggressive Strategie, da kann Sony schön weiter Zeitexklusive Deals aushandeln und Schmiergeld für Public Relations ausgeben 😉
    Am besten MS kauft noch UBI, EA, Capcom, SquareEnix dann is ruhe

    0
    • dancingdragon75 70235 XP Tastenakrobat Level 1 | 10.07.2020 - 09:13 Uhr

      Nein, das war der, der über den Ast gestolpert ist und ihn dann aus Versehen an Thor’s Kopf geworfen hatte..
      Daraus wurde dann der Griff von Thor’s Hammer..
      Urquhart würde dann aber verbannt und bietet heute Fischsemmeln feil am Timmendorfer Strand..
      Nur damit hier keine Verklärung der wahren Geschichte stattfindet wollte ich das hier mal klarstellen..
      Danke 😉

      0
      • DPadDFiler 4340 XP Beginner Level 2 | 10.07.2020 - 09:21 Uhr

        Ah haha gut zu wissen. Könnte echt mal wieder schön Matjes Brötchen und Hansa Pils mit de Turtles wegsnacken. Richtig klingonisches Frühstück 😋

        0
    • snickstick 199175 XP Grub Killer God | 10.07.2020 - 09:16 Uhr

      Bringt alles nix, Söny hat EPIC angekauft und die werden zukünftig die und das Erfolgreichste Spiel auf diesem Planeten mindestens Zeitexclusive haben.
      Wenn GTA 6 erstmal 6 Monate exclusiv auf der Söny ist können wir versuchen der Versuchung zu wiederstehen.

      0
        • Z0RN 248125 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.07.2020 - 09:38 Uhr

          Die 250 Mio machen 1,3% Anteil bei Epic aus, die haben dank Fortnite ein Wert von über 1,7 Milliarden. Also da hat Sony kaum bis gar keinen Einfluss mit der Investition. Mit der Reichweite hingegen natürlich schon. Es bleibt spannend, ob Sony beispielsweise alle exklusiven Spiele bald auch parallel für PC veröffentlicht oder nicht – und erst später für PC bringt. Vielleicht so 12 Monate nach PS5 Release.

          0
  5. Conker1970 41360 XP Hooligan Krauler | 10.07.2020 - 09:26 Uhr

    @TheMedium

    Perfect Dark Zero war viel schlechter als Perfect dark und Kameo war schon fast fertig für die Gamecube als von Microsoft übernommen war.
    Nein ich finde auch dass viele Creativität von rare war damals abgehauen.
    Wenn du genug Artikel über Rare liest viele gute Proketen ala Kameo 2 oder eine Nachfolge von Conker war von Microsoft eingestämpft.
    Daher finde ich schon dass rare nicht so gut gelaufen ist.
    Seit Sea of Thieves ist was rare immer ausmachte.Frische Ideen usw.
    Everwild sieht sehr gut aus aber hoffe auf ein paar Alte IPS ala Jet Force Gemini, Conker, Banjo Kazooie die in die N64 Tage Rare etwas besonderes machte!

    Ich hoffe am 23 Juli kommt eine Menge Spiele 🙂

    0
    • Z0RN 248125 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 10.07.2020 - 09:39 Uhr

      Sorry, aber keines deiner genannten Spiele wird gezeigt am 23.07. 🤐

      0
      • Conker1970 41360 XP Hooligan Krauler | 10.07.2020 - 10:17 Uhr

        ich weiss aber hoffen kann ich immer. ABER bei die letzten Gamescom hätte eine intressantes Gespräch mit eine Rare Entwickler über diesen Thema und geplant ist alte IPs zurückzubringen wenn die Zeit REIF ist! Und Battletoads war die Anfang!

        0
      • dancingdragon75 70235 XP Tastenakrobat Level 1 | 10.07.2020 - 13:32 Uhr

        OK, was weisst du??
        gut..du willst/darfst nicht reden..
        wann kommt die News zu den Spielen die gezeigt werden ? 1h vor der Show? oder 30min vorher? 🤩

        0
  6. churocket 111100 XP Scorpio King Rang 1 | 10.07.2020 - 09:27 Uhr

    Sehr Guter Artikel der zeigt wie kleine Studios profitierten aber auch die grossen davon lernen können 😁😁😁

    1
  7. -SIC- 65980 XP Romper Domper Stomper | 10.07.2020 - 09:59 Uhr

    Der Kauf von Mojang war wahrscheinlich das Beste was Microsoft in dieser Generation gemacht hat. War zwar ne Menge Geld, aber Minecraft ist immer noch überall.

    Letztens ne Kinderzeitschrift gesehen mit Minecraft Extra (irgendein Plastikkram).
    In Kaufhäusern, Modegeschäften und natürlich Spielzeugläden liegt das Merchandise rum.
    Gespielt wird es natürlich auch von vielen.
    Mir ist letztens aufgefallen wie das Spiel ausgebaut wurde.

    0
    • dancingdragon75 70235 XP Tastenakrobat Level 1 | 10.07.2020 - 13:37 Uhr

      Ich hab’s heute aufm Handy gekauft für 7,99€.
      Dank Familiengruppe kann’s der Junge nun auch auf seinem Handy spielen mit allem was er auf der Box hat..
      Einfach mit dem MS Konto angemeldet und zack..

      0
  8. TheMedium 6780 XP Beginner Level 3 | 10.07.2020 - 10:46 Uhr

    Es soll jetzt bitte nicht so rüberkommen, dass ich der Meinung bin, dass Microsoft alles richtig gemacht hätte. Spieleentwicklung ist immer ein Lernprozess.

    Ich denke, dass man am meisten beim Umgang mit Mojang und den Moonstudios (Ori) gelernt hat. Aber auch die Zusammenarbeit mit Epic (Gears), Playground und Turn 10 hat wohl dazu geführt, dass man heute eine ganz andere Sichtweise hat, als früher.

    Davon werden alle Inhousestudios profitieren.

    0
  9. Cratter13 12640 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 10.07.2020 - 11:39 Uhr

    Das klingt doch sehr sehr positiv. Ich hoffe wirklich Microsoft hat damit Erfolg. Ist natürlich auch Eigennutz, ich mag die Xbox und wenn Microsoft erfolgreich Studios integriert, die weiteren erstklassige Spiele abliefern, kommt mir das als Spieler ja zu gute 🙂

    0

Hinterlasse eine Antwort